Wie seid ihr auf den Namen eures Babys gekommen?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Viola, 5. Oktober 2004.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr lieben Mitmamis,

    wir haben uns sehr schwer getan einen Namen für unsere Kleine zu finden. :-?

    Wir haben sie dann Lea genannt, weil mein Mann und ich beide Sternzeichen Löwe sind...

    Wie war das mit euch? Habt ihr auch eine Geschichte oder einen speziellen Grund warum euer Baby seinen Namen hat? :)

    Bin total gespannt auf eure Storys, hoffe ich bin nicht zu neugierig :cool:

    :V:

    Liebe Grüsse, Viola
     
  2. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hi du Neugierige!

    Ich will sie Dir ein bischen befriedigen:
    Zu Silvan gibt es eine richtige Geschichte. Es war so ca 3 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und meine Eltern meintn mal wieder nachstochern zu müssen, ob wir denn nun einen Jungennamen hätten, da wir nicht wußten was es wird.
    Nein hatten wir noch nicht und meinen Mann nervten diese Nachfragen. Er schnappte sich also unser Namensbuch und Blätterte schnell durch und stoppte aprupt und las die Namen auf der Seite. Der dritte war SILVAN! :jaja:
    Da stutzte er, las mir den Namen und seine Bedeutung vor: "der Waldgott oder altrömisch: der aus dem Walde kam" und fragte mich: was hälts du davon.
    Ich war spontan angetan von dem Namen und dabei blieb es dann auch, zum Leidwesen meiner Eltern, die lange brauchten sich an den Namen zu gewöhnen.

    Genug erzählt

    LG UTE
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mein Baby ist zwar schon ein Kind, aber bei uns ist, zumindest was den Erstnamen betrifft, der Grund ganz einfach:
    Der renitente, selber aber vollkommen ideenlose Papa. Dann nehme frau ein Vornamenbuch, lese alles vor und setze dem werdenden Vater dort die Pistole auf die Brust, wo der Widerspruch am geringsten ist (vorausgesetzt natürlich, frau findet ihn selber schön).

    Bei Jo ist das was anderes:
    Jo ist nach hinten offen. Es kann alles sein - Joachim, Johannes... Das ist irgendwie wie ein offenes Versprechen. Außerdem gibt es in meiner Heimatstadt einen Bildhauer Jo Jastram. Also ist der Name auch wie eine kleine Wurzel in seine Herkunft.
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    wir haben wochenlang überlegt und nie was gefunden. Eines tages hatte ich ein Rezept in der Hand. Das Kind hieß Julian. Das isses dachte ich
    Kam nach Hause, Andre meinte: Du, ich habe einej tollen Namen. Was hälst du von Julian? Ich grinste nur.
    Abend kam der Cousin von Andre und meinte: HEy Leute ich weiß einen namen.
    Andre und ich grinsten wieder nur.
    Da dachten wir, 3 Leute an einem tag scheint ein gutes Omen zu sein
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also Johanna hat sich ihren Namen selber gegeben :)

    Ich hab geträumt (das war ganz zu Anfang der Schwangerschaft und keiner konnte wissen, ob das Kind überhaupt ein Mädchen wird - aber ich war mir von Anfang an sicher), daß ich ein Kind zur Welt gebracht hätte. Allerdings war das Kind noch SEHR klein, weil sie viel zu früh dran war, aber sie sah in Miniformat schon aus wie eine Dreijährige, mit blonden Löckchen, braunen Augen... und ich sagte ganz aufgeregt "Nein, nein, Du mußt wieder da rein, Du bist noch viel zu klein, das ist ja sooo gefährlich" Und das Kind sagte "Ich bin Johanna, und ich will nur schonmal schauen, wo ich später hinkommen soll" Ich bin dann eine halbe Ewigkeit schweißgebadet hinter dem "Kind" in Daumengröße hergelaufen, um es vor Fußtritten und anderen Gefahren zu retten, und dann war "Johanna" bereit, erstmal wieder in Mamas Bauch reinzukriechen und noch ein bißchen zu wachsen.

    Ich war absolut schweißgebadet nach dem Traum, aber als der Frauenarzt Wochen später zu mir sagte "Wollen Sie wissen, was es wird?" Und ich im Brustton der Überzeugung antwortete "Ein Mädchen!" war mir klar, daß mein Mädchen Johanna heißen wird - schließlich hat sie sich mir genauso vorgestellt!

    Und das ist eine wahre Geschichte (ich schwör'!)

    Liebe Grüße

    Alex
     
  6. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe mal im Rahmen meiner Ausbildung zur Krankenschwester in einer Klinik in Oberhausen ( wo ich jetzt wohne, wohnte und machte meine Ausbildung aber in Mülheim )auf der Säuglingsstation gearbeitet und dort ein Zwillingspärchen betreut. Die beiden Mädels hiessen Sarah und Michelle und die kleine Sarah war mir so ans Herz gewachsen,dass ich spontan dachte, dass meine erste Tochter, wenn ich mal eine bekäme, diesen Namen tragen würde. Als ich dann mit Sarah schwanger war und wir wussten, dass es ein Mädchen wird, wollte ich ihr erst den Namen Hannah geben, aber den fand mein Ex-Mann nicht so schön und so entschieden wir uns für Sarah. Und Alexandra wurde ihr Zweitname, da meine beste Freundin, die ich schon aus dem Kiga kenne, Alexandra heisst. Ich hänge sehr an ihr.
    Bei Leonie Sophie war es so, dass wir nach einem Mädchennamen suchten und nachdem Hannah auch bei meinem jetzigen Mann durchgefallen war, kam Sarah auf Leonie und der gefiel uns spontan! Dann suchten wir einen passenden Zweitnamen und da gefiel uns Sophie am besten!

    LG, Steffi
     
  7. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Du bist ja echt neugierig!! :-D

    Ich war mit den potentiellen Namen für meine späteren Kinder schon viele Jahre schwanger!! :-D

    Wäre mein Baby ein Mädel geworden, dann hiesse es jetzt Stella (Stern)!
    Ich habe als 12-jährige den Roman von Utta Danella "Stella Termogen" gelesen, und seither liebe ich diesen Namen! :-D

    Nun ist mein Schatz aber nunmal ein Bub!! :) Und auch seinen Vornamen trage ich schon seit vielen Jahren in mir spazieren!

    Als ich 17 war lief im Fernsehen "Die glückliche Familie" an! Kennt bestimmt jeder! Ich liebe diese Serie!! Die mittlere Tochter bekommt mit ihrem Freund einen Sohn namens Tizian, seither ging mir dieser Name nicht mehr aus dem Kopf!
    Über diesen Namen kam ich zu einem italienischen Maler namens Tiziano Veccelio, kurz Tizian genannt, und fand seine Bilder klasse.

    Tja und 17 Jahre später, hab ich jetzt meinen eigenen kleinen Tiziano!! :-D

    Meinem Mann hat der Name erst gar nicht gefallen, er wollt einen Paul!!! :-D Ich hab ihn überredet, denn was anderes wäre uns nicht in die Urkunde gekommen!!!

    Ausserdem hat mein Mann einen italienischen Nachnamen und da passt Paul so irgendwie gar nicht!! :-D
     
  8. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Also:

    bei uns war das etwas komisch (weil die Mama - sprich ich - komisch ist :-? ), Ich wollte ja eigentlich dieses Jahr endlich einen Hund (Welpen aus unserem Verein) zu mir nehmen. Dessen Name hätte dann mit E angefangen.

    Da dann aber das Kind zuerst kam, sollte da doch wenigstens der Anfangsbuchstabe stimmen. Als ich dann aber so im Vornamenbuch geblättert hab und nur Namen wie Erwin oder Egon (oder ähnlich unschön) drin standen :( , bin ich davon recht schnell abgekommen.

    Dann hat mein Mann ein neues Projekt begonnen und einer seiner neuen Arbeitskollegen hieß Erne: Und für mich war klar, dass so unser Sohn heißt. :jaja:

    Joachim war anfangs dagegen, machte sich dann die Mühe, aus dem I-Net etwa 4000 Namen herauszusuchen. Die haben wir dann - getrennt voneinander - bearbeitet. Ich war am Ende bei etwa 12 Namen, Joachim noch bei 36. Dann haben wir nachgeschaut, welche gleich waren und sind schließlich nach nochmaligem Aussortieren bei drei Namen gelandet. Die haben wir dann wieder getrennt voneinander gewichtet (jeder Name bekam Punkte: 3 für den Lieblingsnamen und 1 für den letzten). Der Name mit den meisten Punkten war dann schließlich Erne und Mama hatte mal wieder ihren Kopf durchgesetzt. :eek: :?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...