Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von lulu, 25. Februar 2005.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nachdem wir hier so viele Hochbegabungsthreads haben, meine peinliche Frage: Wieviel Zahlenverständnis haben Dreijährige denn so normalerweise? Mir war irgendwie, als ob unser Großer mit drei Jahren längst bis mindestens 10 gezählt hat und auch kleinere Mengen sehr schnell und intuitiv erfaßt hat.
    Levin zählt genau bis drei und erfaßt Mengen bis zwei *gg*. Ansonsten ist alles acht, vier, neun. Darf er das? (Wir "üben" so etwas auch überhaupt nicht, nie und nimmer zählen wir Treppenstufen, Gummibärchen o.ä. :oops:.)
    Bei Klaas wissen wir mittlerweile, daß er im Zahlenverständnis und all diesen Sachen ein bissi weiter ist als seine Alterskollegen in der Schule. Aber ist Levin im Limit? Generell ist er ein sehr pfiffiges Kerlchen, mein Mann nennt ihn immer "streetsmart", darum geht es nicht.
    Lulu
     
  2. Isabella

    Isabella Schneller Klickfinger

    Registriert seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    :winke: Mit meinen habe ich auch nicht groß geübt ~schäm~ und mit drei Jahren konnten beide auch noch nicht bis 10 Zählen. Das habe ich, bzw. mache ich nur wenn Sie auch Lust dazu haben. Mein Kleiner zählt allerdings lieber Frauen und Männer. :p z.B. Daumen: Mama, Zeigefinger: Tante Tamara, Mittelfinger: Tante Mona, usw.
    Aber was die Menge angeht, sieht er sofort wenn sein Bruder mehr Bonbons hat wie er. :)
    Was mir wichtig ist/war, das ich ihnen schon sehr früh beigebracht habe, war die Adresse von uns. Und was Sie tun sollen, wenn Sie doch mal verloren gehen. (hab ich immer eine heiden Angst vor, besonders wenn wir in einer grösseren Stadt sind.) Das wusten beide schon bevor sie drei sind.

    LG
    Tanja
     
  3. AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    Also unsere 3-jährige Julia zählt bis 12 und ich versuche gerade, ihr die Fortsetzung bis 20 nahezubringen (was sie aber nicht all zu sehr interessiert).

    Letztens war ich bei meinem Bruder und dessen 5-jährige Tochter war stolz darauf, bis 30 zählen zu können. D.h., daß sie das wohl noch nicht allzu lange kann.

    Was das Mengenverständnis anbelangt: Wir nennen nie Zahlen, wenn wir über Mengen reden ("da waren 5 Kinder" o.ä.). Ich habe das Gefühl, daß Julia nicht viel damit anfangen könnte. Julia zeigt kein besonderes Interesse, mit Zahlen zu jonglieren. Sie zählt ab und zu gerne etwas, (z.B. wie viele Leute am Tisch sitzen), aber mit dem Ergebnis fängt sie nichts an.

    Schlafbaer
     
  4. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    Michelle zählt korrekt bis 11 - aber erst von 5 ab :)
    Und Mengen kann sie bis 3 erfassen, je nach Tagesform.

    Janine konnte in Michelles Alter zwar schon alle Buchstaben, aber korrekt bis 10 konnte sie erst mit knapp 4 zählen! Dafür konnte sie die Zahlen lesen;-)
     
  5. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    Hallo
    Justin zählt bis 12 - er versucht es auch schon weiter.
    Aber dafür ist er mit dem Sprechen noch nicht so ganz fit.
    lg
    nine
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    Joshi konnt mit 5 bis 10 zählen vorher wußte er wohl die zahlen...aber nicht der Reihe nach...

    Inzwischen mit fast 6 Jahren gehts bis 20...aber ich übe das auch nicht mit ihm.. Buchstaben kann er gar nicht... da bin ich der Meinung das soll er in der Schule lernen. Seinen Namen kann er allerdings schreiben.

    Aber er hat ein unheimlich gutes Zahlengedächtnis..... letzt meinte er Samstag abends.... ich ruf jetzt mal Felicitas an..(Betreuerin im Kiga) , da meinte ich hmm wie willst du das denn machen ... sagt er na ihre Nummer wählen 13895 (oder so) sag ich quatsch kannst doch net einfach ne Nummer wählen... er NEIN das ist ihre Nummer die hab ich mir gemerkt!!!

    Er wählt einfach....bimmelt ewig... sag ich oh geht keiner dran komm wir legen auf.... grad als ich auflegen wollte hörte ich noch Felicitas blablubber.... hab ich aber ganz geschwinde aufgelegt lol
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    Lulu, Laura zählt sicher bis 10 und mit kleinen Fehlern bis 20. Ich zähle allerdings auch Treppenstufen mit ihr und das schon recht lange. Mengen kann sie sicher bis 3 erfassen und mit Abzählen bis 5. Bei noch größeren Mengen verliert sie die Lust am Zählen bzw. fängt an doppelt zu zählen.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. AW: Zahlenverständnis bei Dreijährigen?

    an der uni hab ich gelernt, dass ein kind so weit sicher zählen können muss, wie alt es gerade ist. außerdem muss es sich zur schuleinführung halbwegs sicher im zahlenraum bis 20 bewegen können, aber dreher beim zählen sind auch nicht weiter tragisch. wirklich üben würde ich da nicht wirklich. eher so sachen machen, dass beim wäscheaufhängen geholfen wird und der matz dir immer die benötigte klammermenge geben soll (z.b.: 2 für hose, 3 für pulli, 1 für taschentuch, ...) oder gummibärchen sollen gerecht verteilt werden, ...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. 3 jährige hat zahlenverständnis

    ,
  2. zahlenverständnis 3 jährige

Die Seite wird geladen...