das jüngste Frühchen der Welt

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von wauzi, 20. Februar 2007.

  1. wauzi

    wauzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Overath
  2. Dajana

    Dajana Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6.184
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rostock
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    habe das heute bei punkt 12 gesehen ich finde es toll das das baby es geschafft hat.
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    Hilfe. Mich friert´s immer, wenn ich Berichte von frühgeborenen Kindern lese oder sehe. Wahnsinn, was die Medizin alles verrichten mag und ich finde es klasse, dass die Kleine es geschafft hat. Über die Nebenwirkungen wird sich ja ausgeschwiegen, kann man nur hoffen, dass sie soweit (den Umständen entsprechen) gesund ist.
    Lena war auch winzig, aber das ist der Hammer.

    LG Uta
     
  4. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    Oh , mein Gott, was eine kleine maus.
    Ich habs auch gesehen, und ich krieg imme rHerzrasen, wenn ich daran denke.
    Schön dass alles gut gegangen ist.
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.725
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    Interessant finde ich, dass dieses Kind überhaupt am Leben erhalten wurde. Ich habe gehört, dass so früh geborene Kinder in Deutschland nicht immer versorgt werden. Magische Grenze sei wohl - korrigier mich einer, falls ich mich falsch entsinne - die 24. SSW. Ich weiß aber nicht, ob das von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich gehandhabt wird.

    Jedenfalls hat mich der Bericht einer lieben Bekannten dieser Tage doch ziemlich beschäftigt, die von einem Kind erzählte, das 23 + ... geboren wurde, selber atmete, aber wo das KH keinerlei Verpflichtung sah, es zu versorgen. Es wurde nur zum Sterben beiseite gelegt und lebte wohl noch einige Stunden ...

    So schön diese medizinische Wunderleistung des am-Leben-erhaltens ist, so bedenklich ist sie auch. Keiner kann einschätzen, mit welchen Auswirkungen das Kind leben muss. Wird es sich normal entwickeln oder wird was bleiben? Stern TV hat unlängst ein Kind besucht, über das vor Jahren mal als Frühchen berichtet wurde, um zu sehen, wie es jetzt aussieht. Klein ist das Kind, zu klein im Vergleich zu Gleichaltrigen, aber sonst ist wohl Gott sei Dank nichts zurückgeblieben. Aber wie es sich entwickeln wird, weiß man vorher nicht.

    Und: Warum zieht man Grenzen? Warum darf ein selbstständig atmendes 23 + ... Kind nicht medizinisch versorgt werden, um ein nicht selbst atmendes 24 + ... Kind dagegen wird gekämpft?

    nachdenklich
    Andrea
     
  6. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    Andrea, das Kind von dem deine Freundin erzählte ist bestimmt Tim. Darüber kam auch schon was im TV. http://www.tim-lebt.de/
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.725
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: das jüngste Frühchen der Welt

    Christina, nein. Das war ganz aktuell im Freundeskreis. Und es war keine Abtreibung wie Tim sondern eine Frühgeburt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...