Hab ich es verpasst ? - und nun ?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von 5MädelHaus, 14. Oktober 2005.

  1. Hallo

    Ich biete Zoé schon seit ca. 2-3 Wochen Gemüsebrei an. Besonders mag sie ihn aber nicht. Sie isst genau gesagt 3-5 Löffel, die Menge lässt sich nicht steigern, danach fängt sie an auf den Löffel zu pusten, oder den Brei wieder herauszubefördern.

    Ich war jetzt auf Utes Seite, und lese dass ich es möglicherweise verpasst habe. In der Tat, war Zoé sehr an unserem Essen interessiert, da war sie 4,5 Monate alt, aber da habe ich sie noch weiter gestillt, da es so einfach war und sie ja noch recht jung war.

    Und nu ? hab ich jetzt den Salat ?

    Übrigens, unser Essen interessiert sie nach wie vor, und am liebsten hätte sie wohl davon und nicht von dem Gemüsebrei :roll: aber das darf sie nunmal noch nicht haben.

    Was tun ? was anderes anbieten ? Banane evtl. ? oder Milchbrei ? Beim Gemüse bleiben ? zwingen kann ich sie ja nicht.


    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  2. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo rachel!

    probier doch mal ne andere geschmacksrichtung(weisst du, was ich meine?).z.b.milchbrei
    ich hab bei antonia damals mit dem abendbrei angefangen.hat sich so ergeben.

    viel glück!

    petra
     
  3. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    jamy ist jetzt etwas über 8 monate alt und sie isst schon fast alles.
    Natürlich nix, was stark gewürzt ist das ist ja klar. Aber sie wollte auch schon sehr früh immer unser essen mitessen. ich fing damit an, da war sie gerade 4 Monate oder so geworden ihr mal ne Kartoffel bissi zu zermatschen, das hat sie schon geliebt. ich seh das nicht so eng muss ich sageb. ich achte sehr drauf, das das essen nicht gewürzt ist aber ansonsten bin ich sehr flexibel. Heute hat sie etwas hackbraten probiert und genüssliche darauf rumgekaut, wenn man es kauen nennen kann ohne Zähne *gggg*
    Wir lassen sie sehr viel probieren, von Anfang an schon. Deshalb hatten wir mit Essen niemals Probleme. Übertreiben tun wir es nicht, falls das jemand denkt. Jamy ist quitschfidel und hatte noch nie verdauungsprobleme oder war anderwertig krank.
     
  4. Hallo

    Ich werde es anders versuchen: ich werde heute mal Gemüse sehr weich kochen (für uns, aber ungewürzt), und ihr das in die Hand geben. Es ist nach wie vor so, dass sie richtig wütend wird, wenn wir essen, und sie kriegt was anderes :roll:

    Ich habe auch noch ein bisschen Angst im Hintergedanke, dass es so wird wie bei Cynthia. Die hat bis 13 Monate alles verweigert was nicht aus einer Flasche kam, und sie ist eine sehr schlechte Esserin (isst nur Nudeln, kein Witz), und mir macht das teilweise recht grosse Sorge.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  5. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo Rachel,
    ich hatte mit Kiana bei der Beikost ähnliche Probleme.
    Ich hab ihr immer mal wieder angeboten, aber sie schrie einfach nur, interessierte sich aber sehr für unser Essen :umfall:

    Bei uns lag es an den Karotten. Kiana hasst Karotten, die isst sie heute immer noch nicht. Es klappte dann gut mit Kürbis und später Pastinaken :jaja:

    LG
    Sonja
     
  6. Karotten habe ich noch gar keine gegeben, da Zoé ohnehin schon selten Stuhlgang hat. Ich habe mit Zucchini begonnen. Heute habe ich mit selbstgekochtem Kürbisbrei versucht, dasselbe in grün :seufz:. Allerdings hat sie die gekochten weichen Kürbisstücken von Hand sehr gern gegessen, war aber wohl mehr ein Spiel.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  7. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    jamy hat mittags teilweise die 4 Monatsgläschen verweigert. Bis wir mal rausgefunden haben das ihr die zu matschig bzw. zu flüssig sind. dann haben wir nur noch selbstgekocht und so püriert, das es etwas dicker ist und ein paar kartoffelstückchen bei sind, die sie mit dem gaumen zermatschen konnte. seit dem klappt das mittag prima.
     
  8. Hallo

    Inzwischen hat sich nichts geändert :-?. Ich biete täglich Kürbis-Hirse-Brei an, mit etwas Öl. Sie isst 5 Löffelchen, dann schreit sie. Ich gebe dann die Brust, und sie trinkt, als ob sie seit 10 Tagen nichts mehr gehabt hätte.

    Auffallend ist dass ihr Stuhlgang trotz Hirse und viel Mumi sehr sehr hart ist. vielleicht schützt sie sich so ?

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...