Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von carda211, 26. Mai 2006.

  1. Hallo,

    wollte mal Eure Tipps bezgl. diesem 'leidigen Thema'.

    Meine Tochter ist jetzt 7 Monate, und hat zeitweise öfters durchgeschlafen. Aber irgendwie scheint sie sich seit ein paar Wochen wieder auf die Nachtmahlzeit einzuschießen, obwwohl sie dann oft nur 100 - 120ml trinkt.
    Habe schon mehrfach gehört, dass man die Nachtflasche nach und nach reduzieren soll oder Tee anbieten kann.
    Funktioniert das wirklich? Oder soll ich meiner Maus die Flasche weiter anbieten?
    Habe den dumpfgen Verdacht, dass sie eigentlich keinen großen Hunger hat, sondern einfach nur bissl nuckeln will ..... da würde ja dann das nächtliche Wasser anbieten auch nix ändern, oder?

    Essensplan:
    Morgenflasche 200 2er ( so gegen 7 Uhr)
    manchmal Zwischenmmahlzeit Obst
    Mittagessen GFK
    Nachmittagsflasche 150 - 200ml
    Abendbrei Folgemilch und Hirse + Obst ( zwischen 7 und 8 Uhr)

    Bin gespannt auf Eure Meinung/ Erfahrungen.

    Gruß,
    Carda
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    Hallo Carda,
    nur eine Nachtmahlzeit ?! Da hätte ich gar kein Problem mit ;-) Meine Maus kommt nachts 2-3 mal :umfall: und auch nicht unbedingt wegen Hunger, sondern um sich an Mama zu kuscheln. Nachts wird sie gestillt, trinkt und kuschelt dann bei mir.

    Bis zu ihrem 1. Geburtstag denke ich, das das okay ist und unternehme nichts dagegen. Klar würde ich auch gerne mal wieder richtig schlafen, aber die Nähe meines Mäuschens genieße ich auch.

    Liebe Grüüße
    Tami
     
  3. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    Hallo,

    bei uns ist es unterschiedlich!
    Luca hat als er 8 Wochen alt war durchgeschlafen, solange bis der erste Zahn im Anmarsch war (5 1/2 Monate). Dabei hat er sich eine Nachtmahlzeit angewöhnt (mit Wasserflasche nicht zu ersetzen). Ich habe dann die Milchflasche nach einigen Wochen angefangen auszudünnen und so wieder losgebracht. Das ging so lange gut, bis er aktiver wurde und zu laufen begonnen hat (12 Monate). Seitdem ist er ständig auf Achse und hat keine ruhige Sekunde. Natürlich auch zum Essen. Inzwischen ist es so, dass er nachts Hunger hat, wenn er nicht so fest schläft (Zahnen oder kränkelt) oder tagsüber sooo aktiv war und überhaupt keine Zeit zum Essen hatte.
    Nachdem er jeden Morgen bis 9 Uhr schläft und die 13 Stunden vermutlich sowieso nicht durchstehen würde, stehe ich halt nachts auf und gebe ihm um ca. 4 oder 5 Uhr seine Flasche. Er schläft dann in der REgel völlig problemlos weiter.
    Ich denke irgendwann will er sie von alleine nicht mehr.
     
  4. Smee

    Smee Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    Hallo Ricarda, :winke:

    bei uns hat sich das mit der Nachtmahlzeit wieder erledigt! Hanna schläft von 19.00 Uhr spätestens 19.30 Uhr bis ca. 06.00 - 06.30 Uhr! :schnarch: Sie hat letzte Woche ihren ersten Zahn bekommen! Da waren zwei Nächte etwas unruhig! Aber das ist ja auch in Ordnung! Sie wurde von mir dann auch gestillt und hat danach noch ne Menge Wasser getrunken!

    Aber, die Kleine dreht sich im Schlaf immer öfter auf den Bauch und wacht dann auf!
    Wenn ich sie wieder umdrehe, schläft sie sofort weiter! Ich habe ihr ein Stillkissen ans Fußende gelegt, dass sie sich nicht mehr so leicht drehen kann! Jetzt sind die Nächte wieder ruhiger geworden!

    Ich denke, dass die Nachtflasche/Stillen nicht zur Gewohnheit werden sollte! Die Nacht ist schließlich zum Schlafen gedacht! Wenn ein Kind krank ist, sehr jung, zahnt oder einen Wachstumsschub durchsteht, ist das natürlich was anderes! Es gibt immer mal Phasen, in denen die Kleinen kopfstehen!:p


    Lieben Gruß,

    Simone :schaf:
     
  5. AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    Hallo :winke: !
    Liebe Gewohnheiten sind ja bekanntlich nur schwer abzulegen, und so glaube ich, dass ich mir schon was Gutes überlegen muss, um Joshua seine 1-2 Nachtmahlzeiten abzugewöhnen. Doppelt schwierig wird es wohl schon deshalb, weil er
    a) gestillt wird
    b) keine Flasche kennt und in dem Alter auch keine mehr nehmen wird (bzw. sollte; man hört ja viel, dass Stillkinder diese nur schwer annehmen, gell?!)
    c) er nachts nicht nur nuckelt bzw. Mama tankt sondern gut trinkt
    d) er nach meinem Eindruck kaum richtig wach ist und dies letztendlich erst wird , wenn ich ihm :entsetzt: mit nem Wasserbecher komme, so nehme ich an.



    Das also ist unsere Situation hier; damit kann ich dir wohl nicht wirklich helfen, Carda, wollte dir halt nur schreiben, wie es bei uns so ist.
    Ach übrigens, beim ersten Wachwerden reicht es übrigens, wenn ich Joshua seinen Schnulli in den Mund stecke, doch meist wird er nach ner Stunde eh wieder wach bzw. knattert. Ich kann das Schnullerspiel dann noch ne Weile weiter spielen, aber irgendwann wird er dann doch noch richtig wach. Also ist es Hunger, der ihn treibt, oder was meinst du bzw. ihr?
    Bisweilen ziehe ich es also vor, 10 Minuten zu stillen (Schnellertrinker, der!) und ihn daraufhin selig schlafend wieder abzulegen.
    Das Ganze halte ich schon ne Weile so, klappt ganz gut (auch was meinen Schlaf angeht :schnarch: ) und das, obwohl ich auch 3x die Woche arbeite.
    Übrgens schläft Joshua besser, wenn er tagsüber seine entsprechenden Mengen verdrückt :mampf: !
    So, soweit mein Senf dazu :D !
    LG,
    Inka
     
  6. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    Hallo,

    Annika ist jetzt fast 10 Monate alt und will nachts ebenfalls noch was zu essen haben. Dabei kann ich es mir aussuchen ob ich sie ab 2 Uhr morgens alle Viertelstunde beruhige und ihr den Finger zum nuckeln gebe (sie nimmt keinen Schnulli) oder ihr halt gleich Ihr Fläschchen gebe und wir beide dann bis um 6 schlafen können. Ich hab daraus geschlossen, daß meine kleine wirklich Hunger hat und daß es vielleicht nicht pädagogisch wertvoll aber gut für meien und ihren Schlaf ist, Ihr die nächtliche Zwischenmahlzeit zu gönnen.

    Ich seh es nicht so eng. Wenn sie es nicht mehr braucht, wird sie es schon sein lassen.

    vlg, Gisela
     
  7. AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    @ Gisela: ja genau:)

    LG,
    Inka
     
  8. AW: Eure Meinung zum Thema Nachtmahlzeit

    @Gisela,

    ..dieser Satz könnte von mir sein - ich habe auch so eine 'aufdemFingernuckelElli'. Ich nehme an, dass das bei uns genauso laufen würde!

    Eigentlich bin ich auch der Meinung, dass eine Nachtmahlzeit nicht zu Angewohnheit werden sollte und die Nacht nunmal zum Schlafen da ist, aber im Hinblick auf meinen Schlaf und den vorprgrammierten Terz :bruddel: , wird es wohl darauf rauslaufen, dass die NAchtflasche existieren bleibt!

    Ich bedanke mich für Eure Meinungen / Ratschläge etc...

    Carda
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...