Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Hedwig, 3. Mai 2006.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    also, da haben wir:
    einen 2 1/2-jährigen, der morgens um 8h die Augen aufmacht und abends um 21h wieder zu. Ohne Mittagsschlaf.
    Einen 9-monatigen, der zwischen 6h und 7h die Augen aufmacht und tagsüber völlig willkürlich mal 2x, mal 3x in variabler Länge schläft und um 19h die Nacht einläutet.

    Emil beschäftigt sich gut alleine, aber meistens, wenn ich mit Cajus beschäftigt bin (ihn bspw wie heute vormittag eine Stunde versuche in hinzulegen :umfall: ).
    Danach fordert er mich ein.

    Auf der einen Seite habe ich ein Kleinkind, was raus will, gefordert werden will, auf der anderen Seite einen Säugling, der eigentlich einen viel beständigeren Rythmus bräuchte.

    Beispiel heute nachmittag: Cajus ist seit halb zwöllf mittags nach 1 1/2stündigem Schläfchen wach, wird gegen 14.30h wieder müde. Ich muss aber noch was einkaufen und um 15.45h ist Emils heißgeliebter Kleiner Kiga.
    Also beschließe ich, ich mach alles zu Fuß, dann kann Cajus im Kiwa pennen.

    Macht er aber nicht mehr.

    Also hab ich schlußendlich einen weineneden, übermüdeten Cajus auf dem Arm im Kiga, kann mit Emil kaum basteln und singen, weil ich mich hauptsächlich um den Kleinen kümmern muss, der natürlich auch nicht isst, weil zu viel Trubel und zu müde. Ende vom Lied: Emil wie so oft auf sich gestellt, Baby nach 7 Stunden dauerwach völlig platt und mit viel zu wenig Nahrung im Bauch ins Bett.

    Nun könnte man meinen, die Gewohnheit machts. Aber ich habs jetzt schon so oft versucht, immer mit dem Gedanken im Kopf, Cajus schläft schon ein, wenn er müde ist. Tut er aber nicht.

    Ich kann aber auch nicht den ganzen Tag hier sitzen, weil der Kleine sonst nicht schläft oder isst. Dann dreht Emil mir hier durch (und ich irgendwann auch.)

    Wie macht ihr das? Wie bringt ihr so unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut?

    Als Cajus noch kleiner war, hat er wirklich einfach irgendwann geschlafen. Jetzt bekommt er zuviel mit.

    Geschaffte Grüße
    Kim
     
    #1 Hedwig, 3. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2006
  2. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    Hallo Kim!

    Am einfachsten und planbarsten wäre es wohl, wenn du Cajus überreden könntest, nur noch einen langen Mittagsschlaf zu machen.

    Wie lange hält er denn maximal am Stück durch?

    LG
    alouetta
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    Ich denke, Cajus ist zu jung für nur noch einen Mittagsschlaf. Ich würde versuchen, morgens früh gleich etwas Emil-gerechtes zu unternehmen, Nachmittagstermine vor 17 Uhr zu vermeiden und für den einen Mini-KiGa-Nachmittag einen verlässlichen, regelmäßigen Babysitter zu finden (oder in eine Vormittagsgruppe wechseln).
    Schwierige Zeit, so etwa mit 1 wird's besser :jaja:.
    Lulu
     
  4. AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    Hallo Kim,

    ich würde mir eine gute Trage zulegen (am besten den Ergo Carrier Baby) und Cajus tragen. Das wird ihm sicher gefallen, wahrscheinlich schläft er dort sogar ein und du hast die Hände frei für Emil.

    Viele Grüße, Elke
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    :verdutz:
    Keines meiner Kinder hatte den Kinderwagen nicht "gemocht" und grundsätzlich drin geschlafen, deshalb war es für mich immer einfacht, die Kurzen "mal eben" einzupacken und was Nettes für die Großen zu unternehmen! :verdutz:

    Sebastian z.B. kam grad in den KiGa, als Elli geboren wurde und somit "musste" Elli sich an unseren Tagesplan halten, ob sie "wollte" oder nicht... :-?

    Ich denke, Lulu hat die vernünftigste Lösung:
    Morgens raus, bis Caillous Schläfchen halten muß... Nachmittags dann ähnlich!

    Oder wirklich für bestimmte Zeiten einen Babysitter einsetzen, damit Emil noch was von dir hat!

    (((((((((((((((((((((((((((((((((Kim)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Unmengen Nerven wünscht dir

    :winke:
     
  6. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    Hallo Hedwig,

    deine Kinder sind etwa gleich weit auseinander wie meine.

    Unser Tagesablauf war etwa so, bis Anna seit Februar im Kiga ist:

    aufstehen waschen anziehen etc.
    Frühstück
    dann raus in den Garten/Enten füttern/spielen
    caro zum schlafen hinlegen (ca. 10/11 uhr)
    hausarbeit bis 12 (anna kann sich sehr gut alleine beschäftigen)
    caro wieder wickeln füttern etc.
    kochen und mittagessen
    anna hinlegen (oder es versuchen...)
    dann wieder caro hinlegen
    spielen rausgehen etc.
    abendessen herrichten und auf mann warten

    aber!! anna war damals schon zwei vormittage in einer spielgruppe

    gibts sowas bei euch vielleicht auch?

    und denk dran: es wird einfacher, spätestens wenn dein großer im
    richtigen kiga ist!

    viel glück
     
  7. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    Hallo Kim,
    ich wollte auch das mit der Trage vorschlagen. Das hat bei uns Wunder gewirkt, anders wäre ich vermutlich schon am Nervenzusammenbruch.
    Nico einfach rein und mit der Hausarbeit weitergemacht.
    Irgendwann schlief er darin ein. Magst du sowas mal testen?

    LG Sandra
     
  8. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bdürfnisse von Säugling und Kleinkind unter einem Hut

    HUhu!

    Hilft jetzt nichts, aber ich meine auch , dass mit ca 12 -14 Monaten der Rhythmus dann deutlich besser und berechenbarer wurde.
    Bei uns ists ähnlich, Rhythmus hat torben derzeit einfach gar nicht, und ist nach meistens schlechtem Nachtschlaf und teilweise nur 1 Schläfchen tags von ca einer halben Stunde im wesentlichen nörgelig und anstrengend. Furchtbar, ich hoffe bei uns auch auf baldige Entspannung... Lulu! hoffentlich hast Du recht.
    Langsam geht das nicht mehr nur auf die NErven, sondern wird zu einer ernsthaften Bedrohung für unsere Ehe.

    Halte durch, irgendwann muss es besser werden.
    (Und das mit dem Kinderwagen klappt bei uns auch nur manchmal... )
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. säugling und kleinkind

Die Seite wird geladen...