ARD Keine Angst

Mausel

Brave Chicken
5. April 2005
4.057
0
36
AW: ARD Keine Angst

Sehr bewegend.....hatte teilweise ein sehr großen Kloß im Hals.
 

Alena

Dauerschnullerer
27. Dezember 2005
1.942
0
36
Rheinland
AW: ARD Keine Angst

Ich fand ihn auch sehr heftig, und sehr gut verfilmt.

Manches fand ich nur sehr dick aufgetragen, z.B. die Eltern von Bente kamen mir sehr klischeehaft vor, v.a. die Mutter. Und dass Becky an ihrem Geburtstag gleichzeitig die (erzwungene) Trennung von Bente und die Vergewaltigung durch den "Freund" der Mutter erleben muss - das war mir irgendwie zu viel.

Die Schauspieler waren toll.

Doch, der Film ging mir heute noch einige Male im Kopf herum. Und das Schlimmste ist: so wie Becky und ihre Geschwister hausen, so leben wirklich Kinder hier bei uns, praktisch vor unserer Tür. Das ist so traurig.
 

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.108
351
83
Vancouver, Kanada
AW: ARD Keine Angst

oh nein...:heul:
wieder sowas, was ich einfach nicht ansehen kann :ochne:
Mir reichte gerade nur der verlinkte Trailer OHNE Ton (wegen Fran.s ist der aus ;-) )
 
M

myriam

AW: ARD Keine Angst

Ich habe nur kurz reingeschaut gestern, doch das hat mich so mitgenommen, war einfach nicht in der Verfassung, mir so etwas anzuschauen. Weil mir klar ist, dass in Wirklichkeit tatsächlich viele Kinder so aufwachsen in Deutschland - zum Heulen!
 

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
8.460
1.804
113
AW: ARD Keine Angst

Ich habs gesehen.
Und es war erschreckend realistisch, denke ich, vom Grundgedanken.
Manches war auch sicher zu stark (wie Alex schon schrieb, die Erlebnisse am Geburtstag, also beides zusammen an einem Tag...), aber das ist im Film sicher auch eine Frage der Sendezeit. Da muss möglichst viel Erleben in 90 Minuten gepackt werden.
Aber die Grundaussage war deutlich, finde ich- erschreckend deutlich :-(.
Und dass es die Charaktere irgendwo so oder sehr ähnlich gibt- da hab ich keinen Zweifel- wie viele Beckys mag es geben in Deutschland?
Und wie wenige Bentes?