Antibiotika?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Kristina, 14. September 2007.

  1. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sagt mal, wie oft brauchen eure Kids Antibiotika?

    War gestern echt erstaunt als ich eine Bekannte getroffen hatte,
    deren Kind (3,5 Jahre) schon wieder Antibiotika genommen hat.

    Sie hatte Husten ja, aber nicht so schlimm fand ich.

    In den Kindergarten konnte das Mädel nicht, aber zum Schwimmkurs
    hat sie ihre Mutter schon gebracht?!

    Wie ist das bei euch?

    Ich überleg grad ob meine Kinder schon überhaupt mal Antibiotika
    gekriegt haben, komm aber nicht drauf.

    Anna nur mal nach ihrer Polypen-OP.
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Antibiotika?

    Ist das hier nun eine neue Version von *höher, besser, schneller* ?



    Zu einer Medikamentenverordnung gehört wohl ein bisschen mehr als nicht so schlimm, ich bezweifle, ob Du (oder auch ich) das beurteilen können, und gehe davon aus, dass die Mehrheit der Ärzte nicht mal ebenso AB verschreibt - und rezeptfrei bekommt man das ja eher nicht.

    Ausserdem - wer weiss denn schon, was dahintersteckt?
    Ich hatte zum Beispiel ein Kind, das sehr, sehr oft Antibiotika bekam, manchmal auch nur schon bei einer doofen Erkältung - aber das war medizinisch notwendig, um "schlimmeres" abzuwenden und kein unnötiges Risiko einzugehen, denn sein Herzproblem sah man im Gegensatz zu der banalen Schnupfennase nicht....


    Freu Dich, wenn Deine Kinder das bisher nicht wirklich brauchten, aber versuche nicht zu urteilen, weil es bei anderen anders ist.



    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Antibiotika?

    Gott lob, wir haben noch nie Antibiotika gebraucht.

    Aber ehrlich gesagt, wäre ich da schon sehr vorsichtig und würde erst mal die Hausmittelchen a'la "Wickel & Co." probieren. Kommt natürlich schon auf die Art der Erkrankung und wie weit sie fortgeschritten ist.
     
  4. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Antibiotika?

    Junior hat auch schon öfters AB bekommen und ist jett knapp über 3 Jahre alt.

    Mal leichte MOE, mal Bronchien.... genau kann ich es nicht sagen aber das war schon einige Male :-( .

    Ich glaube auch, das kann nur ein Arzt entscheiden ob AB nötig ist oder nicht.

    Oft sieht etwas schlimmer aus als es ist und genauso oft ist das Gegenteil der Fall.

    Man denkt an nichts Böses und es ist eine MOE....
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Antibiotika?

    Dem stimme ich voll zu.

    Du kannst gar nicht beurteilen wie schlimm ein Husten ist. Dafür gibt es Ärzte.

    In den ersten beiden Wintern hat mein Kind oft Kortison und ein Antibiotikum bekommen. Ersteres gerade für Husten, der fast nicht da war für Außenstehende. Die merkten es erst, wenn seine Atmung Pfeiffkonzerte machte und waren nicht dabei, wenn er nur noch schlecht Luft bekam :(

    Noch heute behandeln wir Husten bei ihm mit anderen Medikamenten als bei anderen Kindern. Natürlich genau so wie es seine Kinderärztin sagt. Antibiotika brauchte er aber ZUM GLÜCK seit über einem Jahr nicht mehr.

    :bruddel:Es ist übrigens nicht schön ein Kind zu haben, dass oft krank ist.
     
  6. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Antibiotika?

    Als allererstes finde ich, daß es besser ist auf seiner eigenen Baustelle zu kehren. Ich haße es wenn Menschen andere Menschen ver-/beurteilen ohne zu wissen was überhaupt läuft.
    Aber zu der Frage:
    Cedric hat einmal Antibiotika bekommen, es war eigentlich nicht notwendig wie sich's rausgestellt hatte. War aber auch nicht unser Kinderarzt sondern ein Notfallarzt der es verschrieben hatte.

    Chiara hat heute Antibiotika verschrieben bekommen und sie muß bei jeder Pipifaxentzündung inklusive Fieber AB nehmen müssen, weil sie herzkrank ist und das wahrscheinlich ihr Leben lang. Wie bei Jacqueline
    Aber das sieht ja auch nicht jeder. Da hoffe ich doch daß nicht so über mich irgendwo gesprochen wird. :ochne:
     
  7. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Antibiotika?

    Janni hat bisher einmal Antibiotika bekommen, er gehört wohl bisher zu den Kindern, die kaum krank sind.

    Ich glaube, die wenigsten Ärzte verordnen heute noch AB einfach so aus Spass an der Freude, sondern wägen das schon ab (zumindest die Ärzte hier bei uns)

    Ich denke, solange du die genaue Krankheitsgeschichte des Kindes nicht kennst, kannst du dir darüber auch kein Urteil erlauben. Freu dich, dass dein Kind es wohl nicht braucht.
     
  8. Mimi

    Mimi Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schweiz
    AW: Antibiotika?

    Ich unterschreib mal voll bei Jacqueline!!!

    Die einzelnen Fälle sind einfach zu unterschiedlich, um da irgendetwas zu verallgemeinern!!

    Unser Beispiel: mein Grosser hatte nur ein einziges Mal AB bei einer klassischen heftigen Angina tonsillaris.
    Mein Kleiner bekommt seit seinem 3. Lebensmonat und noch bis er zwei Jahre alt wird täglich niedrig dosierte AB, da er einen "primären Megaureter" hat und sonst ein ständiges Infektionsrisiko für sein Nierenbecken bestehen würde.
    Nach aussen hin ist er total gesund, aufgeweckt und quicklebendig!
    Ich stehe voll hinter dieser AB-Prophylaxe, aber wir ernten auch oft entsetzte und unverständige Blicke und Aussagen, zB: "WAS, Ihr gebt Eurem Kind wirklich täglich AB????"
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...