Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von christine, 28. Februar 2007.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich hatte doch Ende letzten Jahres eine schlimme Odyssee mit meinen Zähnen. Ein Zahn machte schon ein Jahr lang Probleme, bekam erst monatelang eine provisorische Krone (nachdem er abgebrochen war), immer konnte ich nicht drauf kauen, aber es wurde dann eine Krone draufgemacht. Die Schmerzen kamen dann doch ab und zu im Alltag, also Wurzelbehandlung her. Ab da gings los mit zwei Wochen ununterbrochen Schmerzen mit den härtesten Schmerzmitteln, die nicht halfen.

    Zwischendurch wurde der Zahn dann gezogen, aber es ließ nicht nach, der Backenzahn dahinter hatte Entzündung abgekommen, wurde dann schlußendlich auch wurzelbehandelt und ist jetzt provisorisch gefüllt.

    Ich soll eine Brücke bekommen, was bedeutet, daß der wurzelbehandelte hintere Backenzahn überkront werden soll und der Zahn vor der Lücke (der gefüllt aber gesund ist) abgeschliffen werden soll und auch überkront wird für die Brücke.

    Ich hab üüüüüberhaupt keine Lust, an dem gesunden Zahn was machen zu lassen, nicht selten macht der nach dem Abschleifen Probleme (hab ich gelesen und ja auch selbst erfahren...) UND ich fahre in drei Monaten nach Guatemala.

    Ich werde bis dahin nichts großartiges machen lassen, ich lebe lieber mit der Lücke, denn wenns dann wieder einen Rattenschwanz nach sich zieht, in Guatemala siehts schlecht aus, wenn man Zahnprobs hat.

    Ich hab heute nachmittag einen Termin zum Gespräch, ich weiß nicht, ob die provisorische Füllung noch gut langt bis Juni, nicht daß die rausfällt oder was man machen kann.

    Meine Frage: Weiß jemand, ob ich noch eine andere Möglcihkeit habe, diese Lücke zu stopfen? Ein Implantat will er wohl nicht machen, weil anscheinend in dessen Umgebung nur gesunde Zähne sein sollteln (versteh ich nicht), und auf den wurzelbehandelten soll sowieso eine Krone drauf, weil der ja marode wird mit der Zeit..

    Danke fürs Zulesen, kennt sich da jemand aus und kann mir einen Tipp geben? Oder ist die Brücke in der Form wie oben beschrieben die einzige Möglcihkeit, außer ich will mit Lücke weiterleben????

    Christine
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    Hmm, da ist guter Rat teuer :wink:

    Ich hatte auch nen Backenzahn, der gerissen werden mußte. Der wurde mir vor zig Jahren schonmal wurzelbehandelt und bestand mehr aus Amalgam als aus richtigem Zahn. Und vor 2 Jahren hab ich mir dann die Hälfte des Zahns rausgebissen :umfall: .

    Also ab zum ZA, der mir den erstmal wieder soweit es ging zukleisterte. Das Provisorium hat noch 1 Jahr gehalten *gg*.

    Doch dann mußte er letztendlich auch komplett raus, weil die Wurzeln für eine Krone unbrauchbar waren. Alternative: Implantat oder Brücke. Ich hab auch zwei gesunde Zähne daneben, hab aber trotzdem die Brücke gewählt, weil mir das Implantat 1. zu teuer war und 2. mir so vor der Behandlung gegraut hat, dass die Entscheidung ziemlich schnell gefallen ist. Ausserdem hab ich jmd in der Verwandtschaft, der grauenvolles mit dem Implantat durchmachen mußte.

    Ich hab also jetzt die Brücke und bin vollstens zufrieden damit. Man sieht nix, ich spür nix, kann alles kauen :jaja:

    LG Conny
     
  3. Vinny

    Vinny Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    Du könntest noch einen Kunststoffzahn mit einer Klammer dran bekommen (Modellguß). Würde ich Dir allerdings von abraten, denn der Zahn, an dem die Klammer liegt, wird in Mitleidenschaft gezogen. Vielleicht ein "Snap"? Da sind dann meist 2 Zähne überkront und so eine Art Riegel befestigt die künstl. Zähne. Das jetzt nur auf die Schnelle...
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    :winke: Christine

    was für einen Arzt hast Du da? :-?
    Meiner würde nie im Leben einen gesunden Zahn beschleifen um einen Ersatz daran zu befestigen :???:
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    SSIIIIILLLLYYYYY, ich brauch ne Alternative ;-), was würde denn Deiner machen??

    @ Conny, das hört sich doch ganz gut an. Ich versteh das richtig, zwei gesunde Zähne abgeschliffen und Krone drauf als Halterung für die Brücke /bzw. den falschen Zahn?

    @ Vinny:

    .

    Was ist der Unterschied zur Brücke? Ich dachte ne Brücke ist: Vor und dahinter Krone, dazwischen falscher Zahn?

    christine
     
  6. Vinny

    Vinny Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    Ja, das ist eine Brücke. Das andere sind zwei nebeneinander stehende Zähne, die dann überkront werden.
    An Deiner Stelle würde ich bis nach dem Urlaub warten. Dann jedoch eine Brücke empfehlen. Der "gesunde" Zahn hat ja schon eine Füllung, also ist er ja nicht mehr "ganz" gesund. Hätte er keine Füllung, würde ich auch überlegen. Kommt drauf an, wie groß bzw. tief die Füllung ist. Aber die beste Variante wäre es vielleicht. Hast Du denn hinter dem wurzelbehandelten Zahn noch einen?
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    Ihr seid toll, vielen Dank für den schnellen Rat. Nee, hinter dem wurzelbehandelten ist keiner mehr. Und der "gesunde" ist wirklich gesund, da ist nie was gemacht worden daran. Ich hab das irgendwie falsch gedacht und grad nochmal nachgeschaut ;-), da wird man ja ganz kirre mit den Zähnen ;-)
    christine
     
  8. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Wer kennt sich aus mit Zahnkronen, -brücken usw....Hilfe

    Hallo Christine,

    ich habe auch gerade so eine Odyssee hinter mir. Naja fast. Meine neuen Kronen und eine Brücke wird morgen eingesetzt. Ich habe nach dem Abschleifen gute 3 Wochen nur Probleme gehabt, die ich wirklich nur mit Schmerzmitteln überstanden habe. Und bei mir wurden gesunde Zähne abgeschliffen, um eine Brücke zu befestigen. Anfangs war ich auch weniger begeistert, aber ich wollte wirklich nicht mehr länger mit Lücke leben.
    Ich würde an deiner Stelle aber warten, bis du aus Guatemala zurück bist. Dann kannst du immer noch entscheiden, ob oder ob nicht, aber wenn ich nur dran denke, wie abgeschliffene Zähne wehtun können. AUA ! Naja, jedenfalls kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, warum dein ZA kein Implantat setzen will neben einen wurzelbehandelten. :???: Implantat hab ich ja auch überlegt, aber pro Zahn ca 2500 € :umfall: Und es wäre nicht bei einem geblieben. Ist ja so schon teuer genug :bruddel:

    LG Cathy :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...