Wie lange Küchenkauf rückgängig machen?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 21. Juni 2005.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wie lange kann man aus Reklamationsgründen, wegen derer man sich nicht mit der Firma einigen kann, den Kauf einer Küche rückgängig machen?
    Und wie läuft das dann ab?

    Danke!
    :winke:
     
  2. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Ups.......schon eingebaut und bezahlt?
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Jupps. :-?

    Eigentlich möchte ich den Kauf schon allein wegen des ganzen Stresses und Neukaufs etc. nicht rückgängig machen. Allerdings hab ich Donnerstag ein Gespräch mit dem Verkäufer der Küchen und dem Verkaufsleiter des Möbelhauses, wo ich sie gekauft habe und da will ich das zumindest mal so am Rande mit einfließen lassen.
    Bloß wollt ich das nicht gänzlich uninformiert tun, sonst lachen die sich noch über mich kaputt. :umfall:

    :winke:
     
  4. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Du hast in D eine 2jährige Garantie auf Herstellerfehler.

    Dann gibt es noch die Formel für die Handelsschule :-D
    WUMS
    Wandlung, Umtausch, Schadensersatz, Minderung....

    Du kannst bei Mängeln im Gespräch immer einfliessen lassen, das nach 3maligem Nachbessern alles zurückgegeben werden darf.

    Was hast Du denn für Probleme?

    :winke:
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    *örks* :cool:


    Gut zu wissen...danke! :prima:


    Ach, eigentlich ist die ganze Sache gar nicht so spektakulär - ich bin bloß langsam mächtig sauer. Ich kann ja mal erzählen; hoffe, es wird nicht zu lang:

    Im Februar (glaub ich :???: ) hab ich meine Küche incl. Granitarbeitsplatte geliefert und montiert bekommen. Meine Küche ist über Eck - also L-förmig - und beide Arbeitsplatten paßten nicht richtig.

    Die eine soll 100%ig ausgetauscht werden, schon allein, weil das Ceranfeld zu groß ausgeschnitten war und sie seitlich an der Wand einige Centimeter freiließ.

    Bei der anderen Platte (um die es bei dem Streit geht) konnten die Küchenmenschen tricksen, obwohl die auch zu kurz war: sie haben die Schränke unter der Arbeitsplatte weiter in die Ecke geschoben, so daß die Verblendungen jetzt unterschiedliche Maße haben; mußten aus dem Spülenunterschrank einen Teil der Seitenwand raussägen und ich war bereit, in Kauf zu nehmen, daß die Arbeitsplatte an der Seite nur wenige Milimeter statt der von mir bestellten 2-3 cm Überstand hat (die Küche steht an dem Ende frei).

    Normal wären alle diese Mängel für mich ok gewesen, wenn ich nicht am nächsten Tag gemerkt hätte, daß die in die Arbeitsplatte eingelassenen Spüli-Spender so weit vom Becken entfernt sind, daß das Spülmittel immer auf der Platte landet. Also hab ich das reklamiert, nur dooferweise hatte ich beim Kauf das Maß, mit dem die Löcher für die Spender gebohrt sind, mit meiner Unterschrift bestätigt. Der Verkäufer hatte das damals für mich errechnet und ich hab dem einfach geglaubt.

    Jetzt reitet das Möbelhaus darauf rum, daß ich mit meiner Unterschrift ja die Richtigkeit der Lochabstände bestätigt hätte und sie diesen Teil der Platte nicht auszutauschen gedenken.
    Ich hingegen reite darauf herum, daß im Grunden genommen die ganze Platte ein falsches Maß hatte und nur aus Kulanzgründen meinerseits so hingenommen wurde. Bloß daß das mit den Spüli-Spendern jetzt echt zuviel wäre und daß ich das nicht auch noch in Kauf nehmen würde.

    Langer Rede kurzer Sinn: Das geht jetzt seit Monaten so und ich hab die Schnautze langsam voll! :bruddel:

    :winke:
     
  6. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    oh weia, ich kann das gut verstehen, aber Rat hab ich leider nicht....
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    ...und außerdem schreibt man "Schnauze" ohne "tz" fällt mir grad auf... :oops:

    Gute Nacht! :schnarch:

    :winke:
     
  8. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Na das läuft ganz klar auf eine neue Platte hinaus :jaja:
    Wenn die Grundmaße der Platte nicht stimmen, stimmen natürlich auch Deine Maße nicht mehr.
    Droh mal mit der Verbraucherberatung. Sag das die sich für den Fall schon interessieren.
    Ich bin selber Handwerker, aber auf schlechte Arbeit reagiere ich allergisch. ;-(

    Schreib mal wie das Gespräch ausgegangen ist

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...