gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von gabi, 13. Dezember 2011.

  1. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hallo!

    ich bin neu hier im forum. schreibe alles klein, da meine linker arm unseren 11 wochen alten sohn hält. mein rechtes bein bekommt bald einen krampf vom vielen rütteln meines sohnes, damit er nicht wach wird... max 3 std schlaf ist unser rekord tagsüber...

    ok wo fang ich an ...
    schwangerschaft war für ich schlimm... bluthochdruck u massive ödeme, immer dichte nase beim schlafen.
    geburt ... über 50std wehen. seine herztöne gingen am letzten tag bei jeder wehe nach unten -> kaiserschnitt - er steckte mit seinem kopf u seiner rechten schulter im becken (hämatom am kopf -> nach 2 tagen war es weg) 1.tag u nacht hat er nur fruchtwasser erbrochen u nichts getrunken.

    gebgw: 4060gr (25.9.11), 53cm lang

    gestillt hab ich max 4 wochen (in der 4. woche hab ich schon zugefüttert, pre von hipp)
    dann flascherl - grund, er hat sehr schlampig getrunken u hätte den ganzen tag u nacht an der brust hängen können - heftiges weinen beim nippel aus dem mund nehmen. nach dem zufüttern ist er immer zufrieden eingeschlafen.

    trinkverhalten... :(
    seit bald 4 wochen trinkt er grotten schlecht .
    auch nach 5 stnd schlaf in der nacht... paar mal gieriges saugen --- kopf zur seite werfen, schnuller heftig ausspucken, beine antziehen u kreuz durchstrecken... mal mit oder ohne weinen zwischendurch oder auch nach dem flascherl.
    haben alles getestet: vers flascherln, nahrungen, positionen, mit u ohne sab tropfen ... flascherl wird immer mit fencheltee angemacht, da er damit kaum mehr weint beim flascherl.
    aktuell mam anti colic flascherln + sab tropfen + tee

    starke blähungen, bauchweh u probleme beim gacki machen (braucht immer wieder hilfe) sind sein begleiter. ich hab auch das gefühl, dass sobald er anfängt zu trinken ihm die blähungen auch schon zusetzen.

    schwiegermama hat eine bekannte laktoseintoleranz - hab ich dem kia auch gesagt

    kia hat ihn abgehört - kia:"ja im bauch gehts ordentlich zu" ... hose aufgemacht u mein kleiner hat geschrien wie am spieß - worte des kia - "ja man merkt, dass er noch nicht im gleichgewicht ist. er dürfte koliken haben. nach 3 mo ist alles besser".
    hat mir geraten wieda zu dropchen tropfen geraten u von aptamil com.(haben wir 4 wo nach seiner geb eim kia empfohlen bekommen wg massiven blähungen u bauchweh + probleme mit dem gacki) auf beba sebsitive zu wechseln.

    gew war ok: 6290gr 62cm (6.12.11) - hab nicht das gefühl, dass er damit probleme hat, sondern dass er unzufrieden ist u ich nicht mehr weiß was ich machen soll. wir sitzen auch mal 1 stunde an einem flascherl, mit vielen pausen u bäuerchen zwischendurch... macht sein trinkverhalten u seine bauchschmerzen wg den blähungen auch nicht besser.

    achja bei einer osteopathin waren wir auch schon ... besserung hab ich keine gesehn... morgen sind wir wieda dort...

    gequälte (!) trinkmenge mom (schwankt) von min. 700-900 ( natürlich mehr, wenn er mir kaum schläft u aktiver ist)

    ich weiß nicht mehr welche nahrung ich ihm geben soll (beba sen bringt auch keine lösung), welche flascherln ...

    ich bitte um rat!

    sollten noch fragen auftauchen, werde ich versuchen sie so schnell wie möglich zu beantworten!

    Gabi
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.138
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    Hallo Gabi und Willkommen hier ! Hast du schonmal auf http://www.babyernaehrung.de/sorgen-baby/ernaehrungsprobleme/trinkprobleme geschaut ? Dort gibt es gute Tipps. Ansonsten kann ich dir leider nicht viel raten, aber Ute wird dir sicher gern antworten, so bald sie da ist. Vielleicht kannst du ihr noch die Gewichtsentwicklung und die Trinkzeiten und -mengen aufschreiben. Ich wünsche euch jedenfalls, dass es bald besser geht :)
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    was hat die Osteopathin gesagt/ gemacht?
     
  4. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    an redviela hallo! und danke!.. ja die trinkprobleme und tipps hab ich mir schon angeschaut. hab eben auch probiert etwas umzusetzen und hab den animateur gespielt beim trinken ... er hat während dem trinken gepupst wie ein weltmeister (hab ich vergessen zu erwähnen, macht er ganz oft währned dem trinken!) und nebenbei noch eine überraschung in die hose gepresst.( *edit* und ich hab mich gefreut :) ... über was für sachen ich mich in letzter zeit freuen kann)

    gewichtsentwicklung:
    25.9.11: 4060gr
    25.10.: ca 4800gr (zuhause mit normaler waage gewogen u nicht nackt)
    03.11.: 5220gr beim kia
    21.11.: 5600gr (zuhause ...)
    06.12.: 6290gr beim kia

    trinkzeiten ... uaa so fixe zeiten haben wir noch nicht wirklich, aber prinzipiell alle 3-4 stunden, wenn es mal sein sollte, dass ich ein paar minuten schlaf tagsüber hinbekomme, dann ist der abstand eher bei den 4 stunden. nachts 5 stunden u sowas zwischen 20h und 21h geht er zu bett, also da braucht er meistens nur 1 flascherl zw 0h und 2 und schläft dann bis ca 6h früh.

    menge ... lt beba soll ein fläschchen mit 150ml u 5 messlöffeln gemacht werden. ich geb ihm 10ml mehr an wasser dazu. das sind dann nicht ganz 180ml, die er aber noch nie ausgetrunken hat. - geschätzt würd ich eben sagen dass er durchschnittlich 150ml trinkt, eher weniger. wenn ich die 150x5 nehme = 750ml - manchmal benötigen wir ein 6.tes flascherl, da er nachts seit 1 woche immer munter wird (seitdem wir mit dem beba sensitive angefangen haben)
    im vergleich zum aptamil com., dass ja eine 1er nahrung ist, hat er nachts immer durchgeschlafen ( von 20h bis ca 5 od 6h)und hat dann dass oft gebrauchte 6. flascher nicht mehr verlangt.

    an lucie die osteopathin hat gemeint, sie spürt im hals leichte verspannungen, für das, was er aber durchgemacht hat, meint sie ist das sehr wenig. - aso und er soll nicht so gerne nach rechts schauen ... ähm das konnten wir zuhause nicht feststellen. oda sie hat da eben etwas "gedrückt", dass das besser geworden ist. darüber diskutiere ich gerne mit meinem mann ;) er meint, dass die osteopathin herausgeschmissenes geld war/ist. die osteopathin meinte sie möchte uns gerne noch 1x sehen/"bedrücken" und das ist eben morgen.
     
    #4 gabi, 13. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2011
  5. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    mein hirn funktioniert nicht mehr so gut ... hab was vergessen
    seit ein paar tagen, nachdem wir auf beba sen umgestiegen sind, hat er immer wieder ein bißchen grau-weißlichen stuhl in seinem vowiegend grünen stuhl (ist ja bei aptamil com normal, der grüne stuhl u anscheinend bei beba sensitiv auch)

    -haben jetzt auch einen größeren schnulli probiert beim trinken -> viel gespucke, schluckauf u bäuerchen nach dem trinken. aber beba sen. ist auch flüssiger als apt com.
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    über die Ernährung unterhältst du dich am besten mit ute.

    weg. Osteopathie: sie scheint was entdeckt zu haben, es gibt tatsächlich durch schwierige Schwangerschaften / Geburtsverläufe Blockadesyndrome, die genau solche Symptome wie du sie beschreibst auslösen können. Wie IHRE Qualifikation ist sowas zu lösen? zu diagnostizieren? ich war mit beiden Kindern bei einem auf Blockaden spezialisierten Arzt, da wurde auch eine Röntgenaufnahme gemacht, damit man die anatomischen Gegebenheiten beurteilt BEVOR an der HWS manipuliert wird, was nicht ganz ungefährlich ist. meine Tochter war 11 wochen alt, hatte ähnliche Symptome und nach der Manualtherapie war alles vorbei. Alles. Restlos. Als wenn sie nie was gehabt hätte.
    insofern - informiere dich, welche Qualifikation sie hat und wieviel Erfahrung. Ihr wäret nicht die ersten die erfolglos bei einem Osteopathen gewesen wäret und denen hinterher ein Manualtherapeut geholfen hat.
    in welcher Gegend wohnst du?
     
  7. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    also lucie, wg der osteopathin, die hat schon gute Qualifikationen, alleine schon weil sie mir mehrfach empfolen worden ist.

    Fachl. Ausbildung:
    Diplomierte Physiotherapeutin
    Tätigkeitsschwerpunkt:
    Kinderphysiotherapie:
    Craniosacrale Osteopathie, Schiefhalssyndrom, Schreibabies, Frühgeburt, Entwicklungsverzögerung, neurologische Erkrankungen (z. B.: Hemi- oder Diparese), Atemtherapie, Skoliose

    Erwachsene:
    Schwangerschaftsbegleitung, Gynäkologie und Geburtsvorbereitung, Geburtsnachbetreuung und Beckenbodentraining, Erkrankungen am Haltungs- und Bewegungsapparat, Neurologische Erkrankungen, Craniosacrale Osteopathie

    -> meinem mann reicht das halt nicht und er ist sehr skeptisch dem gegenüber! ich werde auf jeden fall die chance nutzen!
    ich komme aus niederösterreich, aus dem bezirk bruck an der leitha

    ach und zu meinem thematisierten problem ...
    um 21h hat er immer noch hunger gehabt - flasche mit aptamil com (geschüttelt u gerührt 200ml) statt fenchel tee, der mir ausgegangen ist, musste kamillen tee herhalten ... mein sohn hat die flasche geleert als hätte er 10 jahre lang nichts anderes gemacht! ruhig getrunken, kein hin und her geschüttel mit dem kopf zur seite, kein geweine ... nur gaaaaaanz kleine augen waren das endprodukt sowie ein sichtlich sattes und kaputtes kleines etwas... ach und die flasche war am ende leer
    ich würde mal sagen, er mag keinen fenchel tee mehr :)

    ich hoffe nur, dass das eben kein zufall war ... werde euch morgen bericht erstatten

    gute nacht in die runde
     
  8. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: gequältes trinkverhalten meines sohnes... (11 Wo)

    also der heutige tag war ziemlich turbulent!

    aber er hat auch heute gut getrunken!
    hoffe auch weiterhin, dass es so bleibt!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...