Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Lilienfrau, 30. Dezember 2005.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    erst hab ich das als Phase abgetan, aber diese dauert nun schon Monaaaaaaaate :heul:

    Johanna hat bis vor einem halben Jahr etwa immer ganz prima alleine geschlafen, ist alleine eingeschlafen und hat auch durchgeschlafen. Seit ca einem halben Jahr (ich weiß schon gar nicht mehr genau...) sieht das aber leider ganz anders aus.

    Sie schläft nur ein, wenn einer von uns sich zu ihr ins Bett legt, und nachts wird sie wach und ruft nach uns (sie steht grundsätzlich nicht selber auf aus dem Bett, sondern ruft immer nur, auch morgens). Dann kuschelt sich einer von uns zu ihr, aber wir dürfen dann auch nicht mehr wieder aufstehen, sondern müssen dableiben. Sobald man Anstalten macht, aufzustehen, fängt sie wieder an zu weinen und zu jammern. Ich frag sie JEDE Nacht, was los sei, und erst hat sie immer nur gesagt "Gar nix, du sollst bei mir heia machen". Inzwischen denkt sie sich regelrecht was aus :umfall: (Meine Decke ist weg/der Wind kommt/mein Nucki ist weg/ mein Schlafi ist verdreht :piebts: usw)

    Langsam nervt mich das sehr, zumal ich in dem kleinen (90cm breiten) Kinderbett mit einer rumwühlenden Madame nebenan auch nicht sonderlich gut schlafen kann. Somit hab ich jede Nacht ungefähr 3-4 Stunden ungestörte Nachtruhe, und danach nur noch einen leichten Halbschlaf. Dazu kommt, dass sie neuerdings immer früher wach wird, manchmal schon gegen 22 Uhr. Da hab ich aber auch gar keine Lust, zu schlafen *nachtmensch bin*

    Tja, und WIE kann ich ihr das jetzt schonend abgewöhnen? Ich denke, der Schlüssel liegt beim alleine einschlafen, oder? Als sie das noch gemacht hat, war auch das Durchschlafen kein Problem. Aber wenn ich rausgehe, während sie noch wach ist, brüllt sie wie am Spieß. Das kann ich ehrlich - auch bei einer 2,5jährigen - nicht wirklich ertragen.

    Und nu?

    Ratlose Grüße

    Alex
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    Du, kein wirklicher Rat, aber ich wollte dir sagen, dass das bei meinen beiden Kindern auch exakt mit zwei Jahren so war.

    Wir haben sie dann zu uns ins Bett mitgenommen.

    Ich weiß, das mag nicht jeder, deshalb "rate" ich es dir auch nicht, aber ich denke halt, dass viele Kinder in diesem Alter dieses Problem haben.

    Ich lese auch mal mit, bin ja gespannt, wie andere Mütter das so lösen.

    Liebe Grüße
     
  3. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    Hallo Alex,

    darf ich ehrlich sein? Auch wenn ich mich jetzt in die Nesseln setze. Annika mußte da durch. Bedingt natürlich. Ich habe sie nicht weinen lassen, aber ich bin immer wieder rausgegangen. Nach einer, zugegeben harten, Woche war der Spuk vorbei. Wenn sie gerufen hat, ist einer hin, hat sie beruhigt und gesagt, das wir auch wieder schlafen möchten. Nach 1-2 min wieder rein. U.S.W. Das war anstrengend, aber genausoschnell vorbei wie es gekommen ist. Ich denke, die Zwerge "testen" manchmal wieweit sie gehen können.

    ABER, jedes Kind ist anders. Bie Johanna kann es auch anders sein. Vielleicht hat sie ja auch Angst vor irgendetwas. Habt ihr ein Nachtlicht? Das hat meiner Freundin gut geholfen. Ihre Kleine hatte Angst im dunkeln.
     
  4. AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    hallo,

    ich denke es ist genau so wie sie selbst sagt,
    sie mag halt nicht alleine sein.
    ich kanns verstehen ich schlafe auch nicht gerne alleine,
    meine tochter schläft nicht gerne alleine,
    mein mann schläft hin und wieder gerne alleine.

    wir haben uns jetzt so arrangiert, das ich oder mein mann mit ihr einschlafen,
    wir aber unser nachtleben haben dürfen tv, pc usw...;-)
    sie weiss das wir nicht die ganze nacht bei ihr verbringen, ist zwar manchmal sauer darüber, aber akzeptiert es.
    für unser zukünftiges kinderschlafzimmer haben wir eine schlafmöglichkeit für uns erwachsene fix miteingeplant damit es nicht zu ungemütlich wird in zukunft, weil ein zweites ist ja unterwegs.....

    die antwort hilft dir vielleicht nicht, aber meiner meinng nach hast du nur zwei wahlmöglichkeiten, entweder findet ihr so wie wir einem modus mit dem alle zufrieden sind (mit zweieinhalbjährigen kann man schon verhandeln).
    oder du setzt dich einfach durch und deine madame ist gekränkt und fühlt sich irgendwie verlassen nachts...

    liebe grüße
    gigi
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    Hallo Nechbet,

    danke für die Antwort! Wir haben das auch probiert, länger als eine Woche :-D, aber mir ist es auf Dauer einfach zu anstrengend gewesen, Madame hat da offenbar einen längeren Atem als wir :umfall: Angst im Dunkeln hat sie eigentlich nicht, und ein Nachtlicht möchte ich nicht so gern aufstellen wegen der Augen...

    Hallo gigi,

    ja, das ist wohl so, dass sie nicht gern alleine schlafen will - ich kann das auch verstehen, bedingt. Aber dass ich keine Lust hab, abends um 20 Uhr ins Bett zu gehen bzw ab 22 Uhr die Nacht in ihrem Kinderbett zu verbringen, ist hoffentlich auch zu verstehen :-D da stehen sich also zwei Bedürfnisse elementar gegenüber, und ein Kompromiss muss her. Nur - wie kann der aussehen? Ich hätte zB kein Problem damit, wenn sie irgendwann nachts (aber bitte deutlich NACH 22 Uhr :-D) zu uns rüberkommt ins "große Bett". Aber das will sie nicht, sie will partout in ihrem Bett schlafen, aber einer von uns soll dabei sein. Sie steht auch nicht alleine auf nachts, sondern ruft nur nach uns. Obwohl sie einen Lichtschalter direkt neben dem Bett hat und nur den Arm ausstrecken müsste, um Licht zu machen. Aber irgendwie macht sie das nicht :???:

    Liebe Grüße

    ALex
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    :winke: Alex!

    Erst mal ein :tröst: ... Ich habe ZWEI von der Sorte, die nicht alleine schlafen wollen...

    Wie groß ist euer Schlafzimmer?
    Würde Johannas Bett mit dort hineinpassen??

    Dann könntest du ihr abends sagen, daß ihr zwei sowieso nachts auch in dem Zimmer schlaft und sie nicht alleine ist!
    Und ihr könnt trotzdem mit dem gewohnten Platz schlafen gehen... (Haben wir mit David auch so gemacht!)
    Und sollte die Motte trotzdem in EUER Bett kommen, (nach 22.00 Uhr :-D ) habt ihr immer noch mehr Platz als in einem Kinderbett!
    Und sie kann auch getrost darauf bestehen, in ihrem EIGENEN Bett zu schlafen... :-D

    *räusper* Und für die "anderen" Schlafmöglichkeiten gibt es ja noch "Kaminwohnzimmer" ( :) ) Küchen, Bäder, ect...

    :-D Aber das muß ich DIR ja nicht sagen....:nix:

    :bussi:

    Ich wünsche dir starke Nerven und eine schleunigst wieder schlafenden Johanna!

    :winke:
     
  7. AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    ja Alex ich versteh dich sehr gut! :jaja:
    versuche zu verhandeln, wirkliche kompromisse mit ihr auszuhandeln,
    so wie ich dein kind von deiner beschreibung her kenne,
    kann man mit ihr das sicher schon machen!

    du kommst ihr entgegen zb. könnte sie im ehebett einschlafen und du trägst sie irgendwann spät nachts in ihr bett, oder so ähnlich.....
    ich denke es werden "harte" verhandlungen,:-D
    aber ich bin überzeugt ihr findet einen gut lebbaren kompromiss! :prima:

    alles gute dafür!
    liebe grüße
    gigi
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Madame schläft nicht mehr alleine ein/durch

    Alex, mir kam gerade so eine Idee.

    Wie wäre es, wenn du ihr ein Ende von einer Schnur in die Hand gibst und du nimmst das andere Ende mit.

    Dann kann jeder abwechselnd an der Schnur ziehen und ihr seid miteinander verbunden :)

    Ich weiß selber nicht, ob das funktioniert, aber ich glaube, ich habe das mal irgendwo gehört.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...