Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von simonesympathicus, 10. Januar 2005.

  1. Hallo an alle!
    Ich habe schon öfter mal von unserem Schlafproblem berichtet, aber nun ist der Höhepunkt. Dustin hat ja seit der Geburt (16 Monate) noch nie richtig durchgeschlafen. Jetzt war er eine Nacht bei meinen Eltern und hat dort Theater gemacht, die haben sich dann in die Wolle gekriegt, weil ihn mein Paps rausholen wollte und meine Mom gesagt hat, er könne auch mal 5 min. schreien. Nächste Nacht bei uns: Ab 0.00 Uhr alle 30 min. Geschrei, um 3.00 Uhr hat er sogar so gebrüllt (ca. 1/2 Std. durchgehend) und nach Schoppi verlangt, dass ich nachgegeben habe. Trotzdem unruhig weiter und um 6.00 Uhr wollte er partout nicht mehr. Dann natürlich um 10 Uhr Augen gerieben-ich ihn ins Bett gelegt-Geschrei (normalerweise klappt das Einschlafen gut). Da war dann der Punkt bei mir, dass ich gesagt habe "ich kann und will so nicht mehr weitermachen"-also habe ich ihn schreien lassen-1 Std.-habe von außen immer wieder gerufen "bin da, hab keine Angst", usw.bin aber nicht rein.Er hat dann alle Schnullis rausgeworfen, sodaß ich dann doch kurz rein bin um sie ihm wieder zu geben, habe dabei ganz lieb gesagt, dass ich doch da bin-Geschrei.Erst als meine Nerven blank waren und ich etwas schärfer gesagt habe "jetzt ist Ruhe-du legst dich hin und schläfst" war er ruhig und ist kurz drauf eingeschlafen.Ich hasse es so einen Ton anzuschlagen, muss das denn sein?
    Ich geh normalerweise nach dem Schlafprogramm (immer wieder kurz zu ihm), aber ich kann auch das nicht mehr. Jetzt habe ich mir überlegt, ihn heute nacht mal schreien zu lassen-mir ist jetzt schon kotzübel bei dem Gedanken, aber ich bin echt am Ende. Was meint ihr, ist das der richtige Weg???
    Simone
     
  2. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Nein. Ich bin absolut gegen Schreienlassen. Und schon gar nicht über solche Zeiträume. Ich habe Kast-Zahn bzw. die Ferbermethode nie studiert, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß es sich hier nur um FÜR UNS kurze Zeiträume handelt. Schon mal "Schlafen und Wachen" von W. Sears zu dem Thema gelesen?

    Besorge Dir Entlastung. Das halte ich für wesentlich vernünftiger. Und sprich mit der Betreuung ab, welche Regeln zu befolgen sind. Dann gibt es keinen STreit, kein Durcheinander und nicht noch weniger Nerven für Dich.

    Nur eine Frage: Bist Du sicher, daß Du sein Urvertrauen nicht schädigst?

    Auch meine Tochter ist 16 Monate alt. Sie hat noch nie durchgeschlafen. Das "beste" ist 1mal aufwachen. Und das ist 1mal passiert. Und trotzdem würde ich sie nie schreien lassen. Wenn sie in dieser Zeit nur lernt, daß ich da bin (entschuldige, aber glaubst Du, daß Dustin das Gefühl hat, daß Du da bist, wenn Du ein paar Sekunden reingehst und dann wieder verschwindest?), wenn sie mich ruft und mich braucht (ja ich gehe davon aus, daß ich kein bösartiges Mini-Menschchen habe, daß mich zu seiner Belustigung durch die Gegend jagt), dann ist schon viel gewonnen.
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Bitte, bitte, bitte: lass ihn auf keinen Fall schreien :-(

    Wie schläft er bei euch im Bett? Warum nimmst du ihn nicht mit zu dir? Und warum bist du so dagegen, dass er nachts eine Milchflasche bekommt?

    Tim kommt auch heute noch nachts oft zu uns und er bekommt dann auch ab und an noch seine Milchflasche. Mit 16 Monaten war das bei uns an der Tagesordnung und wenn er tagsüber ordentlich isst, dürfte doch nichts dagegen sprechen, oder? *vorsichtigrichtungErnährungsforumschiel*

    Jedenfalls wäre mir das lieber, als ihn schreien zu lassen.

    Liebe Grüße
     
  4. AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Ich muss dir recht geben, ich bin eigentlich ganz deiner Meinung. Ich habe mir immer vorgenommen liebevoll mit meinem Kind umzugehen, damit er merkt, wir sind IMMER für ihn da, und ich bin auch überzeugt, dass er das nicht absichtlich macht, aber heute nacht war einfach zuviel, deswegen bin ich vielleicht grad so drauf. Normalerweise wacht er 3-4 mal auf und wenn wir kurz zu ihm gehen und ihn beruhigen schläft er weiter, aber das war heute eben nicht der Fall und ich habe Angst, dass er ausprobiert und das zur Gewohnheit wird, weil das pack ich nicht! Da du selbst betroffen bist kannst du meine Ängste vielleicht verstehen, aber ich stimme dir mit dem Urvertrauen zu und ich werd heute nacht mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit gleich zu ihm rausgehen, weil es mir sonst das Herz zerreißt!
     
  5. AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Hallo Sonja!
    Haben wohl grad gleichzeitig geschrieben-wir haben ihn natürlich erst mal zu uns geholt, da krabbelt er dann ganz wirr umher und schreit und fällt fast aus dem Bett. Auch wenn er die ganze Nacht bei uns ist wacht er auf und schreit. Das mit der Milchflasche ist so eine Angst, weil man sagt, dass sie die in dem Alter eigentlich nicht mehr brauchen und ich hab Angst, dass es zur Gewohnheit wird, ohne wirklichen Hunger?! (hab ich aus einem der tausend "Schlaf-Ratgeber").
    Ihr habt ja recht, wenn ich nach meinem Herzen geh, mach ich es wie bisher, dass ich gleich zu ihm hingeh und ihn beruhige!! Hab einfach etwas positives Feed-back gebraucht!
    Danke Euch
     
  6. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Hallo,

    also auch auf die Gefahr, das sich alle gleich auf mich werfen, möchte ich mal meine Erfahrungen dazu sagen.

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man sein Kind auch mal schreien lässt. Aber auf den Zeitraum kommt es an. Annika hatte auch mal so eine Phase. GsD ist sie eigentlich ein Kind, das gut schläft. Aber irgendwann war Madame der Meinung, das sie was verpasst, wenn sie schläft. Vorallem Mittags hatten wir massive Probleme mit ihr. Ich hab das dann folgendermaßen gemacht. Ich hab sie ca 1 min schreien lassen, bin dann rein, und hab sie beruhigt, hab ihr gesagt, das sie nicht allein ist, und sie gestreichelt. Hab sie aber nicht rausgenommen. Als sie sich beruhigt hatte, bin ich wieder raus. Dann erst nach 2 min wieder rein u.s.w.. Aber max 4 Minuten hab ich das ausgehalten, dann mußte ich rein. Es hat auch geholfen, ich bin immer nur kurz rein, ohne sie hochzunehmen. Irgendwann hat sie wohl gemerkt, das sich der Aufwand nicht lohnt, und hat es aufgegeben. Auch gibt es nachts nichts außer Wasser zu trinken. Sonst müßte ich mit ihr ja ständig nachts Zähne putzen. Ein Kind das Durst hat trinkt auch Wasser. Und Annika hat sich so auch das nachts trinken abgewöhnt, sie bekommt direkt vor dem schlafengehen etwas. Danach Zähne putzen und direkt in den Schlafsack und ins Bett. Und morgens direkt nach dem Aufwachen bekommt sie ihre Milchflasche.

    Und so jetzt alle auf mich :bissig:

    Vielleicht kannst Du es mal so versuchen, wenn es für Dich auch ok ist. Wie gesagt, eine Schreiphase war bei uns nicht länger als 4 min, länger hätte ich das nicht gekonnt. Allerdings gab es Zeiten, da haben das Spiel 2 Stunden machen müssen, bis sie endlich eingeschlafen ist.

    Ich wünsche Dir ruhige Nächte

    Lg
    :winke:
     
  7. AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

     
  8. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schreien lassen??Ich kann nicht mehr!

    Jeder muß das für sich selbst herausfinden.

    Ich habe aber das Gefühl, daß Simone nicht der Typ ist, die das für eine nicht leicht durchzustehende, aber sinnvolle Maßnahme hält, sondern es ist eine Überforderungserscheinung.

    So hat sie sich ja auch geäußert.

    @ Simone

    Das wird keine Gewohnheit! Das war eine schreckliche Nacht. Die kenn ich. Himmel, als Alina ihren ersten Alptraum hatte. Oder 3 Backenzähle gleichzeitig kamen. Oder nach dem Wespenstich. Nach dem Alptraum hat sie nur AUF mir geschlafen. Sie mußte mehr Kontakt zu meinem Körper als zur matratze haben. So kams, daß sie im Liegen schrie und im Stehen an mich gelehnt schlief. Da hatte ich auch Schiß, daß das so bleibt. Aber es war nur eine nacht so.

    Hol sie zu Dir. Geh früh ins Bett. Iß ausreichend. Auch Schokolade - ist gut für die Nerven.

    Schreib, wie es war. Vielleicht können wir gemeinsam einen Weg finden.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...