Ängste vor der Geburt

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von AVE, 4. Mai 2007.

  1. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben !

    Heute Vormittag war ich (vermutlich zum letzten Mal in dieser Schwangerschaft) zur Doppler-Untersuchung bei meinem FA im KH und seitdem ist mir nur noch mulmig zumute.

    Ich habe regelrecht Angst bzw. Panik vor der bevorstehenden Geburt und weiß gar nicht, wie ich das abstellen kann. Bei Cecilia hat es von der ersten bis zur letzten Wehe gute 30 Stunden gedauert und ich habe echt Schiss, dass es dieses Mal wieder so läuft. So unwissend wie beim letzten Mal kann ich dieses Mal nicht mehr ins KH fahren.

    Und der Termin rückt immer näher. Die vorzeitigen Wehen sind dieselben wie bei Cecilia damals und sie ist 2 Wochen früher geboren als errechnet. Wenn es dieses Mal auch so läuft, habe ich nur noch drei Wochen vor mir und das ist wirklich gar nichts mehr.

    Außerdem bekomme ich langsam ein wenig Muffensausen vor der familiären Veränderung und hoffe, dass ich das alles schaffen werde.

    Natürlich freue ich mich auch auf unser Baby, momentan wird mir halt nur bewußt, dass es bald schon soweit ist.

    Ich weiß auch nicht, ich mache mir wahrscheinlich schon wieder viel zu viele Gedanken. Musste das einfach mal loswerden.

    LG
    Eva
     
  2. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Ängste vor der Geburt

    Liebe Eva, ich hatte zwar leider keine natürliche Geburt und kann dir deshalb nicht wirklich helfen. Ich werde aber jetzt sehr an dich denken und dir Kraft rüberschicken. Sei optimistisch, denn evtl. sind die betreuenden Hebammen und der Arzt diesmal einfach hilfreicher und erleichtern dir den Weg zu Deinem Mäusel.
    Ich wünsche dir eine superleichte und schöne Geburt.

    Ganz liebe Grüße
     
  3. AW: Ängste vor der Geburt

    Hey, ich sende dir mal liebe Gruesse und beruhigende Worte!!!

    Meine Mama meinte ab dem zweiten Kind sei es immer nur so geflutscht. Ich kam z.B. in 10min!!! Das ist doch mal was oder?

    Bleib ganz ruhig. Freu dich auf die Veraenderung und auf den kleinen neuen suessen Menschen. Ich freu mich jedenfalls mit dir.

    Das wird schon... :blumen:

    (nicht das ich die Aufregung nicht verstehen koennte, ich habe die ganze Geburt ueber gekotzt, vor Aufregung, das war vielleicht was, als Joshua dann geweint hat, hab ich auch wie verrueckt geheult, bei Alishia hab ich kaum noch was mitbekommen).

    LG

    Janine
     
  4. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Ängste vor der Geburt

    Ich glaube, so wie du dich momentan fühlst fühlt fast jede Schwangere wenn der ET immer näher rückt :tröst:

    Ich kann dir deine Ängste wohl leider nicht nehmen, aber versuche dem ganzen so positiv wie möglich entgegenzusehen. Denk daran, dass am Ende der Strapazen euer Baby auf der Welt ist :herz: Und ich glaube, keine Geburt gleicht einer anderen, und wie schon Janine geschrieben hat: Meistens kommen die Folgekinder ohnehin etwas leichter zur Welt.

    Du schaffst das :prima: Und ich drück dir ganz fest die Daumen dass die Geburt dieses Mal relativ schnell "über die Bühne" geht!

    Ich hatte auch Angst, wie das Leben dann wird mit 2 Kindern, aber das war völlig unbegründet. Natürlich ist es eine Umstellung, aber man wächst an den Aufgaben und das neue Familienmitglied gliedert sich in den Alltag relativ nahtlos ein :jaja:
     
  5. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ängste vor der Geburt

    Danke Euch allen für Eure netten und aufmunternden Worte !

    Nächste Woche werde ich meine Nachsorgehebamme noch mal anrufen, sie wollte mich noch einmal vor der Geburt zu Hause besuchen. Vielleicht hat sie ja auch noch einen Tip parat.

    Zur Geburtstvorbereitung bin ich ja leider dieses Mal nicht gegangen, weil mein Mann so lange beruflich außer Haus war und ich daher abends nicht weg konnte. Wahrscheinlich hätte mir das ganz gut getan, vor allem weil man dort unter "Seinesgleichen" gewesen wäre.

    Aber dafür habe ich ja Euch !

    Dass das zweite Kind innerhalb von kurzer Zeit nur so "rausflutscht" möchte ich natürlich auch nicht, schließlich muss ja unsere "Große" auch erst einmal versorgt sein, bevor ich ruhigen Gewissens ins KH fahren kann. Ich wär ja schon zufrieden, wenn die Geburt dieses Mal nur halbsolange dauert...

    Und spätestens in 7 Wochen lache ich wahrscheinlich über mich selber, weil ich mir - wie immer - im Vorfeld viel zu viele Gedanken gemacht habe...
     
  6. AW: Ängste vor der Geburt

    das wird schon :jaja: :bussi:
    bei mir ist die Erinnerung ja noch ganz frisch :)



    richtig toll fand ich, dass man die geburt viel besser selbst einschätzen kann. wann es zb ERNST wird und bald geschafft ist...
    in unserem Fall dauerte die 2. geburt eine std länger als die erste, war auch schmerzhafter, aber das war irgendwie ganz ok.

    richtig schlimm negativ fand ich meine ungeduld :umfall: Die Eröffnungsphase dauerte mir viel zu lang - ich wollte SCHMERZEN :hahaha: und mein Baby ;)
     
  7. MamaBonnie

    MamaBonnie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Pfalz
    AW: Ängste vor der Geburt

    Ich glaube auch, dass sich jede Schwangere kurz vor ET so fühlt, gerade dann, wenn sie schon eine Geburt hinter sich hat.

    Eileens Geburt dauerte 26 Stunden, und lief ab wie ein Film.
    Colins Geburt dauerte 2 3/4 Stunden und ich habe sie viel intensiver mitbekommen, weil Du dann Deinen Körper schon kennst.
    Ich gehe da dieses mal auch wieder mit einem mulmigen Gefühl ran, aber ich habe keine Angst mehr.

    Angst vor der familiären Umstellung hatte ich auch. Und soll ich Dir was sagen? Es war viel einfacher, als bei Eileen damals. Du wirst viel routinierter sein, und nach ein paar Wochen hat sich das alles eingespielt.

    Ich wünsche Dir alles gute für die restliche Schwangerschaft, und eine wunderschöne Geburt.
    Ich bin schon auf Deinen Bericht und den Namen Eures Babys gespannt.

    LG
    Bonnie
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Ängste vor der Geburt

    Diese Angst vor der Geburt ist ganz normal, denke ich.

    Übrigens hab ich beim ersten 36 Stunden gebraucht, beim zweiten 6 Stunden. Hast du Akupunktur gemacht vorher? Alle Frauen, die ich kenne und das gemacht haben, haben damit problemlos und relativ zügig geboren.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...