Holt ihr das Baby/Kind nochmal raus aus dem Bett ?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Glace, 30. Mai 2005.

?

Wie handhabt ihr das, wenn euere Kind´s Nachts Aufwachen ?

  1. Unser Kind wird nur zur Not aus dem Bett genommen.

    27 Stimme(n)
    48,2%
  2. Wir nehmen unser Kind raus und es darf noch etwas bei uns Sitzen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Wir holen es zu uns ins Bett.

    18 Stimme(n)
    32,1%
  4. Es legt sich jemand zum Kind dazu.

    2 Stimme(n)
    3,6%
  5. Nichts von dem...

    9 Stimme(n)
    16,1%
  1. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Wie handhabt ihr das wenn euer Kind in der Nacht aufwacht ?

    Hallöle, mal wieder ne Umfrage...

    ich habe hier dann und wann mal gelesen, das manche ihr Kind nach dem zu Bett bringen nochmal rausholen, wenn sie wach werden. Sie dann fröhlich umherlaufen oder bei den Eltern im Bett weiter schlafen.

    Jetzt wüßte ich gern mal, was die mehrheit sagt und warum ihr das so handhabt...


    Ich mache den Start...

    Wenn Kevin im Bett liegt, bleibt er auch dort.
    Ich habe ihn als er klein war nur zur Not Rausgenommen, wenn´s nicht anders ging. Blieb dann aber in seinem Zimmer und legte ihn so bald wie möglich wieder in´s Bett.
    Wenn er später kein Gitterbett mehr hat möchte ich das in jedem Fall so beibehalten, das er in seinem Bett bleibt.
    In unserem Bett hat Kevin nur 1 mal Geschlafen, als er alle 20 min. wach wurde, warum auch immer, keine Ahnung...
    Wenn er größer ist würde ich evtl. dann und wann erlauben, das er sich Morgens zu uns Kuschelt und noch mit uns döst, das machen wir jetzt auch manchmal so.
    Zu ihm gelegt hab ich mich nie, ich währe auch nie auf die Idee gekommen.

    So jetzt seid ihr dran...

    LG Katja
     
    #1 Glace, 30. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2005
  2. Nimue schläft in unserm Bett, seit sie geboren ist. Sie wird ein eigenes Bett bekommen, wenn sie das will. Wenn sie nachts weint ist also immer jemand da. Manchmal beruhigt sie sich gar nicht, oder ist mitten in der Nacht hellwach.
    Weil ich das von mir und auch von den größeren Kindern kenne,finde ich es kein Problem,auch mal schlaflos zu sein. Da geht es meinem Kind wie mir selber, manchmal wacht man eben auf und kann nicht wieder enschlafen.
    Dann stehe ich meistens mit ihr auf. Sie spielt ein bißchen und läuft fröhlich herum, wie Du das sagtst, und irgendwann ist sie wieder müde und geht zurück ins Bett.
    Das kommt superselten vor,meistens schläft sie ruhig und friedlich die ganze Nacht.
    ICh wärenie auf die Idee gekommen, das Babys in ein Gitterbettchen zu legen, ich hab nur bei meinem ersten Kind gedacht, das gehöre sich so, es dann aber als unnatürlich und unpraktisch empfunden.

    Silke
     
  3. Wir holen unseren sohn auch nur zur Not aus dem bett und dann verlassen wir das kinderzimmer nicht.In unserem Bett hat er noch nie geschlafen, weil das schlafzimmer der einzige ort ist an den ich mich zurückziehen kann und ganz für mich allein sein kann das soll auch so bleiben.
    Wenn er mal krank war bzw ist, dann lauf ich lieber hin und her oder bleibe im wohnzimmer, das liegt genau neben seinem zimmer.
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,

    ich kann nicht abstimmen, weil es bei uns je nach situation gehandhabt wird.

    emil schläft in seinem bett ein, es gab jetzt aber auch wieder eine phase, in der er in unserem bett eingeschlafen ist. dann gabs eine phase, in der er nachts einfach zu uns ins bett gekommen ist - auch okay. oft reicht ein kurzes: mama? -ja? um weiterschlafen zu können....

    warum wir das so handhaben?
    weil mir die letzten 1 1/2 jahre gezeigt haben, dass wir alle so am besten schlafen :)

    liebe grüße
    kim
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Ui Katja,

    das ist ja ne Umfrage. Hol die doch noch mal in 2 Jahren raus:bissig: So um den 3tem Geburtstag geht die Fantasie der Kinder meist ein bischen durch. Yannick hat mittlerweile oft Angst nachts er kommt dann zu uns ins Bett kuschelt sich selig an einen von uns und schläft weiter.

    JA, wenn mein Kind aus irgeneinen Grund aufwacht, muss es nicht im Bett bleiben, wenn es sich dort nicht wohlfühlt. Und eben auch nicht alleine, wenn das gerade Probleme bereitet.

    Yannick braucht wahnsinnig viel Nähe und die holt er sich oft nachts, weil er am Tag dazu wohl zu wenig Zeit hat:p

    Larissa hat das Bedürfnis noch nicht so, die hat bist jetzt fast alle Nächte in ihrem Bett geschlafen, wobei wir auch schon ein paar zu 4 im Bett verbracht haben:nix:

    LG
    Su (und wirklich gespannt ob Du das durchhalten kannst *lach*)
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Ach ja,

    ich habe jetzt wir holen es zu uns ins Bett angekreuzt.

    Wobei richtig wäre es kommt von alleine zu uns ins Bett.;-)
     
  7. Hallo Katja,

    wir handhaben das genauso wie Du! :) Wir sind aber auch mit einer Super-Schläferin gesegnet, GsD (und hoffentlich bleibt das auch so!) ;-)

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  8. Hallo,

    wir handhaben es so, dass wir Fabian mit zu uns ins Bett nehmen, wenn er sich gar nicht mehr beruhigt. Ich habe nachts einfach nicht die Kraft dazu, immer wieder in sein Zimmer zu gehen. Manchmal reicht es jedoch, wenn man ihm einfach den Schnulli wieder gibt und er schläft weiter. Es kommt immer auf die Situation an. Aber ich finde es nicht schlimm, wenn er bei uns im Bett schläft, so lange es nicht jeden Tag ist. Ich genieße es dann sogar.
    Liebe Grüße
    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...