Kollektive Strafarbeiten

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von sonnenblume, 9. Oktober 2013.

  1. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    Guten Morgen! :winke:

    Töchterchen erzählte mir gestern eher beiläufig, dass zwei ihrer Lehrer künftig kollektive Strafarbeiten vergeben werden.

    Der Hintergrund ist zum einen der, dass es drei oder vier Schüler in der Klasse gibt, die ihre Hausaufgaben regelmäßig nicht erledigen. Zum anderen gibt es zwei Schüler, die regelmäßig den Unterricht stören.
    Vergangenes Jahr wurden diese Schüler mit Einzelstrafen zur Rechenschaft gezogen, was jedoch kein Besserung bewirkte.
    Künftig sollen alle Kinder eine Strafarbeit machen müssen, wenn einer der Mitschüler seine Hausaufgaben nicht erledigt hat - DAS kann doch nicht sein der richtige Weg sein!? :bruddel:

    Die Lehrer vertreten hier die Meinung "wenn es im Guten nicht klappt, dann muss die Klassengemeinschaft Druck auf die Klassenkameraden ausübern". :ochne:
    Ich bin gerade so sauer!!

    Anstatt froh zu sein, dass es in dieser Klasse eine sehr gute Klassengemeinschaft gibt, wird der Zusammenhalt mit Füßen getreten.
    Ich bin mir nämlich sicher, dass die Klassengemeinschaft nach zwei / drei kollektiven Strafarbeiten nicht mehr die sein wird, wie sie im Moment ist. :ochne:

    Meines Wissens sind kollektive Strafarbeiten in Deutschland doch verboten, oder täusche ich mich hier?
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    ob es verboten ist weiß ich nicht, ich weiß nur dass ich das nicht mitmachen würde als Eltern. Da würde ich es auch einen Streit ankommen lassen.
    Ganz sicher würde mein Kind nicht seine Freizeit opfern müssen wenn es schon Hausaufgaben gemacht hätte und erst recht nicht sich zum Vollzugsgehilfen einer Lehrerschaft machen, die ihre Anforderungen nicht selber durchbekommt... was verlangt sie den Kindern ab? dass die Klassengemeinschaft die Kinder mobbt, die nicht die Dinge erledigt die die Lehrerin in Auftrag stellt?
    Das find ich ja echt unterirdisch :umfall:

    das ist gruppendynamisch und lerntheoretisch allerunterste Schublade :ochne:


    wenn die Kinder schlau wären.... aber leider würde man wenn überhaupt sowas nur in höheren Klassenstufen sehen ....würde jetzt keines der Kinder mehr Hausaufgaben machen und im Kollektiv erklären dass sie sich nicht vor den Karren dieser Lehrerin spannen lassen und ihre Klassenkameraden bedrängen für Werte und Aufträge die ihnen in der Gemeinschaft nix wert sind...
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    Bei uns haben die Lehrer das anders gelöst... wenn die gesamte Klasse eine Woche lang die Hausaufgaben gemacht hat, gibt es einmal (übers Wochenende) nichts auf.

    Positive Motivation finde ich echt besser.

    Salat
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    Geht nicht und wir haben das hier auch disskutiert. Habt ihr mit dem Lehrer gesprochen?? Dann macht das mal und erklärt genau das was Du hier nieder geschrieben hast!

    Es gab auch in Lenas Klasse immer ein paar, die den Kunstunterricht stören mussten. Am Ende saßen alle da und haben eine Theoriestunde und Schreibarbeit "vom Feinsten" bekommen.
     
  5. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    Salat, DEN Ansatz find ich durchaus vertretenswert...
     
  7. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    :umfall:
    Nun hatte ich eben einen Megatext geschrieben, der nach einem Klick auf "Erweitert" einfach weg war :(
    also, auf ein Neues:

    Die Kinder hatten heute Klassenssprechstunde, d. h. sie haben 1 Mal in der Woche die Gelegenheit, ihre Ängst und Sorgen mit der Klassenlehrerin zu besprechen. Die kollektive Strafarbeit war natürlich das Hauptthema.

    Und - durch ein simples Vergleichsbeispiel haben sie es geschafft, die Klassenlehrerin von der Unsinnigkeit dieser Art von Strafarbeit zu überzeugen. Sie wird von der kollektiven Strafarbeit Abstand nehmen und will auch mit ihrem Kollegen nochmals darüber sprechen.
    Das Beispiel war:
    Stellen Sie sich vor, Ihr Nachbar erhält einen Strafzettel wg. überhöhter Geschwindigkeit. Nun klingelt die Polizei an Ihrer Tür und sagt, Sie hätten diesen Strafzettel ebenfalls zu bezahlen, damit sie Einfluß auf Ihren Nachbarn nehmen, damit er künftig nicht mehr zu schnell fährt. Wie würden sie das finden.

    Die Antwort der Lehrerin war: Das wäre sehr unfair!

    :prima:

    Sie haben sich nun darauf geeinigt, dass die Lehrerin für jede vergessene Hausaufgabe einen Strich vergibt. Wer am Ende des Schuljahres drei Striche hat, bekommt eine 6 (die Hausaufgabennote soll wie eine Arbeit zählen).

    Diese Lösung finde ich auch nicht gerade glücklich gewählt, zumal einige Kinder die 5. Klasse gerade so mit Ach und Krach geschafft haben. Eine 6, die dazu auch noch voll gewertet wird, könnte diesen Kindern die Versetzung "versauen".

    Ich muss hier erst nochmal ein paar Nächte drüber schlafen. Ich weiß noch nicht, ob ich das so stehenlassen werde, oder ob ich hierzu mal die Meinung der anderen Eltern über die Elternbeiräte erfrage.


    Jepp! Diese Lösung ist def. die bessere Wahl.
    Positive Motivation bringt meistens noch einen Tacken mehr "Ertrag" als eingeefordert wurde.

    Danke Bärbel. Diese Seite hatte ich auch gefunden. Das dumme in Ba-Wü ist, dass das Verbot nicht explizit im Schulgesetz genannt ist. In NRW steht ganz klar im Schulgesetz: Kollektive Strafarbeiten sind unzulässig

    und das sollte eigentlich in allen Schulgesetzen in ganz Deutschland verankert sein.

    Ich habe noch *das hier* gefunden. Es ist zumindest mal ein Statement direkt vom Ministerium, mit dem man sicherlich - sollte es mal nötig sein - etwas anfangen kann.
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Kollektive Strafarbeiten

    Ich weiß gar nicht, was ihr an diesem Satz so unklar findet:
    Kollektivstrafen sind in ganz Deutschland verboten. Punkt, Ende, aus.

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...