HILFE: Kind bestraft sich selbst!!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Marion, 14. März 2004.

  1. Ich brauche unbedingt :jaja: Euren Rat, was wir machen sollen.

    Laura hat gestern Timon sehr dolle 8O gekratzt, woraufhin mein Mann sie ins Kinderzimmer schickte, ohne viel zu sagen und zu schimpfen. Dort ist sie dann wohl einen Stunde geblieben. Ich selbst war bei der Arbeit und kann nur berichten.

    Laura hat sich dann zur eigenen :o Bestrafung selber im Gesicht zerkratzt.

    Mich beschäftigt dieses Verhalten sehr und ich frage :-? mich, was da in ihr vorging, da sie sich selbst verletzt!!!

    Ich habe lang mit ihr geredet, und ihr klargemacht, dass es reicht, wenn ihr ihr Verhalten :jaja: leid tut und sie sich entschuldigt bei Timon, sie sich aber nicht selber wehtun soll. Ich hoffe, sie hat es verstanden.

    Ein 2. Ereignis möchte ich anführen. (nicht lachen:) Als Benny bei den Superstars rausgewählt wurde, war Laura so traurig, dass sie sich für ihn Haare rausgerissen hat, um diese 8O ihm zu schicken.
    Mein Gott, das Mädchen ist 5 Jahre alt, das ist doch ein Teenieverhalten, was auch selbstzerstörrerisch wirkt, oder?

    Ebenso hat sie nun, weil ihre Freundin das Seepferdchen-Schwimm-Abzeichen gemacht hat, gleich gesagt, sie sei wohl die Dööfste im Schwimmkurs, weil sie es noch nicht geschafft hat. Ich habe sie so gelobt, weil sie alleine schwimmen kann und gesagt, darauf kommt es doch an.

    BITTE helft mir. Soll ich mit dem :???: Kiarzt sprechen, ob es sich um ein kritisches Verhalten handelt???
     
  2. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Marion,

    leider kann ich Dir keinen Rat geben da meine ja doch noch kleiner sind.
    Aber ich schicke Dir einen dicken :tröst:.

    lg Alex
     
  3. hallo marion,

    ich würde auf jeden fall den kinderarzt darauf ansprechen und ggf zu einem kinderpsychologe gehen. es ist schwer als nicht-profi herauszufinden, was hinter so einem verhalten steckt. mich würde aber so ein verhalten auch besorgen und würde schnell herausfinden wollen, wie man laura helfen kann. ich finde es nicht normal, wenn sie sich so selbstverletzt. es muss nichts schlimmes dahinter stecken, vielleicht hat sie sich etwas irgendwo abgeguckt und du weisst nicht wo. kann sein, dass sie auf tim eifersüchtig ist? ein profi findet das schnell heraus.

    sei mir bitte nicht böse wenn ich das anspreche, aber ein 5 jähriges mädchen die superstar geschichte sehen zu lassen, finde ich nicht ok. was gibt es dann als steigerung bis sie 18 ist? :-? in dem alter ist die sesamstrasse und die sendung mit der maus, oder löwenzahn, die bessere wahl.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. @gabriela, Danke für den Rat mit dem Artzt, ich werde da nachhaken und es Euch wissen lassen. Mich beunruhigt dieses Verhalten auch, sonst hätte ich nicht gefragt. Ich bin einerseits erleichtert, dass Du das auch so siehst, andererseits macht es mir Angst 8O .

    Diese doofe :( Superstar-Geschichte hat sich leider so entwickelt, ohne dass ich die Folgen absehen konnte.
    Laura durfte manchmal für "Wetten Dass" :jaja: eine Stunde länger als Timon aufbleiben, und dann wollte sie Samstags immer mal länger aufbeleiben, was mir recht war.

    Sie hat dann wirklich jedesmal "Nur" max.20 Minuten Superstar gesehen, was Ihr anfangs wegen der Musik und des Tanzens gut gefiel.

    Hätte ich :-? gewusst, dass sie sich da SO reinsteigert, hätte ich anfangs anders gehandelt, :( und es gar nicht erst erlaubt.

    Das Längeraufbelieben sollte für sie einen Art "Privileg" zu ihrem kelien Bruder sein, was sie auch mit Stolz erfüllt hat.
     
  5. marion,

    ich hätte an deiner stelle auch angst, aber nur weil man sich alles mögliche ausmalt, bevor man genau weiss, was dahinter steckt. mutterfantasie :eek: ich glaube aber nicht, dass selbstverletzungen in dem alter gleich zu setzen sind mit selbstverletzungen in späteren jahren. sie führt sonst eine unbeschwerliche kindheit und ist sonst ein ganz normal entwickeltes kind, oder? ich würde klären wollen, woher diese minderwertigkeitskomplex kommt (siehe schwimmen) und warum sie sich selbst bestraft. wenn ihr selber nicht mit körperlichen strafen erzieht, dann muss es irgendwo herkommen, dieses bedürfnis und die anschliessende handlung. manche menschen werden mit so einem hang geboren, nicht alle reagieren gleich wenn sie eifersüchtig sind, ein komplex haben oder ein problem. DAS würde ich auf jeden fall wissen wollen, wie ich mein kind soweit helfen kann, dass es keine gewohnte handlung daraus macht. WENN etwas behandlungsnötiges dahinter steckt. das problem was laura hat, kann ein harmloses sein, die reaktion darauf finde ich bedenklicher. ein kinderpsychologe kann bestimmt die sache klären.

    war das jetzt verständlich? :???:

    grüsse,
    gabriela

    p.s. das mit dem länger aufbleiben verstehe ich. meine grosse bleibt auch länger auf als laurin :-D es sollte aber etwas sein, was man gemeinsam mit mama, papa oder beide unternimmt, wenn die abends nicht zu kaputt sind. länger aufbleiben um zu fernsehn, ist keine gute lösung, auch wenn sie stolz darauf ist. kann sie nicht in ihrem zimmer ein bisschen länger spielen? oder haben die beide ein gemeinsames zimmer? ich würde eine andere lösung suchen, um sie von ihrem kleinen bruder zu unterscheiden. wenn timon älter wird, wird er gegen diese regelung rebelieren und was dann? auf jeden fall tut laura der fernseher nicht gut, finde ich, gerade wenn sie so drauf ist. schaden wird auf jeden fall nicht, wenn sie etwas anderes als fernsehen macht.
     
  6. @gabriela, es war von Anfang an sehr :jaja: verständlich, was Du geschrieben hast und ich habe nichts falsch interpretiert.

    Ich sehe das alles genau wie Du und hoffe, durch meinen Kinderarzt weiterzukommen, der mich ganz ehrlich auch zum Psychologen überweisen würde, wenn er es für richitg hält.

    Ich möchte erst :jaja: mit ihm sprechen, weil das Vertrauensverhältnis stimmt.

    Habe auch den Eindruck, dass Laura einen Art :( Minderwertigkeitskomplex hat. Timon hat auch ihr Leben sehr verändert und vielleicht :???: spielt auch unterdrückte Eifersucht eine grosse Rolle.

    Sie reagiert seit ca. 3 Wochen :-? sehr emotional, schnell persönlich angegriffen, wenn ich mit ihr schimpfen muss, was nicht immer ausbleibt.

    Ich danke Dir für Deine Worte, es bestätigt mich in meiner Ansicht, dass ich nicht überreagiere, wenn ich das mit dem Arzt bespreche. :bussi:
     
  7. @gabriela, unser Kia ist bis 31.03. im Urlaub :-? .

    Nun werde :jaja: ich sie verstärkt beobachten und bis dahin warten, einen guten Psychologen kenne ich hier nicht und weiss auch keinen, der mir einen empfehlen kann.

    Beim Kuscheln heute morgen hat Laura gesagt, sie hätte sich selbst gekratzt, um Papa denken zu lassen, sie wurde auch von Timon gekratzt :-? .
    Hmm, was soll ich jetzt denken :???: .

    @all:Anhand der Aufrufe sehe ich, dass dies oft gelesen wird. Hat den keiner gleiches erlebt :???: .
     
  8. so wie du erzählst, steckt schon sehr wahrscheinlich einfersucht dahinter. ich würde trotzdem mit einem psychologen reden, allein um ein paar tipps zu bekommen, wie man behutsam das problem angehen soll. es geht nicht um eine therapie für laura, oft helfen die kinderpsychologen in der ersten linie den eltern, wie sie sich anders verhalten sollen. es ist sehr schwierig allein "aus dem bauch" das richtige zu tun.

    so wie ich aus den erzählungen sehe, laura hat das gefühl, timon wird bevorzugt und allein durch worte wird man ihr das nicht ausreden können, vorallem weil sie auch in anderen bereiche komplexe zu haben scheint. unabhängig vom psychologen, ich würde für laura etwas suchen, wo sie erfolg hat. keine hochgesteckte ziele wie das seepferdchen, wenn sie nicht so gut schwimmen kann, sondern etwas handfestes, wo sie erfolge sehen kann. sie braucht balsam für die seele :) mit erfolg meine ich keine wettbewerbe, sie tut sich anscheinend schwer damit, es soll etwas sein wo sie etwas ohne vergleich in einer gruppe schafft (zb freihändig fahrradfahren oder sowas).

    probiere bei pro familia, sie haben bestimmt adressen von kinderpsychologen und geben sie gerne weiter. es gibt wenige, aber es gibt sie in jeder grossstadt. ich war mit flavia ein paar mal zu einer psychologin, etwa in lauras alter, weil sie probleme mit den lügen ihres vaters hatte. irgendwann fand sie die sitzungen blöd, weil sie "nur" spielten, und wir haben es sein gelassen. sie kam aber nicht so klar mit der frau, die chemie muss auch bei den kindern stimmen.

    unternimm etwas, möglichst schnell, aber mach dich nicht verrückt.

    daumendrücken,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ursachen mein kind bestraft sich selbst

    ,
  2. kleinkind bestraft sich selbst

    ,
  3. kind bestraft sich selbst

Die Seite wird geladen...