Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 17. August 2012.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ihr lieben, ich hab mich entschieden, die ganzen Babysachen und die Kleidung von Jan nun zu verkaufen.
    Ich muss damit jetzt dringend einen Abschluss finden, darum weg damit. :(


    Ich bekomme die Tage also stapelweise Kartons von meinen Eltern. Das war ja so viel, dass wir die Sachen bei denen aufn Dachboden lagern mussten. :umfall:

    Ich bin bisher nie Basargänger gewesen und stehe nun vor dem Problem, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, was man so an Geld für die Teile verlangen kann. :rolleyes:

    Was kann man so für einen guten sauberen wenig getragenen Babybody nehmen? Was nehme ich für einen Strampler? Pullis? Die Größen gehen ja jetzt von 50-110 ... je größer die Kleidung, desto mehr kann ich vermutlich auch nehmen?

    Tja, und vor dem gleichen Problem stehe ich mit den großen Sachen wie Kinderwagen, Maxi Cosi, Karre, Autositz, etc.
    Kann man da "pauschal" sagen, dass man - keine Ahnung - 25 % vom ursprünglichen Preis nehmen kann?! Oder weniger? Oder was?

    Hilfe!!! :umfall:
     
  2. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.877
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Grundsätzlich gilt: Es wird gehandelt. Also gerade bei großen Teilen wie KiWa, Autositz usw nen bischen höher ansetzen und auf Verhandlungen einlassen.

    Schau mal im Verkaufe-Forum die Preise sind hier meist ähnlich denen wie auf einem Flohmarkt/Basar.

    Je größer die Kleidung umso teurer stimmt leider nicht. Grundsätzlich gilt: Markenware etwas teurer.

    Als Beispiel> ich kaufe gerne auf Basaren zahle im Durchschnitt für ne Jeans 2 - 4 € je nach Marke/Zustand. T-Shirts auch Langarm i.d.R. so um die 1 - 2,50€. Babybodys hab ich gesehen je nach Zustand 0,20 - 1€ es sei denn es ist ein Superteil :zwinker:

    Schön finde ich es als Käufer wenn Größenschilder vor den Stapeln angebracht sind. Dann fällt der Überblick leichter.
     
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Danke Casi! :bussi:

    Mit Handeln ist da nicht auf diesen Basaren ... das sind hier sogenannte Kommissionsbasare, das heißt ich gebe die Klamotten dort nur ab und kriege anschließend das Geld (abzüglich Gebühr für den Aufwand, den eben die anderen haben).

    Darum muss ich mich im Vorfeld also schon auf wirklich geeignete Preise festlegen. Nützt ja nix, wenn ich die nicht loswerde, nur weil ich völlig "überteuert" denke.
     
  4. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.877
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Ah ok. Sowas kenne ich nicht das wär ja was für mich ich hab nämlich auch noch gaanz viel im Keller :sagnix:

    Ich würde Stapel machen - von 0,20€ - halt Obergrenze und die auch so markieren - KiWa und Sitz usw. musste mal kucken wie deine Marken? so bei ebay weggeht oder Meike fragen :zahn: Oder zeigst mal Bilder und fragst uns hier was wir zahlen würden :mrgreen:
     
  5. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Huhu :winke:
    Ich organisiere jährlich zwei Kommissionsbasare (zusammen mit anderen Müttern), aufgrund meiner Erfahrung würde ich folgende Preise veranschlagen:

    Bodys, Hemdchen 0,50 - 1,00€
    Strampler, je nach Saison (Sommer oder Winter) 2,00 - 3,00€
    Pullis, Shirts 1,00 - 1,50€
    Hosen 2,00€Jacken, Overalls 3,00€
    Mützen, Schals, Handschuhe 1,00 - 2,00€

    Für größere Größen:T-Shirts 1,00 - 1,50 €
    Langarmshirts, dünne Pullis 1,50 - 2,00
    Pullis, Hosen, je nach Zustand 3,00 - 6,00€
    Jacken, je nach Saison, 6,00 - 15,00€

    Bei Markenartikeln kannst Du für gut erhaltene Sachen durchaus noch die Hälfte verlangen.

    Bei großen Sachen wie Fahrräder, Autositze, Kinderwagen kommt es auch auf den Zustand an.

    Ich frage mich immer, was würde ich noch dafür ausgeben wollen?

    Wenn Du Dir nicht sicher bist, würde ich auch immer etwas niedriger rangehen, oder mach bei der Kleidung Paketpreise, 10 Bodys für 6,00€ z. B.

    Unsere Basare laufen immer extrem gut, das Angebot ist riesig und die Konkurrenz schläft nicht. Es ist besser Du bist Dein Zeug los und bekommst dafür etwas weniger Erlös als den ganzen Kram wieder rauszuschleppen und nur ein paar Euro kassiert zu haben.

    LG Nele
     
    #5 Sonne, 17. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2012
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Ganz ehrlich?

    Wenn Du so viele Sachen hast würde ich, bevor ich auf nen Basar gehe, erstmal schauen dass ich die Sachen sonst irgendwie wegbekomme. Mal ne kostenlose Anzeige in so nem Anzeigenblättchen aufgeben wäre meine erste Idee. Oder mal im Kindergarten nen Aushang machen. Oder sich im bekanntenkreis umhören ob jemand jemanden kenn der gerade schwanger ist. Dann hast Du nicht mehr so viel mitzuschleppen.

    Du mußt ja auch bei nem Kommisionsbasar jedes einzelne Teil auszeichnen. :umfall: Und wenn das bei Bodys anfängt und bei Grösse 110 aufhört hast Du sicher ne Unmenge Arbeit. Da bist Du evtl. froh für jedes Teil das schon weg ist.
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    @ Silvia, da gebe ich dir Recht. Es ist wirklich ein wahnsinns Aufwand jetzt.
    Aber ich habe einfach auch großes Interesse daran, etwas Geld dafür zu bekommen und wenn ich da im Bekanntenkreis rum frage ... nee, ich kenne mich ... die belabern mich dann evtl und anschließend ärgere ich mich. :ochne:
    Ganz schlimm finde ich diese Handelei und ich gehe immer irgendwie leer aus bei so was. :oops:

    Ich bin einfach ein Weichei. :roll: Darum sind diese Kommissionsbasare genau richtig für mich. Kein Handeln und nix. Einfach Preis drauf und gut ... was weg geht, geht weg. Was nicht weg geht, da versuche ich dann eine Woche später beim nächsten Basar mein Glück. Ich hab mich nämlich gleich bei 2 Basaren angemeldet. Ich mache mir diese Arbeit also quasi nur einmal und kann die Sachen dann "einfach" weiter geben.

    @Nele: Vielen dank für deine Auflistung. Das hilft mir schon enorm weiter. :bussi:
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Hilfe ... braucht Rat von "Basar-Erfahrenen"!

    Katja, du wirst nicht im entferntesten bekommen was du meinst was die Sachen noch wert sind. So isses einfach. Es gibt Markenware wie Sand am Meer und selbst Neuware - wenn nicht grad exorbitante Label - sind ja oft im Angebot.

    als Beispiel: Esprit-jeans 1. Hand NP 26 Euro hab ich für 2,50 verkauft, da war nix dran, die Knie minimal ausgebleicht. Sanetta-bluse NP (die war schon reduziert) 20 Euro noch 3,50... Sanettakleid NP 30 Euro wie neu aussehend: 4 Euro. Und das im 3. Anlauf. ...


    ich würde die Label rausnehmen und als Paket nach Größen geordnet bei Ebay einstellen, solche Sachen gehen bei Ebay noch besser als vor Ort.
    Die neuwertigen No-names kannst du auch so verkaufen.
    Und den Rest würde ich komplett als gemischtes Paket einstellen, es gibt Händler, die kaufen solche Pakete auf. Da wirst du nicht die Welt für bekommen, aber glaub mir, dass du am Rad drehst wenn du 25 Warensendungen a 1 Bodie und ein Strampler einpacken, frankieren und wegbringen mußt - und dann noch aufpassen dass du nur ja nix übersehen hast, keine Adressen vertauschst usw.
    Du mußt den Zeitaufwand rechnen der dir die Unmengen Kleinsendungen machen....

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. was ist kommissionsbasar

    ,
  2. kommissionsbasar was ist das

    ,
  3. kommissionsbasar preise

Die Seite wird geladen...