Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von novembersteffi, 14. Januar 2009.

  1. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ...heute ist es passiert:-?

    Dominik ist ein kleiner "Haudrauf".
    Wenn er gefrustet ist, weil seine Geschwister ihr Spielzeug wieder haben wollen, oder ihre Ruhe haben wollen, haut und schubst er, oder bewirft sie gerne mal mit Spielzeug.

    Das macht er allerdings nur bei Fabian und Leonie. Ich denke, das er auch einen schwierigen Stand in der Geschwisterreihe hat. Fabian und Leonie sind nur 15 Monate auseinander und spielen gut und gerne zusammen. Ist Fabian vormittags in der Schule, spielen Leonie und Dominik auch gut zusammen. Johanna ist einfach nur dabei ;-)
    Dominik sagt, er wäre noch klein. Ich denke, er ist sich unsicher, was er nun eigendlich ist. Gegenüber den beiden Großen ist er Klein. Gegenüber den beiden Kleinen wieder groß. Und Klein sein gefällt ihm einfach. Da bekommt er schön aufmerksamkeit ect..
    Ich denke einfach, das er so tickt:???:

    Außerdem ist er einfach so, wie er ist. Irgendwie erfüllt er so richtig mein Bild von einem kleinen Rabauken...
    Spielt gerne mit Autos, butschert draußen herum, saut sich bis zum Waschmaschinenverrecken ein, ist so gar nicht ängstlich gegenüber neuem, haut wenn er seinen Willen nicht bekommt, kann richtig motzen.
    Er ist aber auch sehr wissbegierig. Den ganzen Tag geht es nur: "Warum?"
    Er leibt es mit mir zu kochen, findet es toll, wenn er abwaschen darf :hahaha:

    So, ich hoffe ihr habt jetzt ein Bild von meinem kleinen Rambo.

    Und heute ist das passiert, was ich eigendlich nie wollte.
    Leonie wollte Marina, die im Kiwa lag den Schnulli geben. Dominik kam von hinten und hat ihr mit der flachen hand auf den rücken gehauen. Das ging so schnell.
    Leonie ist erst richtig die Luft weggeblieben.
    ich denke, Dominik wollte Marina den Schnulli geben und Leonie war eben schneller.
    Ich kam gerade ins Wonzimmer, als er zugehauen hat.
    Ich habe aber keinen Streit, der vorweg ging gehört. (Also Dominik hat nicht gesagt, das er den Schnulli geben wollte.)

    Als ich das gesehen habe, hab ich nur noch gehandelt.
    Dominik mußte sofort hoch in sein Zimmer. Dann hab ich Leonie getröstet.
    Dominik hat gebrült und getobt. Er ist auf der treppe stehen geblieben, so das ich ihn noch den rest weiter schicken mußte. fand er natürlich blöd und hat weiter getobt.
    Das ist immer so. im normalfall, schmeißt er seine Spielsachen durch sein Zimmer (Verzweiflung und Wut ?) und brüllt runter, das er wieder lieb wäre.
    Ich rufe ein paar mal hoch, das Leonie ganz dolle Aua hat und er oben bleiben muss.
    Das er Leonie aua gemacht hat.
    das gibt meist noch mehr gebrüll....
    Irgendwann gehe ich dann hoch und rede mit ihm über das, was er da gemacht hat.
    Zum Teil hab ich den Eindruck, er versteht gar nciht, warum ich so mit ihm geschimpft habe...
    Er soll sich bei Leonie (manchmal auch Fabian) entschuldigen und darf wieder runter kommen.

    Heute allerdings hab ich das nicht so gemacht. Er rief imer nur, das er wieder lieb wäre. Ich hab gedacht, das er denkt, das es damit gegessen wäre und er wieder runter darf. So das Standartprogramm eben.
    Diesmal aber nicht. Nach 20 Minuten gebrüll und gewerfe von diversem Spielzeug und auskippen von Legokisten bin ich hoch und hab ihm den Sclafanzug angezogen.
    Dann musste er Zähneputzen, Pipi machen und ins Bett. Ab da hat er wohl erst begriffen, was los ist. Er fing bitterlich an zu weinen. Es tat mir so leid:heul:
    Aber ich wollte, das er begreift, das irgendwann mal richtig Schluß ist.
    Ich hab ihm Gutenach gesagt und das er jetzt liegen bleiben muss, weil er Leonie aua gemscht hat.
    Nach 10 Minuten extra lautem weinen (es klang nicht mehr wirklich traurig, sondern eher so, das er wollte, das ich drauf reagiere), schlief er ein.

    Und nun? Ich hab irgendwie ein schlechtes gewissen, weil ich meine Kinder nie mit dem Bett bestrafen wollte. Aber er war auch müde und ..ach ich weiß nicht.

    Was hättet Ihr gemacht?
    (Achso, aufmerksamkeit bekommt er genug für sich alleine)

    So, nun weint er wieder und ich gehe trösten...:-(
     
  2. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    Jetzt schläft er wieder. Ich hab ihn gekuschelt und ihm noch mal drann erinnert, das er Leonie gehauen hat.
    Dann hat er sich bei ihr etnschuldigt. Er war so müde, mein kleines Teufelchen.

    Manchmal glaube ich, es ist gar nicht die Aufmersamkeit von mir, die er sich so erobern will, sondern ihm fehlt in dem Moment die Aufmerksamkeit, die er von Leonie oder eben von Fabian bekommen könnte.
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    *g*
    Novembersteffi, wenn wir deinen Dominik und meine Kleine zusammenspannen, werden wir kaum rausbekommen, wer wer ist. GENAU das läuft hier auch ab, inklusive interessierten Fragen "Wann bin ich wieder ein Baby", Geschrei, Geschwister hauen, Bockig sein... ach, die Liste wäre lang. Also: an den kleineren Geschwistern kann es nicht liegen.

    In einem meiner Bücher habe ich gerade erst folgendes gelesen (ich zitiere mal aus dem Kopf):
    Vierjährige (sind sie ja schon fast) gehorchen nur aus Angst vor Strafe. Moral erfassen sie noch nicht. Sie lieben Grenzen, müssen diese aber auch ständig austesten. Sie wollen ihre Kompetenzen austesten und herausfinden, inwieweit sie sich auf ihre Eltern verlassen können - vorzugsweise durch Herumkommandieren derselben. Sie trotzen und versuchen ihren Willen durch Geschrei und Getobe durchzusetzen.

    Dein Kind (und meins auch) ist also völlig normal.

    Und auch ich hab die Kleine manchmal schon geschnappt und zum Mittagsschlaf "gezwungen", weil einfach klar und absehbar ist, daß sie zum Umfallen müde ist. Aber das Leben ist ja sooo spannend.
    Sieh's so: du hast ihn ja nicht zur Strafe ins Bett geschickt, sondern ihm eine Pause, die er dringend brauchte, verordnet.

    ((((Steffi))))

    Salat
     
  4. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    aufrichtig DANKE dafür :jaja:
    Denn hier ist es ganz genauso - mir geht das schon total gegen den Strich, dass ich nur mit Drohen und "wenn nicht, dann....." zu gange bin, aber anders geht bei Klara ganz oft einfach nicht :ochne:
    und die einzige Alternative, (die eine Freundin praktiziert) ist: "wenn Du das und das machst, bekommst Du/darfst Du....." - aber das find ich noch schlimmer..........:(
     
  5. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    und ich hab wirklich oft das Gefühl, dass nur meine so sind - andere sind ja sooo brav und soo ruhig......:(
     
  6. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    Nein - das siehst du Falsch. Nur HIER im Forum "redet" doch kaum einer drüber.

    Glaub mal nicht das ich nur Engel Zuhause habe und wie ich vor 2 Tagen "ausgetickt" bin. Johanna ruft uns X-mal hoch. Und ganz Plötzlich wollte sie ne Kuschelkatze haben :rolleyes: Wir haben gar keine, so direkt... das ich sagen könnt ok das ist IHRE Katze... nur so ein Werbegeschenk was aber hier und da in Kisten "rumfliegt"

    Und Johanna kann sich vor Tieren in ihrem Bett kaum retten NEIN sie macht einen Aufstand weil ganz Plötzlich eine Katze nicht dabei ist und da hab ich die anderen Viecher die VOR dem Bett sind alle zu ihr "reingeschmissen" und vor Wut eine Spielzeugkiste ausgekippt :( Nun erst unten wurde mir bewusst - das die Kinder sicher "Angst" hatten. Mir tat es leid ich wollte die Kiste dann am nächsten Tag aufräumen und wer hats getan? Josephine :herz: ... von ganz allein. OHNE zu jammern. (Was sie sonst beim Aufräumen macht) ....

    Es gibt aber auch Situationen wo sie wie gesagt austicken gar nicht mehr hören Schreien wenn sie kein Fernsehn dürfen etc.pp

    Wo ich hier aber auch immer denk das du zb. mit zu "meiner Vorzeigefamilie" gehörst. Ohne Scheiß - ich wollte dir noch ne Pn schreiben...kam mir gestern Abend so. Weil ich Dich was fragen wollte...


    lg
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    Danke, das ist ja lieb ;-)

    Ich meinte aber weniger Leute aus dem Forum als die, die ich im RL kenne - irgendwie sind meine doch echt immer die Lautesten, Anstrengendsten, Fordernsten..........







    ..........und Tollsten :herz: :jaja:
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich wollte meine Kinder nie mit ins Bett gehen bestrafen, aber...

    Nee, Meike, es sind garantiert nicht nur deine! Ich habs schon satt weil wir jeden Tag mind. einmal nen Zorn- und Wutanfall über uns ergehen lassen müssen.
    Heute gings schon um 7 Uhr los. Ellen war wach und wollte, dass ich mit Maik zu ihr komm. Ab und zu mach ich das, aber halt nur wenn er schon wach ist. Ansonsten weiß sie aber auch dass es nicht geht. Heute hat sie ein mords Geschrei gemacht weil ich ihr eben sagen musste dass Maik noch schläft.

    Heut Mittag hat Papa sie vom Kiga geholt. Ellen läuft mit dem Nachbarskind nach Hause und will zu ihr - obwohl sie genau weiß dass es nach dem Kiga bei uns gleich Essen gibt. Wieder Theater, fast das ganze Essen durch. Mein Mann hat sie irgendwann geschnappt, in ihr Zimmer getragen und die Türe zugemacht. Sie hat weiter gebrüllt und kam wieder raus, wir Küchentüre zu! (ich muss mich da wirklich ausgrenzen sonst werd ich vielleicht handgreiflich). Nach dem Nachmittagskindi wieder Gemotze, sie will noch bei Papa in der Druckerei bleiben. Der hat aber grad so viel zu tun dass es einfach nicht geht. Und nach solchen Tagen reichts einfach!

    Sowas zu lesen tut gut. Man zweifelt manchmal an sich selbst, warum ausgerechnet "unser" Kind so ist.
    Und dann spazieren wir nach dem schlimmsten Zornausbruch zum Kiga und unterwegs sagt Ellen: "Mama?" Ich: "Hmmm?" Ellen: "Du bist eine sooo liebe Mama!" :corinna:

    Grüße
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...