Tagesablauf mit drei Kindern...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von lulu, 13. Juni 2005.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie sieht so ein Tag in anderen "Großfamilien" aus. Also ein Tag, an dem einer mit den Kindern alleine zuhause ist - ein Alltag, kein Feiertag, Urlaub oder so.

    Ich bin für ein paar Tage alleiniger Hausvorstand, und es wird immer dreckiger :nix:... Ich kann ja einfach mal den heutigen Tag beschreiben:
    7 Uhr Kinder wachen nach und nach auf und versammeln sich in Mamas Bett zum kuscheln
    7:45 Wir stehen auf. Und Mama liest ein Viertelstündchen Zeitung auf dem Sofa
    8:00 Wir machen Frühstück und frühstücken und räumen den Tisch wieder ab und auf.
    9:00 Kinderanziehzeit, danach duscht Mama und zieht sich an. Lagebesprechung: Ok. Geburtstagsgeschenk für Freund C. einkaufen, danach im Supermarkt anhalten.
    10:00 Aufbruch. Sportgeschäft, warten auf das Outdoorgeschäft, Outdoorgeschäft, Supermarkt.
    11:45 Wieder zu Hause. Mittagessen für das Baby kochen. Wickeln. Geschenk einpacken. Jungs versuchen Geschenk abzugeben. C. nicht da. Jungs kommen wieder. Jungs spielen. Baby ißt und wird ins Bett gebracht.
    13:00 Jungs und Mama essen große Müslis. Abräumen der Schalen.
    13:45 Mama und Levin gehen vorlesen und kuscheln
    14:30 Mama und Klaas lesen und klönen
    15:00 Jungs starten 2. Geschenkablieferversucht. Klappt, kommen nicht wieder :verdutz:. Mama wäscht Wäsche und schnullert und bestaunt gigantisches Gewitter.
    15:45 Baby wacht auf und heult, vermutlich Gewitterangst. Mama tröstet Baby, ruft Nachbarin an wegen verschwundenen Kindern. Ok, in halber Stunde abholen. Baby wicklen. OGB machen? Mama kocht Wasser ab und drückt heulendem Baby schon mal einen Keks in die Hand, wäscht und schält Birne. Telefon kingelt. Ohje, Freundin B aus D, das kann dauern, geht aber nicht weil Jungs abeholt werden müssen. Also schneller Austausch der wichtigsten Neuigkeiten, nebenbei Wasser aus, Baby kriegt Birne in Schnitzen und zwei weitere Kekse. Telefongespräch beendet, Baby abwaschen, Jungs abholen.
    17:00 wieder zuhause. Jungs wollen Tortillas essen, d.h. kein Spaziergang mit Fahrgräten sondern Bohnen aufsetzen. Levin spielt draußen (dem Herrn sei Dank für den Garten!). Klaas wird zum Linnea bespielen verdonnert. Mama räumt Spülmaschine aus und muß immer wieder mit Linnie helfen, die nicht so gut drauf ist. Levin matscht wie irr im Garten: Erde und Gartenschlauch und Schubkarre = Riesendreckprojekt :umfall:. Levin ruft, daß er sich in die Hose gemacht hat (er scheint Papa zu vermissen). Also Levin zum Garten aufräumen animieren, schnappen, abduschen. Derweil heult Baby.
    18:00 Käsebrot für Baby machen. Kochhochphase einläuten (Tortillas sind viel Arbeit). Babyflaschen nebenbei abkochen und die neuen Magiccups auch.
    18:45 Wir essen endlich. Und viel und lange
    19:20 Essen fertig, Jungs helfen Tisch abräumen, während Mama nebenbei die Spülmaschine einräumt und Babymilch macht. Baby trinkt Flasche, Kind 1 im Bad. Kind 2 und Baby ab zum Zähneputzen. Kind 2 lädt zur Kuschelparty ein, prima.
    19:45 Ab ins KiZi, alle umziehen, wicklen, Potty etc. Vorlesen und Kuschelparty. Geschiche für Kind 2, dann ins Nachabarzimmer Geschiche und Lied für Baby, zurück ins KiZi zu Kind 1, Baby heult (schwül und Papa weg, will nicht alleine einschlafen). Ok. Kind 1 kommt auch und wir lesen neben dem Babybett vor. Jungs ins Bett geschickt, 3x ermahnen, der Hafer sticht.
    20:45 alle schlafen...
    21:30 Mama wacht auf. Eigentlich wartet jetzt Wäsche, staubsaugen, Bad putzen, eine Bewerbung, nervige Post und ein kleiner Küchenrest. Nach dem Küchenrest hat Mama kein Bock mehr, packt schon mal die Wickeltasche für morgen und beschließt den Feierabend mit Schokoeiscreme einzuläuten.

    Und wie lebt Ihr so?
    Lulu :umfall:
     
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Oh, Lulu, :umfall: hier kommt eine größere Ladung "Respekt" für dich :wink: .
    Bei drei Kindern geht es ganz schön turbulent zu :nix: .
    Wie lange bist du jetzt alleiniger Haushaltsvorstand?

    Aber du hast schön geschrieben, ich "höre" mindestens ein lachendes Auge heraus ;-) .
    Wir sind keine Großfamilie. Wir sind eine Familie mit zwei Einzelkindern (schon rein zeitlich sehen sie sich kaum tagsüber).

    Aber es gibt die Phase, wo ich mich alleine auf eine kleine Insel/eine nette Zwei-Zimmer-Wohnung wünsche, das hat dann auch viel mit meiner Tagesform zu tun ;-) . Meinen Tagesablauf bestimmt ein "Was-machen-wir-JETZT?"+"Warum"-Kind, da bin ich für jede Pause dankbar :nix: .

    Liebe Grüße, Andrea (die sich jetzt eine Strichliste für die Zeit bis zum Kindergartenbeginn -01.08.05- anfertigen wird ;-) )
     
  3. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    *lol*

    ja ja.. ich kenn das drama ;-)

    bei mir müssen dazwischen noch 2 hunde spazieren geführt werden... da fängt der tag halt um halb sechs an und endet bei letzten pipigang um 11uhr dreissig ;-9
    denn der "alte hund" kann nicht mehr so lange inne halten :umfall:


    also, ich muss dazu sagen das ich weniger arbeit habe wenn der mann nicht da ist. also meiner macht irgendwie nichts zuhause ausser chaos zu perfektionieren...... :nix:
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Liebe Lulu,

    ich habe mir vor einer Weile mal die Mühe gemacht, so einen Durchschnittstag im Weblog aufzulisten - und ich erlaube mir, das hierher zu kopieren, denn das Aufschreiben eines Durchschnittstages braucht irgendwie immer tierisch viel Zeit *g*

    Anzumerken dabei ist, dass mein Mann in der Regel mindestens zwei Abende in der Woche erst viel später nach Hause kommt, und sich dann die abendlichen Stunden deutlich anstrengender gestalten.
    Doch immerhin habe ich den Punkt "Feierabend" integriert - nach einem gewissen Zeitpunkt wird hier nichts mehr gearbeitet.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  5. Im Moment habe ich ja gar kein kleines Kind im Haus. Aber ich kanns ja trotzdem mal aufschreiben und in ein paar Wochen wenn der Krümel da ist vergleichen. :nix: Großfamilie sind wir ja auch jetzt schon. Hier im Haus leben: mein Mann - vor und nach der Arbeit :nix: , der große Sohn (2:relievedface: , die große Tochter(fast 14) , die Lütte (10) , die Schwiegermutter(Pflegebedürftig) unser Hund , immer noch ne Katze , 2 Kaninchen, 2 Meeris ... und ich :bissig:
    Der normale Wahnsinn beginnt 4.30 Uhr wenn der Wecker klingelt, mein Mann ignorierts- ich bin wach, rüttle ihn also nach 10 min und schmeiß ihn aus dem Bett. 5.30 geht er aus dem Haus nicht ohne mich vorher geweckt zu haben.
    Ich taumel aus dem Schlafzimmer ins Bad , trinke schnell ne Tasse Kaffee , schnapp mir den Hund und raus gehts.
    6.30 Uhr wieder da , schauen ob die Mädels aufgestanden sind (sind sie meist) beiden ne Schale Cornflakes hinstellen- Kaffee und PC - Mails guggen!
    Schnell dringende Probleme lösen (ich brauch 2 Euro für..., wo ist das T-Shirt, ich brauch meinen Badeanzug- wo könnte der sein)
    7.10 Uhr das Haus füllt sich mit Teenies die Gott sei Dank 7.20 Uhr alle wieder verschwinden.
    7.30 Hurra himmlische Ruhe. PC !
    Kurz darauf das Chaos pur- die Kinder haben hinten die Tür offengelassen- Katze und Hund toben durchs Haus.
    Bissel aufräumen, stehengelassenes Geschirr einsammeln, Spüler füllen, im Bad nach dem Rechten sehen. Dabei Zettel finden das kein Kaninchenfutter mehr da ist...
    9 Uhr Schwiegermutter wecken ev. Bett beziehen, im Bad helfen- hochbringen, Frühstück und Tabletten richten.
    Danach noch mal versuchen an den PC zu kommen.
    Saugen, wischen , zwischendurch Anordnungen der Schwiemu ignorieren.
    Kaffee und Zigarettenpausen nutzen um mal am Pc zu guggen :nix: genau dann hat Schwiemu Wünsche...
    Das Telefon klingelt- der Große ist dran- er braucht wenn er heimkommt genau die Hose... ihm mitteilen was er mich mal kan, auflegen. Trotzdem Hose suchen, mit in die Waschmaschine.
    ab 12 Uhr die Mädels kommen mal so langsam zurück.
    Was zum Essen (Kleinigkeit) hinstellen, das Gemecker der Schwiemu ignorieren weil DAS kein richtiges Mittagessen ist...
    Den Mädels den Einkaufzettel in die Hand drücken.
    Schwiemu auf den Balkon setzen, in den Garten guggen was gemacht werden muß, mit Hund spielen.
    Wieder rein- die Bude ist voll. Wieso treffen die sich immer hier?
    Schnell die Wäsche in den Trockner.
    Der Große kommt heim, dafür sind die Weiber alle weg.
    Den Großen anweisen mir nen Kaffee zu machen- in Ruhe an den Pc- nee doch nicht Schwiegermutter ruft.
    Zwischendurch Kontrollblick in der Küche :verdutz: die sah schon mal besser aus. Saubermachen.
    Langsam das Abendessen vorbereiten- da wird richtig gekocht.
    Mann kommt heim, Kinder trudeln wieder rein. Die Mädels befragen was mit den Hausaufgaben ist- haben sie erledigt- ok.
    Abend essen - Schwiemu ins Bett bringen , mit Hund raus- Couch!!!!!!!

    So ungefähr läufts hier. Ab und zu muß ich doch mal bei den Hausis helfen, andere Probleme, Wünsche etc. hab ich jetzt auch mal weggelassen ;-)
    Erwähnenswert wäre ev. noch der Telefondienst und die Tatsache das es zwischendurch öfters klingelt- in 90 % aller Fälle ist es nicht für mich.

    Mal sehen wie`s mit Baby läuft :p
     
  6. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe zwar auch "nur" zwei Kinder, aber durch die Tageskinder leben auch wir praktisch in einer Grossfamilie!

    Also, unser Tag sieht wie folgt aus:

    7.00 Uhr aufstehen und Frühstückstisch fertig decken.
    7.10 Uhr Kinder wecken, danach ziehen wir uns an und frühstücken.
    7.50 Uhr Zähneputzen, danach Jacken an und ab zur Schule und zum Kiga.
    8.30 Uhr bin ich wieder zurück, koche mir einen Kaffee und habe Zeit bis 9.00 Uhr ( in der Zeit räume ich den Frühstückstisch ab und mache die Spülmaschine an ), dann kommt das erste Tageskind.
    9.00 Uhr, Tageskind kommt und freut sich auf`s Spielen!
    Ca.9.30 Uhr Saugen, wischen ( Küche und Bad ), Tageskind hilft gerne mit ( mit Spielsauger und Lappen ).
    10.00 Uhr kommt Tageskind Nummer 2, dann sind bereits alle groben Sachen der Hausarbeit erledigt.
    Die Kinder spielen im Spielzimmer und ich mache Wäsche, bügel und unterhalte mich mit ihnen, schlichte Streit, wickel sie...
    Ca. 11.00 Uhr Zweites Frühstück für die Tageskinder, zweiter Kaffee für mich in der Küche.
    11.50 Uhr müssen wir los, Leonie Sophie aus dem Kiga holen.
    12.10 Uhr sind wir zurück, nochmal nach Windel von Tageskind 1 schauen, der wird um 12.30 Uhr abgeholt.
    Sobald Tageskind 1 weg ist, lege ich in der Küche los mit Kochen. Tageskind 2 hilft oder schaut zu oder spielt mit Leonie Sophie, manchmal lege ich sie auch schon schlafen.
    Meist um 13.40 Uhr kommt Sarah aus der Schule, dann wird gegessen.
    Nach dem Essen spielen die Kinder oder Sarah liest was vor, ich räume die Küche auf, decke den Tisch ab und räume die Spülmaschine aus und wieder ein, entleere die fertige Waschmaschine.
    Ca.14.30 Uhr werden die Hausaufgaben gemacht, Sarah erklärt, dann macht sie sie alleine und ich schaue nach und gebe Hilfestellung, beantworte Fragen.
    Tageskind 2 schläft ca. 1,5 Stunden, ich spiele in der Zeit mit Leonie Sophie oder lese vor.
    16.00 Uhr wird Tageskind 2 abgeholt, dann haben wir Zeit für unsere Familie!
    In dieser Zeit gehen wir nach draussen, spielen, es besuchen uns Freunde, wir backen oder gehen einkaufen, einfach, was so anliegt.
    Dienstags und Freitags muss Sarah um 17.45 Uhr bzw. 18.45 Uhr zum Schwimmen gebracht werden.
    Ca. 17.30 Uhr baden die Kinder ( 1 Mal in der Woche, meist mittwochs, Sarah geht ja 3 Mal schwimmen und Leonie Sophie schwimmt auch samstags, da duschen sie anschliessend im Schwimmbad ). Ich mache Abendbrot und wir essen gemeinsam um
    18.15 Uhr.
    Nach dem Abendbrot gibt es Katzenwäsche, dann Schlafanzug an und Zähneptuzen.
    19.15 Uhr sitzen wir auf der Couch oder in der Kuschelecke und lesen vor, meistens macht Sarah das. 19.30 Uhr geht das Licht aus und die Kinder hören noch eine Kassette zum Einschlafen, eine Seite.
    Feierabend!!??
    Nein, noch nicht ganz, ich gehe dann duschen oder in die Wanne, decke den Frühstückstisch für morgens ( wir essen Müsli oder Flakes unter der Woche ) und mache den Rest an Hausarbeit! Aber so um ca. 20.15 oder 20.30 Uhr beginnt auch mein Feierabend, auf den ich mich dann besonders freue!


    Liebe Grüsse, Steffi
     
    #6 Leo28.04.01, 13. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2005
  7. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Habe noch vergessen zu sagen, dass mein Mann entweder morgens bis 12.30 Uhr da ist ( Spätschicht ), oder morgens um 4.30 Uhr das Haus verlässt und um 14.30 Uhr wieder da ist!LG, Steffi
     
  8. Hm, also: Durchschnittstag im Hause edith:

    05.25: GG steht auf, verläßt 15 min später das Haus
    05.35: Mama steht auf, kocht sich Kaffee, heizt den Backofen vor
    05.45: Daniela steht auf, beobachtet Mama beim Duschen
    06:00-06.30: Mama bäckt Brötchen auf, kocht Fläschchen, füttert Kind beim Kaffeetrinken und Zeitunglesen, macht Tee, Brot und Milch für die Großen
    06.45: Luisa und Anita stehen auf und frühstücken. Mama macht derweil die Pausenbrote und das Mittagessen für den Kindergarten.
    07.15: Kinder werden zum Anziehen und Zähneputzen geschickt, Kleinkind wird gewickelt, angezogen und putzt mit Mama die Zähne
    07.30: Schulkind geht zum Bus, Mama fährt Kindergartenkind und Nachbarssohn zum Kiga.
    08.00 - 10.00: Mama und Kleinkind machen Haushalt, lesen 7x Lauras Stern und füttern die Kaninchen
    10:00: Kleinkind verschwindet im Bett, Mama wirft den Compi an um zu arbeiten (in den ewig langen Übertragungszeiten darf sie schnullern), nebenbei ist die Wäsche dran.
    13.15: schnelles Mittagessen fürs Schulkind (gekocht wird abends bei uns)
    13.30: Schulkind kommt heim, isst mit Mama, erzählt, beginnt mit den Hausaufgaben.
    14.00: Kleinkind wacht auf, bekommt Mittagessen
    14.30: Kindergartenkind wird abgeholt.
    15.00-17.00: Hausaufgaben, Spielen, Kinder zu Freunden fahren, Rasenmähen, was halt so anfällt
    17.00: Papa kommt heim, evtl. fahren wir gemeinsam einkaufen oder sammeln Kinder wieder ein
    18.00: Abendessen kochen
    19.00: Essen
    19.30: Papa bringt die Kinder ins Bett, Mama räumt die Küche auf
    20.00-23.00: Mama macht den nicht kindertauglichen Teil ihres Jobs und fällt anschließend ins Bett bis
    siehe oben
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. tagesablauf mit kindern planen

    ,
  2. tagesablauf mit 3 kindern und hund

    ,
  3. großfamilie tagesablauf

    ,
  4. tagesablauf 3 kinder ,
  5. tagesablauf mit drei kleinkindern,
  6. tagesablauf familie planen
Die Seite wird geladen...