Wie bekomm ich nur meinen 1.Klässler dazu...

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von yuppi, 24. September 2005.

  1. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    seine Hausaufgaben zu machen??

    Ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. Joshua ist jetzt seit 6. Sept. in der Schule... er geht in die Ganztagsschule die mit Hausaufgabenbetreuung ist.
    Nur ist da eine Betreuerin pro 20 Kinder 1.-4. Klasse . Daher haben die gar nicht die Zeit sich wirklich um die Kids zu kümmern.
    Ok das wußte ich schon vorher, und hab auch damit gerechnet, daß er dort wohl nicht mit den Aufgaben fertig wird.

    Abends sitzen wir dann hier und er will nichts machen! Das ganze geht dann immer nur mit Gebrüll und Geschrei...egal wie ich versuche ihn zu motivieren und es ist meist nur eine 5 min Sache, wenn er denn dann doch mal anfängt. Aber immer dieses theater bis er wirklich mal macht.

    Jetzt hat er mir schon ein paarmal gesagt er hätte wohl noch Buchstaben zu machen aber das Heft nich mit. Donnerstag hab ich dann eine Notiz ins Kontaktheft für die Lehrerin mitgegeben, warum er dieses Heft nie mit nach Hause bekommt.
    Antwort darauf bekam ich keine, nicht mal das Kontaktheft hat er von ihr zurückbekommen, dafür hatte er dann ENDLICH mal dieses Übungsheft mit..so ein Querformat Landre SL Heft, in dem pro Seite 6 Zeilen mit Buchstaben zu füllen sind.
    Die erste Seite U und u´s war nur eine Zeile gemacht. Zweite Seite M und m´s auch nur eine Zeile. Dritte Seite I und i´s GAR NICHTS gemacht.

    Jetzt sitzen wir hier seit gestern abend..und kommen nicht vorwärts, weil er 5 buchstaben macht und dann nicht mehr will.

    Vielleicht kann mir von euch jemand nen Ratschlag geben, wie ich das unter Kontrolle bekomme :-?
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,


    rufe mal die Lehrerin an.Das Kontaktheft hat er wahrscheinlich mit einer Mitteilung an dich zurück bekommen, nur hat ers wohl in der Schule gelassen.Wenn eric mal meint einen aufstand bei den HAs machen zu wollen (was bis jetzt nicht vorkam GSD) würde ich ihn gnadenlos ohne HAs in die Schule schicken.

    Bin dir wohl keine große Hilfe :-? Sorry

    Gruss
    Michaela
     
  3. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Danke Michaela,

    er meinte sie hats ihm nich wieder gegeben, aber werde mal montag abwarten.

    Ohne Hausaufgaben, würde er jeden Tag gehen, ging er ja auch, weil die drei Seiten Buchstaben, waren ja Hausaufgaben über die letzten beiden Wochen verteilt.
    Nur die gute Frau kontrolliert fast nicht!!!
    Darauf haben wir sie am Mittwoch beim Elternabend auch angesprochen, da meinte sie: Entschuldigung...aber ich habe 26 Kinder, da erwarten sie von mir ja wohl nicht daß ich da alle Hausaufgaben nachsehe!!!!

    Ich bin bald geplatzt!!!!

    Sie macht Stichproben, und wenn dann mal ein Kind so 6 Seiten hinterher ist, dann müsse es halt mal Mittwochs die 5. Stunde zur Förderstunde dableiben, um das aufzuholen.....

    Also bin ich zu dem Entschluß gekommen, daß ich mich auf sie nicht viel verlassen kann. Und bin daher halt selbst hinterher daß er seine Aufgaben macht. Ansonsten vermasselt ihm das doch die ganze Schulzeit :-?
     
    #3 yuppi, 24. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2005
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Yuppi,
    zwei Tipps: Besprich ernsthaft mit Joshua, wann er meint, daß er die Viertelstunde für Hausaufgaben am besten aufbringen kann. Klaas steht zB morgens so früh auf, daß ich das für ihn durchaus in Erwägung ziehen würde, wenn er ein "after-school" Kind wäre. Bei uns funktioniert es ganz gut, wenn wir beim Snack, den wir immer dann essen, wenn er aus der Schule kommt besprechen, was an dem Tag noch so ansteht und wann wir am besten 20 Minuten oder eine halbe Stunde für die Hausaufgaben frei machen können. Dann steht das ganze nicht wie eine Drohung über dem ganzen Tag. Und oft ist Klaas nach der Schule noch nicht wieder so fit. Es macht für ihn nur Sinn die Hausaufgaben sofort zu machen, wenn er eine Verabredung hat, auf die er quasi hinarbeitet.
    Bring ein bißchen Verständnis dafür auf, daß Dein Kleiner ganz schön gefordert ist mit seinem neuen Status Schulkind und der Nachmittagsbetreuung. Klaas mußte aus Arbeitsorganisationsgründen mal für ein paar Monate einen Tag die Woche bis 17 Uhr in der Schule bleiben, und er fand das gar nicht gut, obwohl die Betreuung nicht schlecht ist. Aber einfach noch länger institutionalisiert zu sein, wieder die gleichen Räumlichkeiten nutzen wie den ganzen Schultag durch,... Er war erst Feuer und Flamme und hat dann angemeldet, daß er viel lieber nach Hause kommen will. Ich weiß, daß das bei Dir keine Option ist, aber vielleicht hilft es Verständnis dafür aufzubringen, daß er wirklich fertig ist und abends keine Lust mehr auf Hausaufgaben hat.
    Klaas hat manchmal auf 20 Minuten zu lesen. Wir machen es ihm dann gemütlich und stellen den Küchenwecker. Das funktioniert gut, und er fühlt sich auch von mir nicht betuppt ;-). Vielleicht könnt Ihr Euch ja einigen, daß eine Viertelstunde oder halbe Stunde Arbeitszeit zumutbar ist, und er macht einfach so viel, wie er in dieser Zeit schafft. Wenn er natürlich zwischendurch Mätzchen macht, wird das draufgerechnet. Da muß allerdings die Leherin mit an einem Strang ziehen.
    Lulu :winke:
     
  5. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Danke dir Lulu für die Tipps.

    Werde das mal versuchen ihn selbst entscheiden zu lassen wann er seine Aufgaben macht.

    Frühs gehts bei uns aber wohl ehr nicht, da wir eh schon um 5.40 aufstehen...und um 6.30 los müssen ist da nicht wirklich zeit, außer wir würden um 5 aufstehen.
    Da Joshi abends aber auch nicht vor 20 uhr einschläft (frag mich echt wo das Kind die Energie hernimmt) glaub ich auch nicht, daß er früh wirklich lust zum aufgaben machen hat.

    Naja er hats dann heute doch noch geschafft die zweite Seite mit den M & m´s und die 6 Zeilen I & i´s fertig zu bekommen und sogar noch der Eule die Federn (wellen) zu malen und auch noch auszumalen. Jetzt müssen wir morgen nur noch Bilder ausschneiden und kleben, das sollte ihm Spaß machen.


    Habe ihm heute jetzt dann auch noch einen Bleistift von Lamy gekauft, da ich irgendwie den Eindruck hatte, er tut sich mit dem normalen Bleistift etwas schwer, ist immer nach vorne gerutscht mit den Fingern. MIt dem Lamy gings jetzt etwas schneller, da der die Mulden und den Rand für die Finger hat, kam er damit doch etwas besser zurecht.

    Werde nächste Woche mal berichten, ob deine Tipps geholfen haben.

    Danke nochmals
     
  6. Wenn sich von Seiten der Lehrerin nichts ändert, würde ich einen Schulwechsel in Erwägung ziehen. Du hast sie immerhin 4 Jahre. Wir haben in der Grundschulteit dann auch diese Konsequenz ziehen müssen.
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home

    Das dumme ist nur...das ist die einzige Grundschule hier in der Gegend, da kommen sogar die Schüler der Umgebung her... daher haben wir auch FÜNF erste Klassen mit je 26 - 29 Kinder :-?
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das finde ich jetzt etwas vorschnell :verdutz:. Das Kind ist noch nicht mal einen Monat in der Schule. Da kann sich doch noch gar keine Routine eingespielt haben.

    Ich finde es nicht so ein abwegiges Konzept, dass die Lehrerin die Hausaufgaben als Uebungen zuhause ansieht, fuer die die Kinder selbst verantwortlich sein sollen, und diese nicht taeglich nachschaut. Nur benoten kann sie die dann natuerlich auch nicht. Fuer die erste Klasse finde ich das zwar ein ehrgeiziges Lernkonzept, aber bei nur vier Stunden Schule vielleicht doch ganz gut machbar.

    Yuppi, vielleicht wuerde es auch helfen mit der Nachmittagsbetreuungskraft die Struktur ihres Nachmittags zu besprechen. Eigentlich sollte es doch moeglich sein, dass die Kinder dort nach Essen, Pause, spielen eine feste Hausaufgabenzeit haben, und erst wenn sie diese fertig haben duerfen sie an einem besonders attraktiven Programmpunkt weitermachen. Ein Leher schafft es doch auch, dass 20 Kinder gleichzeitig arbeiten :-?. Wenn klar ist, dass von 14 Uhr bis 14:30 Uhr (oder wann auch immer) Hausaufgabenzeit ist, dann ist halt waehrend dieser Zeit eine ruhige Arbeitsphase und sie kann rumgehen und helfen, wo/wenn es noetig ist. Wer fertig ist darf lesen oder malen.

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...