Urlaub mit Oma und Opa? Wer hat das schon gemacht?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 2. Oktober 2004.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    meine Mutter eröffnete mir vorhin, dass sie im Frühjahr mit beiden Kindern eine Woche Urlaub machen will. :o

    Ich vertrau meiner Mutter Ariane mit gutem Gefühl übers WE an und sie war auch schon mal ein paar Tage länger zu Besuch. Aber wegfahren? Mein Kopf wehrt sich, mein Herz auch und mein Bauch hat Angst. Meine Mutter meinte aber gleich, dass sie einen Wiederspruch nicht gelten läßt. Sie möchte da ihr Recht als Oma einfordern. 8O

    Einen Zahn hab ich ihr bereits gezogen: ich werde nur wegen dem Urlaub Fabienne auf keinen Fall zwangsabstillen. Wenn sie zu dem Zeitpunkt keine Brust mehr nimmt, ist das eine Sache. Aber ich werd sie ihr deswegen nicht wegnehmen.

    Ich bin unschlüssig .... Auf der einen Seite ist eine Woche keine Ewigkeit und Ingo sprang da auch gleich darauf an, dass er ja mit mir wegfahren könne so ganz allein. Klingt verlockend, aber dennoch ... Was, wenn meine Mutter ihre Schmerzgrenze erreicht, weil beide Kinder gerade schlechte Laune haben? Wenn sie zuhaut, wie bei mir damals? Wenn sie sie zwingt aufzuessen, obwohl sie nicht wollen? Wenn sie sie weinen läßt, obwohl sie Nähe brauchen?

    Wie erkläre ich ihr (und Ingo), dass ich das eigentlich nicht will, ohne ihr wehzutun? Und wenn ich mich doch zu einem "ja" entschließe ... was, wenn Ariane in letzter Minute "nein" sagt?

    fragt sich
    Andrea
     
  2. Rudbeckia

    Rudbeckia Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hej Andrea!

    Also ich finde das doch recht früh, das sie mit den beiden, so ganz ohne Eltern, Urlaub machen möchte. Wenn sie nun gar nicht umzustimmen ist, würde ich vielleicht sagen nur Ariane , damit sie erstmal wieder ein Gefühl dafür bekommt wie es mit einem Kleinkind ist. Aber meine Tendenz wäre auch eher dahin, das sie sich noch ein Jahr gedulden soll, bis sie mit den Kindern wegfährt.
    Also meine SchwieMu war mit Torben schon 2x eine Woche weg, aber beim ersten Mal war er vier. Und sie sagte auch, das sie es sich nicht zutrauen würde mit beiden wegzufahren, einer ist aber ok. Allerdings ist sie alleine, da mein SchwieVa vor einigen Jahren verstorben ist.

    Du wirst schon die richtigen Worte finden, um ihr Deinen Standpunkt klar zu machen.

    Schönen Abend noch
    Sabine

    Die es auch mal ganz erholsam findet, wenn der Große mit Oma auf Reisen ist :-D und der Ole die Mama ganz für sich alleine hat.
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Andrea,

    unser Sebastian war schon mit den Schwiegies eine Woche auf Reisen :jaja: Mit dem Womo ca. 100 km weit weg, mitten im Winter zum Skifahren lernen, da war er 3,5 Jahre alt. :jaja:
    Das hat super geklappt - wobei ich sagen muß, das Sebastian seinem Alter immer schon voraus war.
    Bei Jonathan hätte ich da heute noch Bedenken, und würde ihn nur ungerne mitgeben, einfach weil er total bockig sein kann und wenn ihm was nicht passt, dann passt ihm das nicht. :jaja: Und dann kann man ihn auch nicht überreden das zu tun. Da wäre meine Schwiemu einfach überfordert. :jaja:

    Daher, lange Rede - kurzer Sinn. Ich finde sowas zul Kindabhängig um es pauschal beantworten zu können.

    LG Silly
     
  4. Ich verstehe dich voll und ganz! :jaja:

    Ich kann auch nicht "ja" sagen, wenn meine Eltern meine Kinder mit nach Spanien nehmen wollen (und die Mädels sind 5 und :relievedface:. Mein Bauch wehrt sich vehement dagegen!

    Und Spanien auch noch - 1840km weit weg, da bin ich nicht mal schnell da, wenn etwas ist.
    Oder gar Tabea alleine fliegen lassen, mit einer Stewardess an ihrer Seite, neee :nein: ! Was, wenn sie Angst bekommt? Da muss Mama oder Papa da sein und Rescue und niemand fremdes.

    Und außerdem will ich nicht eine Woche ohne meine Kinder sein.
    Ein Wochenende ist o.k., da haben wir letztes Jahr gemacht. Aber da bekam ich am letzten Tag schon Sehnsucht.


    "Gluck Gluck" gluckt Tati
     
  5. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Andrea,

    ich finde es auch noch sehr früh, habe schon ein eigenartiges Gefühl, wenn Philipp nur 1-2 Nächte mal bei Oma und Opa ist :-? .

    Könntet Ihr denn nicht alle zusammen Urlaub machen?? Sodass Deine Mutter die Kinder viel um sich hat, Du und Ingo könntet dann auch mal was alleine machen, aber die Kinder sind nicht sooooo weit weg, wenn mal tatsächlich was sein sollte.

    Vielleicht ist das ja realisierbar?!

    Liebe Grüsse und auch ich sag mal Gluck Gluck ( :winke: Tati)

    Isabelle
     
  6. Hallo,

    meine Eltern sind früher immer ohne uns Kinder zum Skifahren bis wir alt genug waren. In der Zeit waren wir immer bei den Großeltern und in meiner Erinnerung habe ich das immer sehr genossen. Wobei ich mich natürlich nur an die Zeit erinnern kann, als ich schon etwas älter war.
    Allerdings gibt es von meiner Schwester die Geschichte, dass sie meine braungebrannten Eltern mit den Worten begrüßt hat: " das ist der Papi und eine TAnte" :o .

    Ich hätte keine Probleme, Leopold für ein paar Tage bei meinen Eltern zu lassen, bisher max. 4 Tage und das erste Mal mit 9 Monaten. Er kennt sie allerdings sehr gut und ich weiß natürlich auch, wie sie mit ihm umgehen und auch wenn manches natürlich anders ist als zuhause (was ja auch so sein soll), kann ich mir sicher sein, dass er da gut aufgehoben ist.

    Wenn Du Dich dann allerdings eine Woche unwohl fühlst, mache es nicht bzw. vielleicht tatsächlich nur mit der Großen.

    LG
    Julia
     
  7. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    HAllo Andrea,
    wenn du dir so unsicher bist wie deine Mutter in best.Situationen reagieren könnte dann tus nicht!
    Wenn dein Bauch dagegen spricht finde ich musst du dich nicht zu was überwinden was dir schwer fällt.

    sorry-aber ich finde Großmütter haben keine besonderen Rechte einzufordern. :nein: auch Kinder sind nicht dazu verpflichtet zur Unterhaltung ihrer Eltern u. Großeltern "herzuhalten".

    VG-Claudia
     
  8. Hallo Andrea,

    Wenn Du schon Sorge hast, dass Deine Mutter die Kinder evtl. schlagen könnte oder ähnliche Massnahmen anwendet, die Dir zuwider sind, dann würde ich ihr auch nicht Deine beiden Kinder anvertrauen. Auf gar keinen Fall.
    Wie liefen denn die Wochenenden, an denen sie Ariane hatte ?
    Ist Deine Mutter alleine oder gibt es auch noch einen Opa ? Einen, der mit aufpassen könnte ?
    Ich finde es generell zu früh, Deine Mäuse sind doch noch so klein.
    Wenn sie beide richtig sprechen können und sagen können was Ihnen fehlt oder nicht, dann ist meines Erachtens der früheste Zeitpunkt für so etwas.

    Sag NEIN. Bist Du denn früher mit Deinen Großeltern verreist ?
    Meine Eltern möchten nämlich auch gerne mit meinen Mädels verreisen, aber ich war früher auch nicht bei meinen Großeltern alleine....also....habe ich ein gutes Argument. Vielleicht hast Du das ja auch ???

    Ansonsten muss Du hart bleiben, es sei denn, dein Muttergefühl UND deine Vernunft lassen es zu.

    Liebe Grüße
    Makay
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...