zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rethschi, 12. April 2006.

  1. hallo,
    ich habe jetzt 2 söhne, der eine 2 jahre und 4 monate, der andere fast 6 monate.
    ich bin zur zeit sehr beansprucht und reagiere leider auch mal über, vor allem wenn der ältere dem kleinen mal wieder einen klapps gibt. wahrscheinlich um auch wieder mehr aufmerksamkeit zu bekommen. aber ich kann mich nicht teilen, und der kleine braucht einfach mehr als der große, der bisher ja ungeteilte aufmerksamkeit besaß. manchmal habe ich das gefühl, nur noch zu motzen und meckern. ich will aber aus dem kreis raus. es wird aber immer schlimmer, der kleine will immer mehr beschäftigt werden.

    gibt es tipps und tricks bei so kleinen rumpelstilzchen in dem geringen altersabstand? wer hat denn ähnliche erfahrungen und wird es irgendwann besser oder nur anders?

    eine leicht übermüdetet
    rethschi
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    So, nun kicher ich erstmal eine Runde - dein Großer ist zwei Jahre jünger als meine Große, dafür ist dein Kleiner ungefähr ein halbes Jahr jünger als meine Kleine. Und dazwischen steckt dann meine Mittlere.
    Mit anderen Worten: drei Kinder im Abstand von ziemlich genau 20 Monaten. Ich kann mir also *sehr* gut vorstellen, was bei euch abgeht.

    Nein, es wird auch nicht besser werden. Ich überlebe diese Zeit eigentlich nur, weil alle Kinder ganztags in der Tagesstätte sind. Sprich, von ca. 8:00 bis 16:30 Uhr habe ich Zeit für all das, was im Mutterleben noch so anfällt. Und trotzdem ist es ein ganz großer Packen.
    Ich würde dir schwer eine Betreuung für den Großen vorschlagen, wobei der Zeitpunkt natürlich schlecht gewählt ist. Unsere waren schon im KiGa, als die jeweils kleine Schwester kam. Möglicherweise kannst du es deinem Großen ja auch als besonderes Schmankerl verkaufen - das dürfen nur große Kinder. Knackpunkt ist natürlich einerseits der Kindergartenbeitrag, andererseits das "Platz kriegen". Zudem dein Großer eben erst im Winter die erforderlichen 3 Jahre alt ist.

    Und nun die gute Nachricht:
    Doch, es wird besser. Warte noch etwa ein Jahr, dann ist auch der Kleine schon "groß" und vernünftig, mehr als der Große im selben Alter. Geschwister ziehen unheimlich mit.

    Zum Klapsen kann ich dir nur raten, gib dem Großen ein anderes Ventil für seinen Frust, möglicherweise eine Babypuppe zum Hauen? Zeig ihm, daß du ihn verstehst. Mach auch mal nur was mit ihm, während das Baby bei Oma o. ä. ist.
    Und wenn du merkst, daß es gar gar gar nicht geht - dann gib die Kinder irgendeinem lieben Menschen in die Hand, laß den Haushalt verschimmeln und gib einen Tag lang Fersengeld ohne Reue! Es wird dir gut tun.

    Salat
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    Hallo,

    hmm, wie bringe ich es Dir bei:hahaha:


    Was soll ich sagen, die meisten finden ja das erste Jahr am anstrengendsten und sagen wenn das rum ist wird es besser. ich fand es genau andersrum, ich bin gut zurecht gekommen, als Lara noch ein Baby war und tagsüber auch mal geschlafen hat. SIe ist eine Wenigschläferin und schläft meistens sogar kürzer wie Ihr älterer Bruder.

    Wichtig ist, sich ein bischen Unterstützung zu holen, bei mir sind es die Großeltern und Yannick kam dann mit genau 3 Jahren in den KiGa, wie sieht es da bei Euch aus?

    Ansonsten alles zurückfahren, Haushalt und Co. und im Sommer fand ich es auch viel besser, wir haben einen Garten und sind dann viel draußen.

    GsD war Yannick nie eifersüchtig und hat Lara nich geklapst.

    Wichtig ist wirklich das Du nicht so viel motzt, das wird sein Verhalten nur verstärken.

    LG
    Su
     
  4. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    Su, schreib doch nicht so etwas :umfall:!

    Ich "überlebe" und organisiere manche Tage nur und wenn sie dann abends beide im Bett liegen, bin ich traurig, dass ich mich Ihnen nicht mehr gewidmet habe und oft so ungeduldig war.

    Ich bin jetzt bei meinen Eltern in Frankreich, ein bißchen Kraft tanken und vorallem SChlaf nachholen (oder vorschlafen..) und ich kann Dir nur empfehlen, Dir hin und wieder mal eine Auszeit zu schaffen, dann sieht man vieles auch gelassener!

    Außerdem kommt alle zwei Wochen eine Putzfrau (kostet uns dann ca. 60€ im Monat) die dann komplett durchputzt, für dieses Geschenk bin ich Tom soooooo dankbar!
     
  5. AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    das problem ist, ich stille fast noch voll, da der kleine ein flaschenverweigerer ist und kann mir kaum eins auszeit von ihm genehmigen.

    mein mann kommt erst gegen 18:30 frühestens nach hause.
    2x die woche geht der große den ganzen tag zur oma, einmal gehen wir beide ganz alleine zum kinderturnen. aber erholen kann man sich wahrlich nicht in diesen zeiten.
    eine putze fürs gröbste gönne ich mir auch, ich kann´s mir sogar momentan gar nicht anders vorstellen.

    mir geht einfach total schnell der hut hoch und ich bereue es sofort zudem man einem 2 jährigen nicht wirklich viel beibringen kann. der reiz etwas zu tun ist ja bekanntlich größer.

    ich habe mir erziehung anders vorgestellt.

    ich hoffe, wenn ich endlich abgestillt habe, geht es mir etwas besser. Nachts durchschlafen wäre auch mal ein Traum.

    ich denke nur, das erkenntnis der erste weg zur besserung ist. motzen bringt einfach nix. aber mein pulverfass ist zur zeit sowas von geladen... aber ein bißchen luftablassen tut ja auch schon gut und das ich nicht ein seltenes experiment gerade mache, weiß ich ja auch.

    (ganz ehrlich: ein drittes kind kommt bei uns überhaupt nicht in frage. ich kanns mir nicht vorstellen.
    (vielleicht fragt ihr mal in 5 jahren nach...))
     
  6. AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    Hallo in die Runde,

    auch ich habe 2 Söhne im Abstand von 21 Monaten und auch bei uns war es eigentlich gut solange der Lütte nur eben so "rumgelegen" hat.
    Mit Krabbelstart fingen eigentlich die Probleme und Eifersüchteleien bzw. Besitzansprüche erst an.
    Das fand ich dann doch anstrengender. Inzwischen ist der Große im KiGa (seit Dez. 2005) und nun wirds auch wieder einfacher.
    Grundsätzlich lieben sich die beiden, aber es geht auch anders.
    Es gibt Tage, da komm ich aus dem Meckern/Schimpfen gar nicht raus - das frustet. Aber es wird immer besser, vor allem, da es nun endlich Frühling wird und ich meine Outdoor-Kids dann rausjagen kann...

    Viele Grüße von Sanna
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    Tröst.
    Aber es könnte alles noch vieeel schlimmer sein.

    Salat
     
  8. MARINOBLUME

    MARINOBLUME Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    in maintal Bischofsheim Kreis Hanau
    AW: zwei kinder unter abstand von zwei jahren...

    Hallo!
    Meine Söhne haben haben einen Abstand von 2 Jahren.ICh habe es immer so gemacht,als Silvano auch ein Baby war,da war der Antonio auch erst 2 Jahre alt,dass wenn wir ins Zimmer sind um zu spielen,dass ich den silvano neben uns auf eine Decke gelegt habe,und habe mit Antonio gespielt.So waren beide nicht alleine.Ich habe auch Voll gestillt bis zu fast einen halben Jahr.ICh war geübt im Stillen,dass ich auch dann im KInderzimmer gestillt habe,während wir mit Bauklötzen gespielt haben.Das ging auch ganz gut.Oder wenn ich stillte,hat sich Antonio mit dazu gesetzt,und hat sich auch bei mir angelehnt.Mach dir nicht so viel Stress.
    Versuche vielleicht ihn mit bei der Pflege des Kleinen mit einzubeziehen.Dann sind sie meistens auch ausgeglichener,weil sie dass Gefühl haben,auch gebraucht zu werden,und eine Grosse Hilfe sind.

    LG Patti
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...