Zahneninfos

N

Nanieis78

Die Fototexterin
9. Januar 2006
250
0
16
40
AW: Zahneninfos

hallo, ich bin Zahntechn assistentin, und kann euch aus praxis- und eigener erhfahrung sagen, meine tochter hat bis zum ersten geb die fluoretten bekommen und bis dahin, habe ich nur mit der bürste geputzt, sie bekam mit 7 monaten ihren ersten zahn, ab dem ersten geb habe ich dann ein hauch von zahnpasta benutzt und zwar elmex kinderzahnpasta, die finde ich persönlich gut angebracht, da sie nicht so süß ist wie diese bunten pasten oder klitzerpasten.
Beim zähne putzen selbst, darf die mit ihrer zahnbürste putzen und ich habe dann anschließend die oral b stage 1 um mit dieser nachzuputzen, die ist etwas breiter vom kopf her und hervoragend für die eltern zum nachputzen geeignet....probiert es selbst mal aus, wenn es irgendwelche fragen gibt, könnt ihr mir diese gerne stellen, liebe grüße Nadja
 
S

shery

AW: Zahneninfos

hallo ihr lieben,

@Nadja
Hätte da eine frage du gibst deinem Sohn die Bürst zum selber putzen und putzt später nach.
Ich habe einen Sohn der ist 19 Monate alt den putze ich die zähne, wenn er die Bürste in die hand bekommt
kann man die ihm nicht wieder wegnehmen sonst gibt es ärger.
Dann würde ich gerne wissen wie oft du ihm die Zahne am Tag putzt.
Danke im vorraus.



lg shery


:baby:
 
M

multikulti

AW: Zahneninfos

Hallo,

DM-Ratgeber dazu:

Sobald der erste Zahn da ist, beginnt für Ihren kleinen Liebling eine neue, spannende Erfahrung: das Zähneputzen.
Am Anfanng reicht hier ein feuchtes Mull-Läppchen oder ein Ohrenstäbchen. Zahnbürste & Zahnpasta kommen erst dann, wen sich die ersten Backenzähne zeigen!

- Mit dem Zahnen geht meist grosser Durst einher. Ein kühler Schluck Wasser oder ungesüsster Tee lindern die Schmerzen.

- Ein im Kühlschrank kalt gehaltener Beißring beruhigt das Zahnfleisch.

- Und was natürlich immer Trost spendet, sind Aufmerksamkeit und Geborgenheit. Beides ist Balsam für die Kleinen.
 
KeksKrümel

KeksKrümel

Queen of fucking everything
10. November 2002
7.323
18
38
AW: Zahneninfos

@Shery, Nadja hat eine Tochter und keinen Sohn :)

LG Sandra
 
Reni

Reni

die heisse Ohren macht
10. Januar 2006
10.283
36
48
Wolfsburg-Kästorf
AW: Zahneninfos

Hallo,

ich denke mal bei meiner Maus ist es nun auch bal so weit. In ihrem Unterkiefer kann man deutlich die mittleren und Eckzähne sehen, die mittleren erst seit einigen Tagen. Noch dazu ist sie seit heute ein wenig Wund, was sie vorher noch nie war. Und sie dreht abends immer regelmässig auf, ist total zappelig und kreischt und erzählt wie verrückt und liet dabei nicht eine Minute still. Und wenn sie dann müde wird ist sie auch noch richtig wütig, was so kleine Geister schon für Kraft haben, unglaublich. Jetzt meine Frage, ich hab Osanit hier zuhause, wie oft kann ich ihr die Globulis geben und vor allem von wann an, sobald ich merke das sie wieder so aufdreht?
Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung damit und kann mir Tips geben.
Danke und liebe Grüße
Doreen
 
M

multikulti

AW: Zahneninfos

Hallo Doreen,

unser Kinderarzt empfiehlt eigentlich nur Kamillentee und meint, dass zb Globulis nicht helfen. Ich hab mit Dentinox_Zahngel von DM gute Erfahrungen gemacht! Alles Gute :)
 
M

multikulti

AW: Zahneninfos

Hallo,

@Ute
Da du dies grad erwähnst, folgendes:

Meine damalige Hausärztin warnte regelrecht vor Homöopathie. Angeblich stecken dahinter Flüche, die die Seele krank machen. Es sollte mal beobachtet worden sein, dass homöopathische Nasensprays mit spirituellen Beschwörungen produziert wurden :entsetzt: Und es soll darüber auch Literatur geben, die das Alles noch genauer erklärt.
Die Ärztin ist selbst Christin, scheint irgendwelcher Gruppe anzugehören, die z.b. ein leichtes Tuch auf dem Kopf binden (???), aber das ist nach Aussen hin; kann nicht beurteilen an was sie genau glaubt.

Jedenfalls war mir das so merkwürdig, dass ich dort nicht mehr hingehe. Ich halte viel von Pflanzlichem und uns hat es immer gut getan... schon fast verrückt, an was die Leute so glauben :verdutz: Das mal nur so nebenbei - zurück zum Thema ;)