Schock beim Kinderarzt

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Kati, 20. Februar 2006.

  1. Kati

    Kati Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Pampa ;-)
    Homepage:
    Ich stehe noch total unter Schock und zittere immer noch (ob vor Wut oder vor Schock weiß ich nicht).

    Da Niklas jetzt nicht nur Durchfall hat, sondern auch spuckt, mußten wir heute zum Vertretungsarzt, da unsere Kinderärztin diese Woche leider leider nicht da ist.

    Ok, wir suchten uns einen aus den gelben Seiten.

    Und was da abging, das kann ich selber noch nicht glauben. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Der Kinderarzt hat genau das Gegenteil von dem behauptet, was meine Kinderärztin gesagt hat. Niklas hätte gar keine Mittelohrentzündung und das gerötete Trommelfell käme vom vielen Schreien (?). Der Durchfall und das Spucken sind auch keine Nebenwirung vom AB, sondern ein Magen-Darm-Virus (daher kam es auch ca. 6 Stunden nach der ersten AB-Gabe und mein Mann reagiert genauso darauf). Dass Niklas kein Fieber hat, stimmt nicht, wir hätten nur immer zur falschen Zeit gemessen (???).

    Wir mußten Niklas während des Gesprächs auf dem Schoß behalten, er durfte nicht rumlaufen, obwohl der Behandlungstisch so wie ein Feuerwehrauto aussah, wo man sich sogar an ein Steuer setzen kann. Wenn wir ihn da hin gelassen hätten, hätte er da ganz ruhig und zufrieden gesessen.

    Wir mußten Niklas ganz ! nackt ausziehen und durften ihn während der Untersuchung nicht anfassen, worüber ich mich hinweggesetzt habe, denn Niklas hat nur noch gebrüllt.

    Dann hat der Arzt mir erzählt, dass wir unser Kind nicht im Griff haben, denn sonst hätte er nicht so gebrüllt und wäre auch artig auf unserem Schoß sitzen geblieben (Niklas ist übrigens noch nichtmal 2 Jahre alt). Als ich ihn auf das alter meines Kindes aufmerksam machte und auf die Tatsache, dass er Angst hat, ihm kalt ist und er sich nicht fühlt, meinte er, dass das eine Sache der Konsequenz und Erziehung ist und dass man notfalls halt auch mal körperliche Maßnahmen anwenden müßte, wenn das anders nicht klappt (?????????!!!!!!!!!!!!) :achtung:

    Mein Mund klappte nur noch auf und zu.....

    Dann habe ich gefragt, ob er denn etwas für den Magen und Darm kriegen könnte, denn ihm ist ja so übel und er übergibt sich immer kurz nach dem AB, so dass es wieder mit raus kommt.

    Da sagt er zu mir, dass das eine Trotzreaktion ist, die bestraft werden müsse :achtung:
    Ich erklärte ihm, dass Niklas nicht aus Trotz spuckt, sondern dass das spontan kommt, weil ihm übel ist, aber er meinte, dass man ja gesehen hat, dass mein Mann und ich ihn nicht im Griff hätten und dass wir halt mal hart durchgreifen müßten und dass er Kindern grundsätzlich weder Schmerzmittel noch Mittel gegen Durchfall oder Übelkeit verschreibt, weil das alles nur Verkaufstricks der Pharmaindustrie sind :achtung:

    In dem Moment gewann ich meine Sprache wieder. Und ich sprach:" Sie sind ja völlig krank!" und stapfte aus der Praxis. Draußen hab ich erstmal geheult und angefangen zu zittern.

    Gibts sowas????????? Wenn ich es nicht erlebt hätte, würde ich es nicht glauben und morgen werde ich bei der Ärztekammer anrufen und fragen, wohin ich meine Beschwerde schicken soll.

    Was ich überhaupt nicht verstehe, ist, dass der Arzt überhaupt Patienten hat.

    Ich bin immer noch total neben der Spur.
    Jetzt gehe ich dann morgen zum nächsten Kinderarzt....
     
  2. Nicole

    Nicole Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schock beim Kinderarzt

    Ich bin total geschockt. Was ist das denn für ein Kinderarzt??
    Ich glaube ich wäre nach 5 Minuten gegangen.
    Das ist ja echt nicht zu fassen.
    Kopf schüttelne Grüße
     
  3. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Schock beim Kinderarzt

    :achtung: Gleich morgen früh an die Ärztekammer wenden, so wie du gesagt hast :achtung:

    Ich sitz hier und bin echt fassungslos und werd selber gleich wütend. Was ist das denn für einer? Der hat wohl seinen Beruf verfehlt.

    Ich hoffe dass ihr morgen an einen besseren Vertretungsarzt geratet. Könnt ihr euch im Bekanntenkreis nicht mal umhören?
     
  4. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schock beim Kinderarzt

    schliess mich an, ruf bei der ärtzekammer an.so ein mann hat nichts bei kindern verloren geschweige denn sollte gar nicht auf die menschheit losgelassen werden.
    ich drück dich mal und kann dein zittern sehr gut verstehn.

    gruss petra
     
  5. Traumgirl

    Traumgirl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Schock beim Kinderarzt

    Da fehlen einem echt die Worte!
    Ich währe auch geschockt.
    Er hat bestimmt selber keine Kinder, oder?
     
  6. AW: Schock beim Kinderarzt

    hallo,

    ich kenne auch so einen kinderarzt, der meinte vor jahren, als wir auch zur vertretung zu ihm mussten und meine tochter damals 1,5 jahre alt, das sie total verhaltensgestört wäre, weil sie sich auch nicht untersuchen lassen wollte, eben gerade, weil es ihr auch nicht gut ging und sie den arzt auch nicht kannte. dieser arzt hat sich solche dinge schon oft geleistet, aber bisher ist ihm trotz vieler klagen und beschwerden nix passiert.
    ich geh mit meinen kindern jetzt wenn meine kä nicht da ist zu meinem hausarzt, der kennt beide kinder und somit ist alles klar.

    lg kristin
     
  7. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Schock beim Kinderarzt

    Also das ist ja wohl :achtung::entsetzt::bruddel: Sorry, aber mir fehlen die Worte.

    Man sollte ihn mal bestrafen dafür, was er da so für einen Mist verzapft. Und seit wann sind Schmerzmittel für Kinder Verkaufstricks der Pharmaindustrie??? Haben Kinder keine Schmerzen?!

    Oh man, ich könnte echt ... :shock:

    Aber sag mal, warum habt ihr Euch denn irgendeinen Arzt aus den gelben Seiten gesucht? Hat Eure Kinderärztin nicht angegeben, welcher Arzt für sie Vertretung macht?

    Schockierte Grüße
    Rebecca
     
  8. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Schock beim Kinderarzt

    unglaublich, *kopfschüttel* unbedingt alles Details der Aerztekammer miteilen!!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kinderarzt nackt

    ,
  2. Kinder nackt beim artz

    ,
  3. ausziehen kinderarzt

    ,
  4. beim kinderarzt ausziehen
Die Seite wird geladen...