Geschenk für Mama oder Baby - Erawrtungen und Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von La Bimme, 5. Juni 2005.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo in die Runde!

    Durch einen anderen Thread kam ich drauf - ich war so verwundert, für wie viele Mütter es okay und schön ist, wenn Baby was geschenkt kriegt, aber Mama nicht (oder irgendeine andere Art von besonderer Aufmerksamkeit).

    Mir ging das schon anders: Ich meine, schließlich hatte sich ja für mich durch die Schwangerschaft / Geburt auch einiges geändert, und ein neues Zeitalter fing an - mit allen Schwierigkeiten. Ich war schon frustriert und fühlte mich so ein bisschen als Gebärmaschine, die ihren Job nun erledigt hat, und jetzt kann das Produkt von allen in Augenschein genommen und mit Aufmerksamkeit und Geschenken (von denen es noch gar nix hatte) überhäuft werden, während ich daneben stand.

    Ich bin auch nicht die einzige, die das so erlebt hat. Aber mich würde mal interessieren, wie es eigentlich so im Durchschnitt aussieht.

    Wie sehr Ihr das? Wird das Funktionieren der frischgebackenen Mama auch ohne Streicheleinheiten zu selbstverständlich vorausgesetzt? Hat auch sie Aufmerksmakeiten verdient? Habt Ihr sie erwartet? Habt Ihr sie bekommen?

    Liebe Grüße
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jetzt wollte ich hier eigentich einen Stimmzettel erstellen, ging baer irgendwie nicht.... Sorry!
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    also erwartet habe ich nichts nach der Geburt denn das schönste geschenk haben wir bekommen :jaja:
    Meine Eltern schenkten mir einen blumenstrauss. Mein Mann im ersten moment nichts. Meinte aber, ich bekomme eine schöne massage, ao einen Wohlfühlnachmittag wenn ich habwegs fit bin. Das gefiel mir echt gut
    Es haben auch nicht alle etwas für jul mitgebracht, aber auch aus dem grund weil ich gesagt habe das wir alles haben. Die Freunde die etwas brachten war es wenigstens sinnvoll. Also ein Packet pampers, ein mittagessen oder so.
    Ich erwarte auch bei Nico keine geschenke, nur meine Ruhe :D

    LG Sandra
     
  4. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Also, ich muss sagen, dass ich mich in der Hinsicht überhaupt nicht beschweren kann.
    Aus der Bekanntschaft, dem Freundeskreis höre ich oft solche Klagen von jungen Müttern, die sofort von Besuch überrollt oder kurz nach der Geburt zurück in den normalen Alltag gedrängt wurden.

    War hier nicht so. Gut, von meinem Mann habe ich zur Geburt auch nichts bekommen, nichtmal ne Blume. Das war aber auch okay, Louis ist auch sein erstes Kind und der Arme war überforderter als ich *g*. Die Blumen gabs dann von meinen und seinen Eltern. Für Louis bekamen wir natürlich haufenweise Geschenke und Karten, was ich auch toll fand. Ich wäre auch pikiert gewesen, wenn diese Aufmerksamkeiten ausgeblieben wären.

    In den Wochen nach der Geburt hatte ich wirklich alle Zeit der Welt, mich an ein Leben mit Kind zu gewöhnen. Ich kann mich nicht erinnern, zu irgendwelchen Besuchen oder Aktivitäten gedrängt worden zu sein. Natürlich gabs den ein oder anderen schrägen Moment mit den Omas, die meinten, irgendwas viel besser zu wissen als ich. Damals kam ich mir da auch sehr doof vor, sehr dünnhäutig, heute weiss ich aber, dass das wohl einfach dazugehört...

    Hm, ich frag mich gerade, ob ich jetzt deine Frage überhaupt beantwortet habe *gg*.
    Ich les sie mir lieber nochmal durch.. *g*

    Alles Liebe,
    Meike
     
  5. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Liebe Katja,

    ich hab den anderen Thread ebenfalls gelesen und mich auch dort ein wenig gewundert über die Erwartungshaltung.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich persönlich hab für mich selbst weder ein Geschenk erwartet, und auch keines bekommen. Denn das größte Geschenk hab ich mir (mit Mann ;-) ) schließlich selbst gemacht. :herz:
    Stimmt nicht ganz, von einer Freundin hab ich einen Blumenstrauss bekommen :prima:

    Was ich allerdings erwartet habe, nachdem sich wenige Tage nach Niederkunft die ganze Meute eingeladen hatte, dass ich liegen bleiben durfte und für Verpflegung selbst gesorgt wird. ;-) Ich konnte einige Tage kaum Laufen und war daher sehr froh, dass sich dieser Wunsch erfüllt hat.

    Mit Geschenken für Tizian hatte ich gerechnet, insofern erwartet, da dies nun mal Usus ist. Allerdings waren wir sehr überrascht mit welchen tollen Geschenken uns Familie, Bekannte und teilweise sehr entfernte Bekannte bedacht haben.

    PS: Allerdings muss ich sagen, dass ich heute noch enttäuscht bin, von meinem Liebsten zur Geburt keinen sündteuren Brilliantring erhalten zu haben, sowie das zumindestens im Film immer der Fall ist ;-)
     
  6. Hallihallo!
    Also erwartet habe ich nichts, aber irgendie habe ich gedacht, daß auch mal jemand an mich denken könnte. Von meinen Eltern gabs nen schönen Blumenstrauß und ein wirlich schönes Armband. Und ansonsten gabs nur Sachen für Mika. Ich erinnere mich an die Geburt des Sohnes meines Cousins (Jetzt wirds kompliziert :) ). Die Frau meines Cousins hat seine Eltern bis zur Entbindung gesietzt und auch keinen positiven Kontakt gehabt, sie hat aber selbst von denen zur Entbindung eine Kette bekommen, die mein Onkel selbst ausgesucht hat- und das soll schon was heißen! Also ich finde, daß Frau sich schon (außer des kleinen Würmchens, was Frau da frisch auf die Welt gepreßt hat) eine kleine Aufmerksamkeiten verdient hat. Meine beste Freundin hat zur Geburt ihrer Tochter auch was für sich bekommen und keinen 100sten Strampelanzug. Naja, es kommt wohl immer drauf an, wer der Schenker und der Beschenkte ist.
     
  7. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    Ja, den Brillantring hab ich auch vermisst - so wie Kerstin :winke:

    Ich habe nichts bekommen von meinem Mann - aber das hatte ich auch nicht erwartet. Freunde, Bekannte und Familie haben auch nur Clara was geschenkt - was ich auch ok fand. Ich für mich selber, habe auch nichts erwartet oder hätte was gewollt. Wofür auch? :???: Geburtstag hat ja schliesslich das Baby - und an diesem Tag bekommt es ja dann auch Jahr für Jahr Geschenke und nicht die Mama.

    Meine Schwiegereltern haben mir allerdings ein wunderschönes Set aus Rosenquarzkette und Ohrringen geschenkt. Da war ich echt baff, weil ich halt ÜBERHAUPT nicht damit gerechnet hatte.

    Lieben Gruss
    Silke
     
  8. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dafür, dass es der Mutter gut geht. Denn wenn es der Mama gut geht, dann geht es auch dem Baby gut. Und das unterscheidet m.m.n. schon die Geburt von folgenden Geburtstagen, wo die Verbindung zur Mutter weniger oder überhaupt nicht mehr symbiotisch ist und wo das Kind die Geschenke auch als Geschenke erleben kann.
    Versteht Ihr, was ich meine?
    Von Brilliantringen rede ich eigentlich nicht. Aber gute Idee fürs nächste Mal vielleicht ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...