Brauche dringend Tips"wie werde ich den Schnuller los&q

G

Giusy

Hallo
Meine <schwester hat mehrere Tage vor ihrem 2.Geburtstag mehrmals am Tag gesagt das sie ja bald wenn sie ja dann 2 Jahre wird ihren Schnuller in den Müll werfen muß weil sie ja dann groß ist.
Und an dem morgen ihres 2.Geb. ist sie aufgestanden und direkt zum Mülleimer und hat ihren NINI da rein geschmissen, meine Schwester war ziemlich baff das sie das auch wirklich gemacht hat, weil meine Schwester dann los musste und ihr fürs Schlafen dann neue kaufen musste.
Aber seit dem braucht sie den Schnuller nur noch zumSchlafen,sie ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate alt.
Also versuche es einfach mit viel reden ,hat wenigstens bei meiner Nichte geklappt,obwohl die Idee mit der Zahnfee finde ich auch klasse.
Ciao Giusy
 
V

Valesca

Hallo Lee,
mein Kommentar kommt zwar etwas verspaetet, aber fuer den Fall, dass alle anderen Tips evtl. noch nicht geholfen haben, wollte ich Dir aus meiner eigenen Erfahrung als Kind (5 Jahre Nuckler!.. :oops: ) erzaehlen, wie's bei mir zum Ende kam!? :-o Damals war ich krank (erkaeltet) und meine Ma wusch den Nuck tagsueber oefters ab, damit halt die ganzen Keime etc. sich nicht "ansiedeln". Nachdem sie ihn mir also dann wiedergab, guckte sie sich den Nuck nochmal an und sagte »Iiihh, soo viele Bakterien sind da noch dran!« (Ich weiss es noch wie heute!) Irgendwie fand ich das dann auch ekelig und nach 10 Min. Gruebeln entschloss ich mich von alleine, den Nucki in den Muell zu werfen! Ich war stolz wie Oscar! :D
Sicherlich mag es mit 5 Jahren etwas anders sein, aber ich denke, dass Dein Sohnemann mit 2 Jahren es sicherlich auch schon versteht!?
Versuch's doch einfach mal! Viel Glueck,
 
V

Valesca

Hallo Lee,
mein Kommentar kommt zwar etwas verspaetet, aber fuer den Fall, dass alle anderen Tips evtl. noch nicht geholfen haben, wollte ich Dir aus meiner eigenen Erfahrung als Kind (5 Jahre Nuckler!.. :oops: ) erzaehlen, wie's bei mir zum Ende kam!? :-o Damals war ich krank (erkaeltet) und meine Ma wusch den Nuck tagsueber oefters ab, damit halt die ganzen Keime etc. sich nicht "ansiedeln". Nachdem sie ihn mir also dann wiedergab, guckte sie sich den Nuck nochmal an und sagte »Iiihh, soo viele Bakterien sind da noch dran!« (Ich weiss es noch wie heute!) Irgendwie fand ich das dann auch ekelig und nach 10 Min. Gruebeln entschloss ich mich von alleine, den Nucki in den Muell zu werfen! Ich war stolz wie Oscar! :D
Sicherlich mag es mit 5 Jahren etwas anders sein, aber ich denke, dass Dein Sohnemann mit 2 Jahren es sicherlich auch schon versteht!?
Versuch's doch einfach mal! Viel Glueck,
 
M

Marion

:-o Liebe Lee, unsere Tochter hat die Schnullerfee im gleichen Alter überhaupt nicht interessiert, auch keine Geschenk-Versprechen. Erst als ich ihr i. Spiegel zeigte, dass ihre Zähne schiefwerden, hat sie die Nukis weggeworfen. Es gab dann 2 schwierige Nächte u. ab u. an Gebettel, weil sie die wieder haben wollte. Doch ich bin hart geblieben u. habe ihr erklärt, dass die Müllmänner diese im Müll schon abgeholt haben. Sie hat es verstanden u. wir sind mit 2 3/4 Jahren den Schnuller losgeworden. L.G. Marion P.S.: Laura hat jetzt übrigens eine gute Zahnstellung.
 
T

Tati

Hallo,

Tabea hat seit 4 Nächten keinen Schnulli mehr! :bravo:
Sie hat sie mittags rumgetragen und irgendwo hingelegt/versteckt. Abends im Bett wollte sie die Schnullis haben (sie hatte immer zwei, einen im Mund und einen in der Hand), aber wir fanden sie nicht. Sie wusste auch nicht mehr, wo sie sich hingelegt hatte, also musste sie ohne Schnullis schlafen! Sie musste es akzeptieren, denn sie hatte sie ja selbst versteckt und fand sie nicht mehr. Als ich ins Bett ging, fand ich sie, sie lagen in meinem Bett. Aber die Nacht verging fast ruhig. Einmal hat sie gewimmert, mein Mann ging rein, Tabea sagte: "Ich will meine Schn..., ich will etwas zu trinken." Sie hat sich dann wohl daran erinnert, dass sie nicht zu finden sind. Also einen Schluck getrunken und weitergeschlafen.
Am nächsten Abend ging es auch so, sie fragte nicht nach den Schnullis. Am übernächsten Abend fragte sie nach den Schnullis, sie wollte sie haben. Ich fragte sie nur, ob sie sie schon gefunden hat, sie sagte nein, also waren sie noch weg. Sie schlief wieder ohne. Und gestern abend fragte sie wieder nicht nach den Schnullis.

Ich denke, es ist jetzt vorbei. Sie hat auch schon stolz der Oma erzählt, dass sie ohne Schnullis schlafen kann und sie tauchen ja auch nicht mehr auf! Wie gemein aber auch :) , in unserer obersten Schublade im Schlafzimmer, da hat sie sie ja bestimmt nicht rein, und da werden sie dann auch nicht gefunden! :-D

Und ich wollte mir schon das Buch mit der Schnullerfee kaufen. das hat sich jetzt ja erledigt! :D


Liebe Grüße Tati
 

Evelyn

Bibi Blocksberg
19. März 2002
7.074
0
36
Minga
Hallo Lee,


das Buch heißt "Ein Bär von der Schnullerfee", siehe link:

http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...r=8-1/ref=sr_aps_prod_1_1/028-3345959-1543714


Meine Patenkinder haben das Buch aber auch erst mit Ende 2/Anfang 3 richtig verstanden.


Das Kind einer Bekannten benötigt heute noch einen Schnuller zum Einschlafen, sie ist 4 - und hat sich nicht durch die Geschenke der Schnullerfee (unsere Bekannten hatten ihr aus lauter Verzweiflung schon ein ganzes Barbie-Sortiment angeboten) bestechen lassen.


Die Idee mit dem Loch in den Sauger stechen würde ich auch mal ausprobieren.


Wir waren kürzlich beim Kinderzahnarzt.
Dort haben sie Franziska eine Geschichte erzählt, die ich gleich noch schildern werde.
Beim Doc haben sie erzählt, daß sie damit gute Erfahrungen gemacht haben, weil die Kinder das Gefühl haben, sie tun damit was Gutes.

Die Geschichte ist folgende:


"Kennst Du die Affen im Zoo?
Und hast Du schon mal die Affenbabies gesehen?
Ja?
Und weißt Du, die Affenbabies sind gaaaanz klein und soooo arm.
Denn sie haben kein Geld, um sich Schnuller zu kaufen :-(
Deshalb ruft der Zoodirektor immer beim Kinderzahnarzt an und fragt, ob nicht so große Kinder wie Du ihren Schnuller den Affenbabies schenken wollen.
Hm, was meinst Du, überlegst Du Dir das mal?"



Ich selbst habe die letzten Wochen viel mit Franziska darüber gesprochen.
Aber sie hat sich hartnäckig geweigert.
Und noch mehr an den Schnullis gesaugt und mit den Händen geknetet.

Vermutlich war aber gerade das die Vorstufe zum nächsten Entwicklungsschritt:

Vor drei Tagen hat sie ihre drei Didis morgens selbst verlegt - wie bei Tati :wink: .

Ich habe sie nicht gefunden. Zwei Tage lang.
So mußte sie ohne schlafen gehen.

War Mittags überraschender Weise fast kein Problem, aber Abends.

Gestern war unsere Nichte da und hat die Didis in Franziskas Abwesenheit in der Schachtel mit Buntstiften entdeckt - ich habe sie nun unauffindbar verräumt.

Heute Abend hat sie nur einmal nachgefragt, ist friedlich eingeschlafen.

:bravo:



Ich hoffe, Ihr findet eine für Euch befriedigende Lösung,

Evelyn