Angst vor Dunkelheit?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Cornelia, 25. September 2004.

  1. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    ich weiß nicht, ob dieses Forum richtig ist, eigentlich ist es auch ein Schlafproblem :???:

    Also:

    Seit ein paar Tagen fällt mir auf, dass Annika ständig >Licht anmacht. Naja, ist wohl mal wieder ne neue Marotte dachte ich. Am liebsten ist es ihr, wenn man das Zimmer tagsüber abdunkelt, damit sie Licht anmachen kann 8O . Dann liebt sie es, ihre Wandlampe anzumachen - egal, ob dunkel oder hell. Tagsüber ziehe ich schon den Stecker raus, weils mir auf den keks geht. Ständig muss man das Licht in ihrem Zimmer ausmachen... - nerv.

    Nun ist uns zusätzlich noch aufgefallen, dass sie wohl abends, wenn wir raus sind, das Licht anmacht. Und wenn wirs ausmachen, brennt morgens wieder Licht im Zimmer. GsD ists ne Energiesparlampe... Nun ja, wir dachten, es ist ne Macke.

    Gestern kam der Höhepunkt: weil wir dachten, es wäre ihr zu dunkel, haben wir wieder ein Nachtlicht installiert. Tobi geht aus dem Zimmer, schließt die Tür, schon geht das Licht bei ihr an. Tobi wieder rein, Licht aus - Annika: :mad: ... 8O . Wir haben versucht, sie zu beruhigen. Tobi wieder raus, Licht aus: Annika kommt aus dem Zimmer: will nicht schlafen... (das Kind war todmüde). Ich sie wieder ins Bett gesteckt, Licht ausgemacht, sie wieder an. Ich habe dann genervt den Stekcer gezogen: ich konnte ja nicht ahnen, was dann folgte: ich also raus aus dem Zimmer - sie wieder Protestgebrüll :heul: :mad: Wir wieder rein, und was ist passiert: sie hat sich so aufgeregt (Panik?), dass das Licht nicht mehr anging, dass sie das ganze Bett vollgespuckt hat. :o

    Tja, Kind in die Wanne, Bett abgezogen, Kind beruhigt, Kind ins Bett gesteckt, Licht angelassen - Kind schläft :? Nun haben wir das Licht die ganze Nacht brennen lassen. Aber das kanns doch nicht sein, oder?

    Was ist das? Woher kommt das so plötzlich? Hat jemand ne Idee?

    Verschlafene Grüße

    Conny
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hm, Lynn mag es seit ein paar Wochen auch nicht, wenn es dunkel in ihrem Zimmer ist. Wir ziehen das Rollo zwar noch runter, aber die Gardinen müssen aufbleiben. An die Lichtschalter kommt sie bei uns nicht dran und ein Nachtlicht haben wir auch nicht.

    Bei uns ist es wohl eher, daß sie noch spielen oder ein Buch angucken will und das im Dunkeln ja schlecht geht.

    Aber wenn Annika sich vor Aufregung übergibt, ist das schon heftig. Meinst Du, daß sich richtig Angst hat oder war sie nur so wütend, weil ihr das Licht immer wieder ausgemacht habt.

    Vielleicht hilft es, wenn ihr ihr eine Kindertaschenlampe schenkt. :???:

    Lg Steffi
     
  3. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Conny,

    bei uns ist es so, daß wir seit ein paar Monaten im Flur nachts das Licht brennen lassen müssen, weil die Zwillinge sonst auch abends ein Theater veranstalten. Besonders Daniel.
    Beide werden in der Nacht mal wach und wenn da ein Lichtlein brennt, dann sind sie zufrieden, drehen sich um und schlafen weiter. Ist alles duster und stockdunkel, fangen sie das Weinen an und wir müssen aufstehen.
    Ich hörte aber schon von vielen Kindern, daß sie so ab zweieinhalb nachts gerne das Licht anhaben- bleibt mal wieder nur der Spruch: Hoffentlich ist es eine Phase....?!

    Wenn Annika so heftig aufs Stockdunkle reagiert, würde ich schon ein Licht brennen lassen. Vielleicht hat sie ja wirklich Angst?!

    Liebe Grüße
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Ich glaube nicht, dass es richtig Angst ist... (hoffe ich eigentlich). Ich denke, da kam das eine zum anderen -müde, Theater beim Zähneputzen - dicke Portion Zahnpasta geschluckt und dann diese Aufregung für sie. Dann die Panik (?)/ der Frust, dass das Licht nicht mehr anging... allerdings kann ichs nur vermuten - sie sagt nichts und hat bisher auch keine angst gezeigt

    @rona roya: wir werden eine andere Lampe woanders brennen lassen , mal sehen, ob das funktioniert. So direkt über dem Kopf finde ichs nicht so prickelnd, dass da ne Lampe brennt :???:

    Wir werden testen und berichten...

    :winke:
     
  5. hallo conny,

    ich kann dir keinen tipp geben - aber schreiben, daß du nicht allein bist: florian möchte auch seit neuestem (ca. 4 wochen) am liebsten das licht anhaben und noch die tür auf, beim schlafen 8O

    wacht er nachts auf und das licht ist aus, weint er, komm ich rein, um ihn zu trösten, muß ich wieder licht machen vor dem rausgehen.

    wir lösen das licht-problem mit einem lumibär (so ein großer plastikbär mit energiesparlampe drin), der steht neben seinem bett.

    vielleicht ist das wieder ein entwicklungssprung? habe irgendwo gelesen, daß die kinder irgendwann angst vor dem dunkel entwickeln (da kommt dann auch irgendwann so eine phase mit "angst vor monstern unterm bett"). vielleicht sind unsere da grad drin?!

    mitfühlende grüße
     
  6. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei David geht das auch schon seit ca. 2 Moanten so. Wir haben Nachst ein Nachtlich und er hat noch sein Fisher Price Aqarium das er sich anmacht wenn er sich fürchtet.

    Im Flur haben wir ein Bewegungsmelder, natürlich bei Jako-O bestellt. :jaja: Der ist echt gut. Geht nach 30 sec. wieder alleine aus, aber nicht gleich mit einmal sonderen stufenweise. :jaja:
     
  7. Kuck mal das habe ich ergoogelt, weil ich zwar weiß, das es normal ist das Kinder so um zwei, drei Jahren oft Angst im Dunkeln haben, aber ich weiß eben auch nicht warum.

    Ich würde ein etwas helleres Nachtlicht besorgen.
    Bei meinen Großen hat das mit der Angst auch wieder aufgehört. :jaja:
    Ich habe früher immer gedacht, es würde damit zusammenhängen, das die Phantasie zunimmt, meine Kinder begannen zeitgleich auch Geschichten zu erzählen und sich komplizierte Spiele auszudenken.


    Auch nur ne Phase! :) Geht vorbei...
    Schlafen Deine beiden zusammen? Würde etwas mehr Licht en Krümel stören?

    Silke
     
  8. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo ihrs,

    gestern haben wir das Licht angelassen - Folge: heute morgen 5.30h war die Nacht vorbei und heute schläft sie ständig ein... :???: Tag/Nacht-GEfühl gestört?

    Silke, sie schlafen nicht zusamenn - Nicolas ist noch bei uns. Von daher kein Problem.

    Mal schauen, wir werden wohl ne funzelige Wandlampe besorgen...

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...