Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Krabbelkaefer, 24. März 2009.

  1. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Gestern Elternabend... Grundproblem der Klasse: Haushaufgaben.
    Sie werden nicht gemacht und zum Teil noch nichtmal ins Hausaufgabenheft eingetragen....
    Die Lösung einiger Lehrer: Ins Hausaufgabenheft eintragen, gegenzeichnen lassen von den Eltern - bei 3x vergessen eine Stunde Nachsitzen.
    Soweit sogut.

    Aber, geht das nicht auch motivierender? Positiver? Eine Mutter lässt ihren Sohn "eine Seite schreiben" wenn er nichts ins Hausaufgabenheft einträgt ... *seufz*. Meine Lösung der Frederike klar zu machen, dass sie dafür verantwortlich ist und mit den Konsequenzen (Nachsitzen) leben muss, ist sicherlich auch nicht der goldene Weg.
    Habt Ihr eine Idee? Ausgangssituation: 25 Kinder, eigentlich alle mit Hausaufgabenheften ausgestattet .... Gesucht: Motivation die Hausaufgaben einzutragen + zu machen.
    Ach so, 5. Klasse Gesamtschule

    *grübelnd*
    Martina

    PS: Trotz allem ist Frederike immer die, die angerufen wird von den Klassenkameradinnen ;)
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Martina,

    das kommt mir bekannt vor - das Problem hab ich hauptsächlich mit meiner Großen gehabt, bis sie im letzten Sommer einen neuen Klassenlehrer bekommen hat.

    Schon in der GS wars schwierig. Sie hat nicht eingesehen, wofür Hausaufgaben sind. O-Ton: Warum muß ich das machen? Ich kann das alles. Der Trick: Zeig mir doch mal, daß das tatsächlich so ist" hat auch nicht lange gezogen - um genau zu sein ein einziges Mal.

    5. und 6. Klasse Gymnasium waren grauenhaft. Diverse Elterngespräche mit unterschiedlichen Lehrern (die einerseits von ihrer Intelligenz geschwärmt und ihr gleichzeitig Stinkenfaulheit bestätigten), HAs wurden nicht notiert, HA-Heft zum Abzeichnen dem Lehrer nicht vorgelegt (wobei die dann auch nicht weiter drauf bestanden haben). Ich hab sie im 6. Schuljahr rauschen lassen, auch auf die Gefahr hin, daß sie das Schuljahr nicht schafft und die Schule wechseln mußte. Sie hat sich nach einigen Malen Nachsitzen aufgerappelt, auf einmal wurde von selbst gelernt, die blauen Zettel (je 3 x HA vergessen) wurden weniger. Das alles wurde auch schon an der GS "durchgezogen" - Erfolg ebenfalls gleich Null.

    Ich muß dazu sagen, sie hat ihren Klassenlehrer total gehaßt, wie ich es bei ihr einem anderen Menschen gegenüber noch nie erlebt habe. Beispiel: Vom Tod meines SVs hat sie Lehrern erzählt, ihrem Klassenlehrer nicht. Er war beim Elterngespräch regelrecht geschockt, daß sie das mit keiner Silbe ihm gegenüber erwähnt hat.

    Jetzt ist sie in der 7. Klasse - und es läuft. Sie notiert sich die Hausaufgaben, aber nicht im HA-Heft, sondern direkt in den Arbeitsheften (hab ich früher auch so gemacht, ich hab das HA-Heft gehaßt). Sie ist mittlerweile selbst verantwortlich dafür, daß die HAs bis zur Schlafenszeit fertig sind, wann sie die macht (vor oder nach dem rausgehen) ist mir im Prinzip egal. Sie ist auch verantwortlich für das Lernen vor einer Klassenarbeit, d. h., ich erwarte, daß sie sagt: Dann und dann stehen Klassenarbeiten an, kannst Du Vokabeln abhören, können wir dieses oder jenes mal zusammen durchgehen.

    Und es ist entspannt wie nie - das hätte ich nach 6 Jahren fast täglichem Krampf um die Hausaufgaben nicht erwartet.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Huhu,

    also bei Eric isses auch üblich, das Nachsitzen angesagt ist wenn mal wieder nix ins Hausaufgabenheft eingetragen wurde....

    Ich finds richtig so und es hilft, jedenfalls werden bei uns die Anrufe wo Eric zehntausendmal erklären muss was sie auf haben , drastisch reduziert.
    Und das schont auch meine Nerven ehrlich gesagt, mir ging das dauerklingeln unseres Telefons echt aufn Keks.
    Und die anderen lernen mal, das sie selbst für sich verantwortlich sind und nicht immer Eric anrufen können.Ich hab auch Eric schon "verboten" am Telefon zu sagen was sie auf haben, weil die anderen das schon selbst aufschreiben könnten (Rat der Klassenlehrerin).

    Von 30 Kindern schreiben in Erics Klasse nur 3 (!!!) täglich ihre Ha's auf!
     
  4. Streichelzoo

    Streichelzoo Anna Bolika

    Registriert seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    3.687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Bei uns wurde in der 5. und 6. Klasse am Ende des Monats was Leckeres verteilt (Hanuta oder Duplo etc.) für die Kids, die in diesem Monat die HA nicht vergessen hatten.

    Hat, soweit ich weiss, recht gut funktioniert.
     
  5. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Oh weia ... ich lieeebe dieses Thema *heul* Meine Grosse hat gestern wieder einen Zettel dabei gehabt dass sie zum wiederholten Male die Hausaufgaben nicht gemacht hat .... das war erst der vierte in diesem Schuljahr ... ich hab KEINE Ahnung wie ich dem Herr werden soll. Denn sie schreibt auch immer nur die Hälfte ins Hausaufgabenheft, wenn überhaupt. Frage ich sie ob sie alles gemacht hat sagt sie natürlich JA ... und hat sie es nicht gemacht, "vergisst" sie einfach ihr Heft zuhause .... ich bin momentan echt ratlos. Vor allem weil sie echt uneinsichtig ist.

    Tja mir blieb als einzige Möglichkeit nun nur noch die Androhung, dass sie bei der nächsten vergessenen Hausaufgabe in die Hausaufgabenbetreuung nach der Schule gehen muss .... ich weiss nicht weiter ....
     
  6. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Birgit, sowas ähnliches überlege ich jetzt auch. Ich meine ... keiner mag Hausaufgaben, aber sie sind nun mal Bestandteil des Lernvertrages mit der Schule ... Irgendwie muss man das doch hinbekommen, dass es ohne irgendwelche negativen Konsequenzen klappt ... Nur, das mit den Süssigkeiten finde ich aus Diabetikermama nicht ganz so doll *lach* ... ich überlege mehr dem Klassenlehrer vorzuschlagen obs dann sowas wie eine "Wunschstunde" gibt.... keine Ahnung, dass ein Lehrer seine Stunde für gemeinsame Aktionen mit der Schulsozialarbeit hergibt - das machen alle gerne. Oder es eben eine Klasseaktion am Kletterturm ... halt, was von dem alle was haben, wenn sie alle zusammenarbeiten.
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Bei uns kriegen die Kinder montags ein Hausaufgabenpaket: Oben drauf ein Papier, auf dem notiert ist, was an welchem Tag faellig ist (quasi der Fahrplan durch die Woche), hinten dran die Arbeitsblaetter, die Vordrucke fuer die Leseprotokolle und die freiwilligen Matheknobelaufgaben.
    Echt praktisch so :).

    Erleichtert wird dieses Verfahren natuerlich dadurch, dass es idR nur Mathe- und Englischhausaufgaben gibt, andere Faecher sind nur ausser der Reihe dran, bei einem Referat oder so. Ausserdem haben alle drei fuenften Klassen das gleiche Hausaufgabenpaket. Zwar nicht sehr differenziert, aber dafuer kollaborativ fuer das Lehrpersonal.

    Der grosse Vorteil dieser Pakete ist, dass wirklich keiner behaupten kann, er wisse nicht, was er aufgehabt haette oder er haette dieses oder jenes Material in der Schule vergessen. (Mein Sohn vergisst natuerlich manchmal das ganze Paket im Klassenzimmer, aber wir wohnen nahe genug an der Schule, dass ich ihn dann einfach zurueckschicke :heilisch:. Die Leherin ist meist noch bis 16:00 Uhr da, um sich fuer den naechsten Tag vorzubereiten, und wenn nicht zumindest die Schulsekretaerin.)

    Lulu
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Geht das nicht auch positiv? Hausaufgabenheft führen

    Sticker, Haarbänder, kleine Krimskramsdingers... irgendwas wird den Kids doch gefallen.

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...