Ständig Scheidenpilz...Hilfe..

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von elite11, 6. August 2005.

  1. Hallöchen,

    vielleicht kann mir jemand helfen.Alle Halbe Jahre habe ich einen Scheidenpilz. Ich bekomme dann von der Frauenärztin "Kadefungin" verschrieben und nach ein paar Tage ist alles wieder gut.

    Gibt es vielleicht etwas homöopathisches?? Oder kann man mit Schüssler Salzen irgendwas machen?

    Wäre toll, wenn Ihr hilfreiche Tips habt. Es ist nämlich völlig nervig.

    Vielen Dank

    Sandra
     
  2. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sandra,


    ich kann dir nur soviel sagen, das ich da auch immer mit zu kämpfen habe. Ich brauch nur mal ins Schwimmbad zu gehen, schon hab ich was weg...mein Arzt sagte mal das viele Frauen das Chlor nicht vertragen.Eine Patentlösung kann ich dir auch nicht sagen. Ein Tipp von meinem Frauenarzt: Einen mit Naturjoghurt getränkten Tampon einführen:verdutz: Soll das Klima verbessern. Na ja, wers mag ;-)
     
  3. Hallo Sandra,

    wie schon meine Vorgängerin geschrieben hat sind Naturjoghurt gut.
    Wir verschreiben auch nur KadeFungin in der Praxis, das hilft am besten. Ansonsten kann ich dir nur raten dein Immunsystem auf trapp zu bringen. Baumwollslips sollen auch schon helfen ( nix für mich ).

    Gruß Denise
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich hab das Problem auch ewig gehabt...bin fast wahnsinnig geworden.

    Was mit geholfen hat: (Übrigens ist es umstritten, ob Joghurt Tampons so viel bringen, da kann man sich auch noch Keime einschleppen)

    Lieber kaufe ich mit (die leider teuren) Präparate wie z.B. Vagisan oä, manche sind einfach Milchsäurebakterien, manche senken dazu noch den PH Wert. Kann man in der Apotheke nachfragen. Wenn man etwas dazu neigt, ist das in den Tagen nach der Periode nicht schlecht.

    Auf Tampons verzichte ich seitdem und nehme nur Binden, das gibt nicht so ein feuchtwarmes Milieu und die Scheidenwände werde nicht gereizt.

    Wenn ich merke, daß es wieder anfängt, dann mach ich mir auf einen halben Liter Wasser einen El Essig rein und wasche mich unten damit ab nach jedem Toilettengang. Der Pilz kommt aus dem Darm. Genauso trinke ich fast jeden Tag ein Glas Brottrunk, an dem ich mich anfangs wirklich nicht erfreuen konnte dann aber gerne getrunken hab, da sind viele Milchsäurebakterien drin, die sanieren den Darm etwas auf..Pilzwachstum wird gehemmt.

    Ich hab mir so Teststäbchen besorgt, damit messe ich meinen PH Wert immer mal wieder, denn wenn der schlecht ist, ist die Gefahr groß, daß man sich den Pilz wieder einfängt, ich achte darauf, daß die Haut geschmeidig ist. Wenn ich ins Schwimmbad gehe, dann schmiere ich mich vorher dick mit Vaseline ein (hat mir meine FA geraten).

    Im Januar habe ich mich impfen lassen mit der Gynatren Impfung, dann ist der PH Wert wieder besser geworden und der Pilz ging endlich weg. Ich meine das waren drei Impfungen oder so, muß man selbst zahlen. Dann wird normalerweise nach einem halben Jahr und dann jährlich aufgefrischt, aber das hab ich nicht machen lassen, weil ich mal abwarten wollte, ob ich es nicht auch ohne schaffe.

    Hoffentlich hab ich nicht zu viel gequatscht, aber das fiel mit spontan ein.

    Ach so, nicht zu enge Klamotten tragen, Baumwollslips, das ist ein Muß in der Zeit, wo man gefährdet ist.

    Christine
     
  5. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo :winke:
    Also, ich kann nur aus Erfahrung sagen: Joghurt.

    Ich hatte das Problem auch ständig. Alle paar Monate wieder. Und irgendwann sagte mein FA, ich sollte es mal mit Joghurt probieren. I

    Ich muss gestehen, ich musste mich erst an den Gedanken gewöhnen, habe es dann aber trotzdem ausprobiert. Und es hat gewirkt. Ich mache jetzt monatlich eine Joghurt Kur und habe seitdem keinen Pilz mehr.

    Ein Versuch ist es, denke ich wert.

    Liebe Grüße und toi, toi, toi.
     
  6. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    Hallo Sandra,
    hatte diesen leidigen Pilz auch schon. :-?
    Ganz wichtig ist wenn du einen Partner hast, dass er sich mitbehandelt bzw. untersuchen läßt. :ute: Denn oft sind Männer die Überträger...und wenn nur du dich behandelst, steckst du dich imemr wieder an. :lichtan:
    So sagte damals mein Frauenarzt.

    Hoffe Dir damit zu helfen!!!????? :farben:

    LG Uta
     
  7. Ich bin auch eine geplagte und werde das mit dem joghurt mal probieren, obwohl ich es noch nie gehört habe. Ich habe auch noch ne salbe canifug von FA bekommen, die benutzt mein mann mit und seitdem ist es auch schon etwas besser geworden.
     
  8. Hallöchen,

    vielen vielen Dank für die vielen Tipps. Das mit dem Joghurt hatte mir meine Frauenärtzin auch schin mal gesagt. Sie sagte, ich soll ihn mir auf eine Binde geben und dann über Nacht dran lassen (ganz schön kalt anfangs :grins:).

    Ich hatte jedoch gedacht, dass ich das erst machen kann, wenn der Pilz weg ist. Ist das so? Hilft ansonsten denn auch, wenn ich viel Joghurt esse? Das mit dem Brottrunk werde ich auf jeden Fall auch malprobieren. Gibt es den denn eigentlich nur im Reformhaus? Der ist ja sowieso ganz gesund.

    Vielleicht sollte ich auch wieder auf Binden umsteigen.

    Und wenn das alles nicht hilft, dann ist mein Menne dran. Aber Ihr kennt das ja bestimmt.....wenn man über das "heilige" Teil was sagt.....:grins:

    So,vielen vielen Dank nochmal und einen schönen Sonntag noch

    Liebe Grüße

    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hilft binde mit jogurt bei scheidenpilz

Die Seite wird geladen...