bin grad so traurig.....

rabe socke

Familienmitglied
19. November 2009
905
0
16
im süden ;-)
hallo ihr
draußen ist so ein schönes wetter und eigentlich sollte man super laune haben und sich freuen, springen, lachen.....
aber mich ziehts grad ganz weit runter.
:(
ich hock in einem tiefen schwarzen loch und vielleicht habt ihr mal kurz ein ohr für mich frei.
vielleicht kann mir der eine oder andre ja sogar irgendwas raten.....

vielleicht kennt ihr die problematik:
es geht um freundschaften zwischen paaren mit und paaren ohne kinder

mein mann und ich, wir haben einen festen und guten freundeskreis und fühlen uns sehr wohl darin.
bzw. fühlTen !!!
irgendwie ist in letzter zeit der wurm drin und es geht mir furchtbar an die nieren.
in unserem freundeskreis haben nur wir und ein zweites paar kinder. alle anderen sind kinderlos.
große unternehmungen wie grillen am 1.mai, gemeinsam zum baden gehen oder ein wochenende in die berge fahren, waren bisher nie ein thema mit dem ganzen haufen.
in letzter zeit wird es aber immer deutlicher, daß die kinderlosen paare zunehmend gereizter auf die kinder reagieren.
im gemeinsamen hüttenurlaub anfang märz war die stimmung gereizt und zum schneiden dick. es war furchtbar und mein mann und ich waren froh, als wir wieder allein zu dritt zuhause waren.
dazu kommt, daß das andere kind und jan sich nicht vertragen.
es kommt inzwischen bei jedem treffen zu streitereien, handgreiflichkeiten und es gibt nicht selten blaue flecken, ausgerissene haare oder beulen.
das allein hat schon eine riesen-lücke in die freundschaft gerissen.
die eltern des anderen jungen haben eine völlig unterschiedliche auffassung im thema erziehung als wir. inzwischen können wir gar nicht mehr richtig miteinander umgehen, weil jeder vom andren denkt, er wäre schuld dran, daß die kinder sich so zoffen.

wir spüren auch in letzter zeit sehr deutlich, wie wir von den freunden bewusst von unternehmungen ausgeschlossen werden, vermutlich, weil die anderen keine lust auf die nervigen kinder haben.
die eltern des andren jungen werden alledings durchaus noch mitgenommen, weil sie nämlich einfach ihren sohn bei der oma abliefern, um was unternehmen zu können.
das wäre natürlich die einfachste lösung, aber wir sind der meinung, daß wir drei eine familie sind und daß wir so dinge wie grillen, wandern, radfahren auch als familie unternehmen.
wenns mal ums abends weggehen geht, kino, was trinken oder so, dann ist das kein problem, jan mal zur oma zu bringen, aber das soll ja schließlich nicht die regel sein.

es macht mich furchtbar traurig zu sehen, wie die freundschaften zerbröckeln.
bzw, es betrifft ja eigentlich nur uns drei.
die anderen sind ja immer noch dicke zusammen.
ich fühle mich schrecklich ausgegrenzt, rausgedrängt.
"nur" weil wir eltern sind und es nicht einsehen, zugunsten des freitzeit-spaßes das kind zur oma abzuliefern.

ich könnt echt heulen.
kennt ihr das ?
wie macht ihr das im freundeskreis ?
ist das normal, daß man als familie keine freunde ohne kinder haben kann ???
natürlich ticken bei familien die uhren irgendwie anders als bei kinderlosen paaren, aber man kann sich doch arrangieren, oder ??
:cry:
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
31.006
5.522
113
49
Dahoam
AW: bin grad so traurig.....

Silvia,

wie alt sind die Jungs den?

LG
Su
 

Buchstabensalat

Lebenskünstlerin
16. Juli 2003
19.084
1.276
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
AW: bin grad so traurig.....

WEIL du eigentlich nur eine Wahl treffen kannst. Nämlich entweder, ohne deinen Sohn etwas zu unternehmen mit deinen Freunden, oder mit deinem Sohn ohne deine Freunde.

Weißt, wir haben das Glück, daß es hier die Kinder quasi gleichzeitig gehagelt hat. Und noch mehr Glück, daß trotz nicht immer identischer Erziehungsstile die Kinder sich doch einigermaßen gut verstehen.
Aber wenn ich so lese, daß dein Sohn bei solchen Erwachsenenunternehmungen nur die Wahl hat, entweder mit diesem Jungen zu spielen, den er nicht mag, oder ganz ohne Spielkameraden mit den Erwachsenen abzuhängen, dann fühle ich mit deinem Sohn. Und frage mich, ob es für deinen Sohn nicht doch die schönere Alternative wäre, dann eben mal bei Ompas zu bleiben, während ihr euch mit den Freunden vergnügt. Es muß ja nicht jedes Wochenende sein.

Ich könnt mir aber vorstellen, daß es euch auch gut tut, mal wieder "nur Paar" zu sein (und ich spreche aus einer Erfahrung von drei Kindern... ;) ) und das Beisammensein mit Freunden zu genießen.

Salat
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
31.006
5.522
113
49
Dahoam
AW: bin grad so traurig.....

jan ist 4 und der andre 3
warum ??

....weil es ja auch nur eine Phase sein kann, besonders wenn sie eben noch so klein sind, und die Haar ziehen und hauen ev. noch akzeptabler ist, wie wenn Du schreiben würdest die beiden sind 10:hahaha:

Leider kommt gleich ein Kund, kann gerade nicht so ausführlich, hoffe ich hab später nochmal Zeit.

LG
Su
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.344
1.839
113
AW: bin grad so traurig.....

Die Geburt eines Kindes wirft das ganze Leben durcheinander und auch den Freundeskreis. Ich finde es normal, dass kinderlose keine Lust auf ewiges Kindergequaengel haben - gerade wenn die zwei Buben sich staendig in den Haaren haben -; ich finde es normal, dass man als Kleinfamilie etwas unternehmen moechte; ich finde es normal, dass man sich neue Familienfreunde sucht, wo es zwischen Eltern und Kindern funk;, ich finde es normal das Kind mal von jemand anderem (den Omas zB) betreuen zu lassen, um ohne Kind auszugehen. Es ist doch fein, wenn Ihr Euch ein Stueck aus dem alten Freundeskreis loest und auch neue Bekanntschaften eingeht. Ihr koennt ja durchaus deutlich signalisieren, welche Unternehmungen Euch noch interessieren und welche fuer Euch als Familie nicht mehr passen.

Wir haben uns mit dem dritten Kind sogar mit Freunden auseinandergelebt, die nur ein Kind im Alter unseres Grossen haben. Sie wurden damals, im Schulalter ihres Sohns, wieder viel flexibler und wir waren neu an Haus und Hof gebunden. Wohingegen ihr Sohn oft mit einem anderen Einzelkind Wochenenduebernachtungen hatte und die Eltern quasi frei hatten oder auch Babysitter geteilt wurden, waren wir mit einem Stillbaby wieder eingebundener. Wir moegen uns immer noch aber sehen uns nur noch zwei, drei mal im Jahr oder so, wohingegen wir frueher sicherlich alle paar Wochen etwas zusammen unternommen haben und wenn es nur auf einen Kaffee vorbeischauen war.

Lulu
 

rabe socke

Familienmitglied
19. November 2009
905
0
16
im süden ;-)
AW: bin grad so traurig.....

Ich könnt mir aber vorstellen, daß es euch auch gut tut, mal wieder "nur Paar" zu sein (und ich spreche aus einer Erfahrung von drei Kindern... ;) ) und das Beisammensein mit Freunden zu genießen.
Salat

vermutlich hast du recht.
wir sind alle in zwei wochen zum geburtstag von dem andren paar mit kind eingeladen und ich denke, daß wir jan bei oma/opa übernachten lassen und einfach mal wieder, wie du sagst "paar" sind.
und es wird nicht nur für die andren entspannter, sondern auch für uns, wenn wir nicht dauernd gucken müssen, ob sie sich denn jetzt wieder die köpfe einschlagen.

über kurz oder lang müssen wir wahrscheinlich den freundeskreis auf paare mit kindern verlagern (oder erweitern.... je nachdem)

ich finde es einfach nur traurig, daß freundschaften, die jahrelang so gut gepasst haben, sich so entwickeln
 

rabe socke

Familienmitglied
19. November 2009
905
0
16
im süden ;-)
AW: bin grad so traurig.....

....weil es ja auch nur eine Phase sein kann, besonders wenn sie eben noch so klein sind, und die Haar ziehen und hauen ev. noch akzeptabler ist, wie wenn Du schreiben würdest die beiden sind 10:hahaha:
Su

aber so wie es aussieht übersteht die freundschaft (zumindest zu dem andren elternpaar) diese phase nicht.
es herrscht totale funkstille und auf die stimmung bei dem geburtstag in 2 wochen bei dem paar bin ich sehr gespannt............