Baltikum

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von lulu, 2. Juli 2017.

  1. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    7.948
    Zustimmungen:
    1.134
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich hole das nochmal hoch. Ich sitze hier gerade an der Planung des Sommerurlausbs und so wie es im Moment aussieht geht es über Dänemark, Schweden, Finnland nach Estland, Lettland und dann nach Litauen. Von dort per Fähre dann wieder zurück nach Kiel. Schweden und Finnland sind schon durchgeplant aber ich freu mich noch über Tips für Estland, Lettland und Litauen. Leider werden wir nicht irre viel Zeit haben aber um so mehr wäre es schön zu hören, was euch gut gefallen hat. Und natürlich Empfehlungen für nette Hotels und Pensionen...ach ich freu mich schon so...
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.770
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wow, Nemo, da habt Ihr ja eine wahnsinnig lange Route vor Euch. Wir reisen etwas langsamer.

    In Estland war ich mal gesondert mit Linnea. Tallin ist toll, da müsst Ihr ungedingt anhalten. (Wir haben bei Bekannten mitgewohnt, daher kein Tip.) Und ich würde vielleicht auch einen Abstecher in den Laheema National Park machen. Das ist ja nicht so weit.

    In Lettland waren wir bei Kap Kolka (zelten), in Riga (Airbnb) und im Gauja National Park (zelten). Ich kann alle drei Stationen empfehlen, bei Zeitmangel würde ich mich wohl für den Gauja Nationalpark und Riga entscheiden. Unsere erste Nacht, nach der Fähre, haben wir bei Stellas in Ziemupe verbracht das war supernett (booking). Bei Kap Kolka gibt es umgebaute Fässer, in denen man mit Meerblick schlafen kann. Das ist bestimmt cool, wir haben es nicht gemacht, weil die gewünschte Nacht nicht mehr frei war (war auch etwas überteuert).

    In Litauen waren wir bei dem Berg der Kreuze - sehr abgefahren - und auch lehrreich. Übernachtet haben wir in der nächsten Stadt, Siauliai, war aber nichts besonderes, ein Privatappartement über booking. Danach die Kurische Nehrung, wunderbar. Dort haben wir gezeltet, das würde ich nicht noch mal tun, der Zeltplatz ist völlig überfüllt. Stattdessen würde ich mir ein Appartement oder noch besser ein Häuschen in Preila oder Pervalka mieten. Die Landschaft ist bezaubernd, gerade wenn Badewetter ist, ist es toll. Wir hatten die Fahhraeder dabei, das ist noch mal eine andere Aktivität, herrlich. Danach wollten wir eigentlich nach Vilnius, das war uns aber zu weit, und wir sind nach Kaunas gefahren (auch auf Empfehlung der Vermieterin in Riga). Kaunas war unsere Superüberraschung des Urlaubs, ein Städtchen mit ganz toller Atmosphäre. Wir hatten auch eine wirklich prima Unterkunft, das Gästehaus der katholischen Erzdiözese, sehr sympathisch, große, helle, freundliche Zimmer, beste Lage.

    Von dort aus ging es nach Mariampole (da war Levin für ein paar Tage bei einem Freund, ansonsten nicht zu empfehlen) und weiter nach Polen. Ihr solltet berücksichtigen, dass der Verkehr im Baltikum wesentlich langsamer fließt. Kleinere Straßen, auch mal dirt roads, viel geringere Reisegeschwindigkeit.

    Viel Freude bei der Planung! (erst mal)


    Lulu :winke:
     
Die Seite wird geladen...