schlafprobleme :-(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von jessy86422, 14. Januar 2009.

Schlagworte:
  1. hallo,

    vielleicht könnt ihr mir ja helfen, ich weiß nicht mehr weiter.
    erstamal zu dem schlafverhalten von meinem sohn (6,5 monate alt) :
    tagsüber ist er alle 2 stunden müde und schläft dan immer ca ne halbe stunde. abends lege ich ihn zwischen 20 uhr und 21 hin, früher kriege ich ihn nicht ins bett. so dann darf ich alle 15 minuten zu ihm rein rennen weil er meckert, wenn ich ihn dann nicht hochnehme schreit er wie am spieß. nehme ich ihn auf den arm ist alles gut und er schläft wieder ein. ich lege ihn hin und er schläft weiter...15 min später das gleiche spiel. manchmal schreit er auch sofort los wenn ich ihn nachdem er auf meinem arm eingeschlafen ist wieder ins bett lege. so, das spiel geht dann über stunden. zwischen ein und zwei uhr bekommt er dann wieder eine flasche.und dann schläft er komischerweise. bis ca halb 6, wo er dann wieder eine flasche will. und dann schläft er bis 9 uhr weiter und wird fröhlich wach. dazu kommt, dass er ohne hilfe nicht einschlafen kann, ob tag oder nacht. mein mann oder ich müssen ihn entweder auf den schoß nehmen und so lange schuckeln bis er schläft oder ihn rumtragen, was bei 9,5 kg recht belastend ist. und diese ganze sache geht jetzt seit fast 3 monaten so. jeden abend theater und stress. schmerzen hat er keine soweit ich das beurteilen kann.
    kennt ihr dieses problem? regelt sich der tagesschlaf irgendwann und er mach einmal am tag mittagsschlaf anstatt alle 2 stunden ein nickerchen? und wie gewöhne ich ihm blöß diese einschlafhilfe ab. und was mach ich nur damit er ruhiger schläft und ich ihn nicht alle 15 minuten beruhigen muss? fragen über fragen... ich weiß nicht weiter. jeden abend liegen meine nerven blank :-( bin total am ende. was mach ich nur falsch?! :(

    ich hoffe ihr könnt mir helfen...
    danke schonmal und liebe grüße
    jessy
     
  2. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: schlafprobleme :-(

    Ich glaube einfach, das er zur Zeit einfach mehr deine Nähe braucht. Kevin ist früher immer beim Stillen auf dem Arm eingeschlafen,dann hatte ich ihn immer ins Bett gelegt. Bis jetzt kann Kevin nicht alleine Einschlafen und schläft bei mir im Bett(Babybalkon). Einen wirklichen Rat kann ich dir nicht geben, aber besser wird es nicht, nur anders...ich weiss macht keinen Mut, aber veränderungen können manchmal ganz erholsam sein :zwinker:
     
  3. Stellina

    Stellina Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Griechenland
    AW: schlafprobleme :-(

    Halloechen,

    meiner Meinung nach wird es irgendwann besser. Aber wie lange das dauert, kann ich leider nicht sagen. Meine Schwester hat etwa 2 Jahre einschlafhilfe gebraucht.

    Aber nur zum kleinen Trost so, es gibt noch schlimmeres. Von einem Freund der Sohn hat nachts gar nicht mehr geschlafen und nur tagsueber geschlafen. Das ging ueber einen Monat so und dann hat es sich langsam wieder eingerenkt. Die waren total fertig mit den Nerven.

    Nur so ein Rat (der eigentlich total unnuetz ist). Versuch etwas positiver abends zu sein, denn ich hab immer das Gefuehl, mein Sohn weiss, wann ich vor etwas Angst habe und macht genau dass. Und wenn der Kleine mehr Zuneigung braucht, dann musst du da sein.

    Halte durch!

    Stella
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: schlafprobleme :-(

    Den Tagschlaf finde ich "normal", kenne einige Kinder, die nur in so kurzen Dosen am Tag geschlafen haben. Das verschiebt sich meiner Erfahrung nach so mit etwa 10 Monaten, dann kann man die Tagesschläfchen meist ganz gut zu einem Mittagsschlaf zusammenlegen.

    Nachts hab ich auch keine richtige Idee. Nur soviel: Wenn dich das Einschlafritual stört, dann sucht euch ein anderes. Leg ich z.B. wach in sein Bett. Wenn er protestiert, trösten, vielleicht Schnulli und co. Irgendwann wird er sich daran gewöhnen und noch mehr verkorksen als jetzt kannst du deinen Abend ja auch nicht mehr ;-)
    Also ruhig Blut (ich weiß, ist richtig schwer!), du machts nichts falsch, jedenfalls nicht mehr als jede andere mama auch und vielleicht hat ja noch jemand einen Tip für dich.

    Eos
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  6. AW: schlafprobleme :-(

    Hallo Jessy, :winke:

    lies doch einfach mal in dem Thread von mir "Hilfe! Mein Kind (10 Monate) hat noch nie durchgeschlafen". Der steht gleich unter deinem. Da haben so viele Leute viele verschiedene Tipps gegeben. Von der Nahrung über Schnuller bis hin zur Gute-Nacht-Musik ist eigentlich alles dabei und den Link von Ute hast du ja sicherlich auch schon angeklickt. Da stehen auch super hilfreiche Sachen drin.
    Ansonsten würd ich vorschlagen, dass du versuchst abends ruhiger zu werden, wie ja auch schon vor mir jemand schrieb. Ich weiß, das ist schwer und mir gelingt es auch oft nicht!! Aber das Kind merkt einfach wenn die Mutter angespannt und unruhig ist und reagiert dann natürlich auch so. Und wenn alles nichts hilft geh doch mal zu Kinderarzt. Der kann dann ja auch sehen ob es vielleicht die Zähnchen sind die eventuell kommen. Nur so´n Gedanke.
    Meine ist jetzt übrigens schon 11 Monate und schläft nachts immer noch nicht und kommt manchmal (wenn wir Glück haben) 3mal oder auch bis zu 6mal. :umfall:
    Da sind Kinder eben ganz unterschiedlich. Aber glaub mir, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Versuch durchzuhalten und achte auf dich. Nimm mal ein Entspannungsbad oder gib das Kind mal deiner oder deinem Mann seiner Mutter.Wenns auch nur mal 2 Std. sind in denen du dann Ruhe hast, es hilft ungemein.:)
    Viele liebe Grüße
    Jasmin
     
  7. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: schlafprobleme :-(

    :winke:

    Die Situation ist belastend und problematisch weil dein Sohn dich braucht? Der kleine ist doch edrst sechs Monate alt! Soooo ein kleines Baby... Was belastet Dich genau? Willst du ihn abends hinlegen und dann soll er schlafen bis morgens? Was machst du in der Zeit? Für mich liest sich das irgendwie so wie: Der soll jetzt schlafen ich will dies und das...

    Meine Mutter hat mal gesagt: Mit nem Kind bist du nicht mehr du sondern DU bist dein Kind...


    Und als tipp:
    Ich würd mich einfach mit hinlegen, ihn zu mir ins Bett nehmen und so könnt ihr beide schlafen und Kraft tanken.. Ansonsten find ich den Schlafrhytmus nicht erwähnenswert komisch .. Jedes Kind ist anders und jeder hat seinen eigenen Rhytmus den du zwar leicht verändern kannst aber nicht unbedingt :zwinker:
     
    #7 Casi, 16. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2009
  8. AW: schlafprobleme :-(

    hallo Casi,
    danke für die antwort. was belastend ist? dass ich alle 15 minuten zu ihm rein gehen muss um ihn zu beruhigen. und das geht über mehrere stunden bis er endlich schläft. du kannst mir nicht erzählen, dass du in solch einer situation sagen würdest : "och, er ist ja erst 6 monate, da macht mir das alles gar nichts aus".
    ich denke mit sicherheit nicht "er soll ind bett und ich hab meine ruhe"
    ich weiß, dass er mich braucht, aber trotzdem ist das eine situation die für uns alle sehr belastend ist.
    ich habe ihn schon oft mit in meinem bett schlafen lassen, aber da beginnt genau das gleiche spiel. das was er will ist bei mir oder bei meinem mann auf dem arm schlafen, wärend wir schuckeln. das ist nämlich der fehler den wir gemacht haben. wir haben ihn immer auf userem arm geschuckelt bis er schlief und ihn dann in sein bett gelegt. nun wacht er natürlich immer wieder auf weil er wieder auf den arm will und dort weiter schlafen will.
    dass er nachts ein bis zwei mal ne flasche will, damit komme ich klar.

    liebe grüße
    jessy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...