Darf ich vorstellen....

Conny

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
14.989
348
83
41
Oberpfalz / Bayern
Wir hatten früher auch Enten, Gänse, Hühner und Fasanen. Einzelne Tiere wurden auch mal selber geschlachtet. Wenn es mehrere waren sind wir mit den Tieren auf einen Geflügelschlachthof gefahren. Die haben das recht schnell erledigt und die Tiere haben kaum was davon mit bekommen.
Einmal war mein Vater im Krankenhaus und zwei meiner Brüder mussten eine Gockel schlachten weil der die Hühner arg drangsalierte.
Der eine davon hat den Hahn auf den Hackstock gelegt und der andere dann die Axt geschwungen. Ich stand daneben und sah total paralysiert zu wie beide in dem Moment als die Axt auf den Hackstock auftraf die Augen zu pressten weil sie nicht hingucken konnten ..... ein Wunder das der Hahn danach tatsächlich tot war und keine Arme oder Beine meiner Brüder ab waren ......
Das war das erste und letzte Mal das meine Brüder das machen sollten.
 
  • Like
Reactions: Brini
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
34.919
1.426
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Brini, hier ist ja total Dorf. Die Eltern vom ehemaligen Spielfreund der Mittleren schlachten für den Eigenbedarf wie früher Hühner und Kaninchen. Die beiden kamen zum Schlachten zu uns und machten vor, danach musste ich unter Aufsicht ran. Mitleid darf man nicht haben, sonst geben die Tiere nicht auf. Für unseren Bedarf darf ich nun allein machen, will ich sie weggeben müsste ich einen Schein machen.
 
  • Like
Reactions: Brini
Mamazicke

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.470
383
83
Stade
Oh wie süß... Ich würde auch gern welche haben, aber wir haben zu wenig Platz und Janko würde die Krise bekommen... Unsere Nachbarn haben 5 Hühner und ich finde es so beruhigend das Gegacker....

Schlachten kenne ich auch von früher.. Bin mit meinem Opa immer zu einem Hühnerhof gefahren und habe Hühner und Eier geholt... Opa sagte immer, das man einmal im Leben ein Huhn ohne Kopf laufen sehen muss ... Und ja ich habe es gesehen... Heute würde man es so nicht mehr machen und ich glaub auch nicht mehr machen dürfen.
Abfedern und ausnehmen kann ich aber auch... Das hab ich schon bei Kaninchen und Rehen gemacht.
 
  • Like
Reactions: Brini
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.536
468
83
Südschwarzwald
Ich stand daneben und sah total paralysiert zu wie beide in dem Moment als die Axt auf den Hackstock auftraf die Augen zu pressten weil sie nicht hingucken konnten ..... ein Wunder das der Hahn danach tatsächlich tot war und keine Arme oder Beine meiner Brüder ab waren ......
Das war das erste und letzte Mal das meine Brüder das machen sollten.
Oh mein Gott.... das hätte wirklich schief gehen können. :umfall:

Brini, hier ist ja total Dorf. Die Eltern vom ehemaligen Spielfreund der Mittleren schlachten für den Eigenbedarf wie früher Hühner und Kaninchen. Die beiden kamen zum Schlachten zu uns und machten vor, danach musste ich unter Aufsicht ran. Mitleid darf man nicht haben, sonst geben die Tiere nicht auf. Für unseren Bedarf darf ich nun allein machen, will ich sie weggeben müsste ich einen Schein machen.
Und wie verdrängst Du das Mitleid? Gerne auch per PN, wenn Du hier nicht schreiben magst. Wie betäubt ihr? Mit einem Knüppel? Und wo schlachtet ihr (Keller, Garage, Schopf? Ich bin ja in einer FB Gruppe und habe da schon diverses mitbekommen. Vielleicht sollte ich auch einfach dort nachfragen. Aber es fällt mir gerade einfacher, Dich zu löchern :relievedface:

Oh wie süß... Ich würde auch gern welche haben, aber wir haben zu wenig Platz und Janko würde die Krise bekommen... Unsere Nachbarn haben 5 Hühner und ich finde es so beruhigend das Gegacker....

Es ist wirklich total beruhigend. Leider sind aber die Hühner neben dem Haus von Nachbars, und ich wohne auf der anderen Seite. Daher bekomme ich es nur mit, wenn ich oben bin. Das wird sich aber irgendwann ändern wenn wir a) die Kinder raushaben und der Spielplatz, der jetzt gemeinsam genutzt wird weg kommt oder b) wir tatsächlich evtl. wegziehen. Dann werde ich die Hühner alleine halten.

Schlachten kenne ich auch von früher.. Bin mit meinem Opa immer zu einem Hühnerhof gefahren und habe Hühner und Eier geholt... Opa sagte immer, das man einmal im Leben ein Huhn ohne Kopf laufen sehen muss ... Und ja ich habe es gesehen... Heute würde man es so nicht mehr machen und ich glaub auch nicht mehr machen dürfen.
Abfedern und ausnehmen kann ich aber auch... Das hab ich schon bei Kaninchen und Rehen gemacht.
Ich weiss bisher nur, dass betäuben vor dem Kopf-ab Pflicht ist. Ansonsten darf man wohl für den Eigenbedarf schlachten. Manche haben wohl ein kleines Bolzenschussgerät für die Betäubung, aber ob das bei einem Huhn so einfach anzusetzen ist oder nicht doch eher der harte Schlag auf den Kopf... :augenroll:

Bis dahin habe ich aber noch einen weiiiiten Weg vor mir. Und den gehe ich auch erst, wenn wir wirklich Hähnchen rein für die Aufzucht haben werden, zu denen ich die Bindung von Anfang an nicht wirklich zulassen werde. Ist dann noch schwer genug.

Ich danke euch aber schonmal, dass ihr so offen darüber schreibt. Ich hatte als Kind nie die Chance (?) soetwas mitzuerleben. Ich lebte zwar auch auf dem Land und wusste, woher Milch, Eier und Fleisch kommt. Aber ich kam dem Thema nie wirklich nahe. Stephan ist mit Landwirtschaft gross geworden und ist da ganz anders. Ich fühle mich da total verweichlicht :relievedface:

Grüßle und ein schönes Wochenende euch

Sabrina
 
Mamazicke

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.470
383
83
Stade
Ich weiss bisher nur, dass betäuben vor dem Kopf-ab Pflicht ist. Ansonsten darf man wohl für den Eigenbedarf schlachten. Manche haben wohl ein kleines Bolzenschussgerät für die Betäubung, aber ob das bei einem Huhn so einfach anzusetzen ist oder nicht doch eher der harte Schlag auf den Kopf... :augenroll:

Bis dahin habe ich aber noch einen weiiiiten Weg vor mir. Und den gehe ich auch erst, wenn wir wirklich Hähnchen rein für die Aufzucht haben werden, zu denen ich die Bindung von Anfang an nicht wirklich zulassen werde. Ist dann noch schwer genug.

Ich danke euch aber schonmal, dass ihr so offen darüber schreibt. Ich hatte als Kind nie die Chance (?) soetwas mitzuerleben. Ich lebte zwar auch auf dem Land und wusste, woher Milch, Eier und Fleisch kommt. Aber ich kam dem Thema nie wirklich nahe. Stephan ist mit Landwirtschaft gross geworden und ist da ganz anders. Ich fühle mich da total verweichlicht :relievedface:

Grüßle und ein schönes Wochenende euch

Sabrina
Ich weiß gar nicht, ob vorher betäubt wurde... Das ganze ist 30 Jahre her :umfall: oh Gott bin ich alt :umfall:

Aber es stimmt schon, die damit groß geworden sind, sind härter im Umgang damit.... Ich fühl mich damit manchmal, das ich doch gern weicher wäre.... Aber ich bin in der Landwirtschaft mit Schlachten und Jägern groß geworden... Für mich gehört dass einfach dazu.
 
  • Like
Reactions: Brini
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.536
468
83
Südschwarzwald
Ich weiß gar nicht, ob vorher betäubt wurde... Das ganze ist 30 Jahre her :umfall: oh Gott bin ich alt :umfall:

Aber es stimmt schon, die damit groß geworden sind, sind härter im Umgang damit.... Ich fühl mich damit manchmal, das ich doch gern weicher wäre.... Aber ich bin in der Landwirtschaft mit Schlachten und Jägern groß geworden... Für mich gehört dass einfach dazu.
:hahaha: Ja so geht es mir zur Zeit auch... Gestern stand ich mit Melissa im Laden an der Kasse Wir blödelten während dem Anstehen so bisschen rum und ich sagte irgendwann: Weisst Du eigentlich, wie alt ich mir gerade vorkomme neben Dir? Sie fand das lustig und eröffnete mir nebenbei, dass sie übrigens WEihnachten nicht da sei sondern nach Italien fährt zu den Großeltern... Da musste ich dann schon sehr schlucken, wird die erste Weihnachen ohne sie. Sie kam schon nicht mit in den Sommerurlaub, damit konnte ich noch umgehen. Aber Weihnachten ist nochmals eine andere Nummer...:augenroll: Naja, sie ist 17... manch eine/r ist noch früher soweit...


Ich schicke dir eine PN, nicht dass hier beim Mitlesen einem was aus dem Gesicht fällt. :)
Vielen Dank Andrea :bussi: