Privat oder gesetzlich?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Susa, 25. September 2012.

  1. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Erzählt doch mal, was würdet ihr machen und was warum (nicht)?
    Holger wird zum 1.12. selbständig sein und nun stellt sich die Frage nach der Krankenersicherung.
    Weiterhin gesetzlich?
    Privat?

    Help!
     
  2. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Privat oder gesetzlich?

    stellt sich die Frage wie alt er ist. Mit zunehmendem Alter wird die Private ja ziemlich teuer. Und ihr müsst dann auch die Kinder privat mitversichern. Kostet auch extra.

    Mein Mann würde gerne zurück in die Gesetzliche. Aber das ist ja als Angestellter nicht so ohne weiteres möglich.
     
  3. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Privat oder gesetzlich?

    :winke: Susa,
    ich hatte auch mal überlegt, ob ich mich privat versichern soll.
    Abgehalten hat mich die Tatsache, dass man nie wieder in eine
    gesetzliche zurück kann.
    Von daher sollte der Schritt wohl überlegt sein
     
  4. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.815
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Privat oder gesetzlich?

    Ich würde immer in der Gesetzlichen bleiben unter Euren Umständen :jaja:

    :winke:
     
  5. Birgit.74

    Birgit.74 Sushifee

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    12.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hambur
    AW: Privat oder gesetzlich?

    Zum Thema ansich kann ich nichts sagen. Bin aber der Meinung das Susa arbeitet und sofern dies sozialversicherungspflichtig ist, die Kinder auch über sie kostenlos familienversichert werden können.
     
  6. Little Rocker

    Little Rocker die ein Krönchen trägt

    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    1.794
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Privat oder gesetzlich?

    Hallo Susa,

    jetzt mal ins "unreine", bin in Eile:
    bist Du über ihn mitversichert, eure Kinder evtl. auch? Dann wird sich die Sache vermutlich nicht rechnen, da dann für euch alle Versicherungen abgeschlossen werden müssten. Wenn Du selbst gesetzlich versichert bist, müsstet ihr klären, ob die Kinder (weiter) über Dich versichert werden könnten, da gibt es Einkommensgrenzen des privat versicherten Elternteils, evtl. müsste Dein Mann dann die Kinder auch privat versichern.

    LG
    Anja

    PS: wenn ihr nicht verheiratet seid, gilt das mit den EK-Grenzen nicht, ich habe Béla auch über seinen Vater versichert, ich bin als Beamtin (leider) teilweise privat versichert (Beihilfeanspruch)
     
    #6 Little Rocker, 25. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2012
  7. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Privat oder gesetzlich?

    normalerweise geht das nicht. Wenn EINER privat versichert ist, MÜSSEN die Kinder in die Private.
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Privat oder gesetzlich?


    bist du dir sicher? hier ist es definitiv so, dass die Kinder pflichtversichert in der PKV sind, weil mein Mann der Hauptverdiener ist, sprich die Kinder kommen bei dem rein, der das höchste Einkommen hat. Es ging leider nicht dass die Kinder über mich familienmitversichert sind. Und ich würde never ever freiwillig in die PKV wechseln. Nur Gesetzlich + Zusatzversicherung.

    wir haben wenns um die Kinder und Heilmittel geht viel weniger Spielraum als in der Gesetzlichen, mein Mann hat zwar nen günstigen Tarif aber der wird schon noch steigen :heilisch: ... da er nur seit er 18 ist in der PKV war kann er nicht mehr wechseln ohne riesige Verluste und in die GKV sowieso nicht. Und so muß ich mich freiwillig selbstversichern was teuer ist und die Kinder zahlen auch ihre eigene PKV... anders hätten wir einen Verdiener und Hauptversicherten und drei weitere in der Familienversicherung...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...