Gläschen oder Selberkochen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nilly, 11. Februar 2004.

  1. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo,
    meine Frage an Euch lautet Gläschenkost oder Selberkochen ?
    Marius ißt inzwischen eine 190er Portion und wir haben diese Woche mit Fleisch begonnen. Kocht ihr für eine ganze Woche oder für jeden Tag? Und was gibts? Fragen über Fragen, hoffe Ihr könnt mir mit Eueren Erfahrungen helfen.

    Habe übrigens keinen Schnellkochtopf.

    Viele Grüsse
    Nilly
     
  2. Hallöchen,

    SELBER KOCHEN!!!!!!!!!!!! ist doch klar!!!!!!! Und OHNE Fleisch!!!!!
    Ach und unsere Pauline wurde 9 Monate VOLL gestillt und jetzt noch ein bischen nach Bedarf.
    Ansonsten selbstgebackenes Brot mit Butter oder veg. Aufstrich; selbstgekochten Hirsebrei oder Frischkornbrei und ganz viel Obst und Mittags Kartoffel , Pastinaken , Kartoffeln...
    Es gibt KEINE Milch oder andere Flaschennahrung.
    :D Andrea
     
  3. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich koche auch selbst. Und er ist alles was wir auch essen. Es sei denn es gibt Pommes oder anderes, was er nicht essen kann... Dann gibts Gläschen... AUCH FLEISCH! :-D

    Dein Marius hat übrigens Janniks Mütze auf :-D und ich suche hier wie eine Wilde... Tssstttt!
     
  4. ich bin überzeugt das für unsere lebenssituation fertigprodukte die bessere lösung waren.
    natürlich aber auch reichlich frisches obst.
    nun isst meine 14 monate alte tochter mit uns mit wenn ich koche
    sonst gibt es ein kleinkindfertiggericht.
    ich bin überzeugt das ich mein kind damit gesund ernährt habe und ihm nichts wichtiges abgegangen ist.
    wichtig finde ich aber wie das essen serviert wird.
    also nicht direkt aus dem glas.
    nicht jeder hat das glück lange stillen zu können
    daher gab und gibt es auch spezielle babymich.
    wenn man genügend zeit und liebe zum kochen hat ist selbstgekochtes zu bevorzugen.
    bei mir wäre es aber so gewesen das die einkaufszeit und kochzeit meinem kind punkto beschäftigen abgegangen wäre.
    daher gab es lieber bei der seelennahrung hausmannskost ! :)
     
  5. Hallo!

    Ich koche fast von Anfang an selbst für meine kleine Tochter. Mittlerweile verdrückt sie Mittags auch so viel Brei, dass ich zwei Gläschen bräuchte um sie satt zu kriegen und das wäre mir viel zu teuer... Außerdem möchte ich gerne dass sie sich gleich an meine "Kochkünste" gewöhnt und später mal alles isst, was wir auch essen. Bei uns steht nämlich viel frisches Gemüse auf dem Speiseplan und ich fände es schrecklich, wenn meiner Kleinen das dann nicht schmecken würde. Naja, mal sehen, ob mein Plan aufgeht... bis jetzt schaut es jedenfalls gut aus.

    Außerdem koche ich jeden Tag auch frisch für sie und variiere Fleisch bzw. Gemüsesorten je nach Saison. Fleisch bekomme ich von einem bekannten Bauern und Gemüse und Getreide vom Biohof. Das Fleisch friere ich in 30/40g Stücken ein und taue es nach bedarf kurz in der Mikrowelle an. Um zu wissen, welche Lebensmittel meine Kleine ab wann essen darf, habe ich das Buch "Rezepte und Tipps für Babys Beikost".

    Bei uns gibts Mittags einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei, den ich mittlerweile mit Getreide (Reis, Dinkel-, Haferflocken usw.) anreichere.

    Nachmittags gibts Obst mit Getreide, selbstgebackenen Lebkuchen oder mit Milchbrei.

    Marlene schmeckt eigentlich alles was ich ihr so koche. Anfangs habe ich den Brei garnicht gewürzt, jetzt mache ich das mit etwas Gemüsebrühe und ev. frischer Petersilie.

    Ursprünglich hätte ich mir gedacht, ich koche wenn es geht selbst und wenn ich mal keine Zeit habe oder mit Marlene unterwegs bin, gibt es Gläschen. Falsch gedacht! Seit ich selbst koche, mag mein Schatz keine Gläschen mehr, vor allem die Fleischgläschen verweigert sie total. Beim Obst ist sie wenigstens ein paar Bissen...

    Tja, das sind so unsere Erfahrungen mit Selberkochen.

    Liebe Grüße,
     
  6. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich hatte leider nie Zeit zum Selberkochen und daher hat Yamila Gläschen bekommen.
    Jaron mochte keine Gläschen und da mußte selbstgekocht werden.

    LG CArina
     
  7. hallo,

    ich koche auch selbst....die kombinationen die frederik mag, gibt es nämlich nicht im glas. es muß nämlich überall pastinake drin sein und da ich seit ewigen zeiten eine gemüse-abokiste habe, sind die sachen ja eh da. und ich glaub er mag das selbstgekochte auch lieber. leg ich meine aber nicht dafür ins feuer. bei mir hat auch eine rolle gespielt, daß es mich selbst geschüttelt habe, als ich in diverse probegläschen reingerochen habe. und was ich selbst nicht essen möchte, mag ich auch meinem kind nicht geben. komische einstellung.

    ich hoffe auch, daß der übergang zur kleinkindkost dann auch einfacher ist. hab nämlich schon öfter im forum gelesen, daß es da dann probleme gibt und die kinder das selbstgekochte ablehnen.

    und außerdem bekomm ich dann auch was vernünftiges zum essen, wenn ich eh schon koch.

    und fleisch bekommt er auf jeden fall w/ eisen. oder gibt es eine getreidesorte, die besonders eisenhaltig ist? frederik hat nämlich akuten eisenmangel (wurde getestet).

    viele grüße

    barbara

    p.s. ich denke das kind entscheidet aber mit, da es das ganze ja essen soll
     
  8. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Würd mich nun mal interessiern wie ihr das Fleich kleinbekommt.
    Schneiden? Pürieren?
    Bei mir gibts mehr ferige Gläßchen da ich nach ner weile keine Lust mehr hatte Teures Gemüse zu kaufen, extre zu kochen für das Monster und dann wegschmeißen weil er es nicht isst!
    Das kahm öfters vor, im Gefrierschrank stehen bestimmt noch 20-30 Portionen gedünstete pürierte Möhren die er einfach nicht mag.Jetz tu ich sie halt an die Bratensoße und so.
    Heute gibts Blumenkohl und kartoffeln mal schauen ob er dazu zu begeistern ist!!
    Nur wie ich das Kotlett klein bekomme ist mir noch ein rätsel!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...