Verona Pooth- Der Aufreger des Tages

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von snoopy, 4. November 2005.

  1. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Habt ihr das in den nachrichten gehört..........
    Frau Pooth gibt öffentlich zu, das sie ihrem sohn hie und da nen klaps auf den Po oder auf die Hände gibt..............und alle sind empört........

    Ich bin da nicht empört drüber, denn ich denke, das dass hie und da auch mal sein muß..........und wie sagte Frau Pooth so schön: Zwischen nem Klaps und Schlagen liegen ja Lichtjahre.................
    Und dem kann ich mich nur anschließen...........


    LG Jenny

    Die oft direkt nach nem Klapps *gebettelt* hat :nix:
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    aber trotzdem ist es verboten!
     
  3. Jenny warum erzählst du uns das?

    Klingt, als ob du uns eine Rechtfertigung für deinen Erziehungsstil geben willst.

    Muß ich das jetzt verstehen?

    Fragende Grüße,
    Stefan
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Liebe Jenny,


    ich habe mir jetzt ganz ganz lang das Bild Deiner Tochter angeguckt - und ich wünsche diesem Kind ganz einfach, dass es frei von Gewalt, wie auch immer man sie nennen mag, aufwachsen darf.

    Dass Du erwachsen genug bist, um Dir bessere Wege zu erschliessen, um Deiner Tochter Grenzen zu setzen, und auch Du erkennen kannst, dass die Verharmlosung von körperlicher Gewalt mit dem Begriff "Klaps" mehr als nur eine Unsitte ist.

    Es liegt in Deinen Händen, im wahrsten Sinne des Wortes (!), Deinem Kind Grenzen zu zeigen, ohne seine Grenzen zu verletzen.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  5. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Nein, das verstehst du falsch, den ich MUSS mich nicht rechtfertigen für meinen Erziehungsstil, den meine Tochter ist gerade mal fünf ein halb monate alt und ich habe mir geschworen nie nie nie nie im leben gegen meine Tochter die hand zu heben, denn ich hab als kind die Erfahrung gemacht, wie es ist........und bei mir war es mehr als nur ein Klapps..........aber um das geht es nicht und es ist nicht wichtig wie es bei mir war sondern wie es bei meiner tochter sein wird..........und wie ich schon sagte ich habe es anders vor als meine Eltern es ausführten...........
    Ich wollte einfach mal euere Meinung zu diesem Thema hören das war alles......
    Ich hätte vielleicht mir meine Meinung behalten sollen, denn ich will jetzt nicht als die Mutter dastehen die ihr kind haut..............

    LG Jenny
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Jenny,
    ich habe zufälligerweise das Interview mit Frau Pooth bei JBK geschaut in der sie ausführlich über ihren Erziehungsstil berichtet hat :roll: und diese Meldung nicht aus dem Zusammenhang gerissen in irgendwelchen Nachrichten gehört.

    Ich kann Dir nur sagen, das mir ihr kleiner Sohn sehr leid tut. Mit seinem 2 Jahren wird ihm schon eine Menge abverlangt und wenn er sich dann mal wie ein ganz normaler 2-Jähriger verhält, wird er mit solchen Methoden gemaßregelt... traurig...traurig und da kann ich mich nur fragen, warum sich solche Menschen überhaupt für ein Kind entscheiden....?

    Ansonsten schließe ich mich Jac´s Worten an :jaja:

    Tami
     
  7. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    @ Irrlicht: DANKE!!!!
    Du hast verstanden was ich meinte...........

    LG Jenny
     
  8. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ja das kann natürlich passieren. Aber ich finde das ist eine andere Situation.
    Da tue ich meinem Kind nicht weh um es zu strafen sondern um es zu schützen. Das ist ein enormer UNterschied.

    Beispiel: Julian im Krabbelalter, Haustür schloss nicht richtig, warum auch immer und Julian krabbelte richtung Treppe. 5 Stufen tief. Er war schon fast runtergefallen als es Andre auffiel, sich auf ihn schmiss und hochzog. Das hat garantiert wehgetan und er hatte auch blaue Flecken von Andre. Aber das war weniger schmerzhaft als wenn er die Stufen runtergefallen wäre.

    Man darf die beiden Sachen nicht miteinander vergleichen finde ich.
    Weh tun zum Schutz kann ich verstehen, zum Strafen nicht!!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...