wollen schlafprobleme in den Griff bekommen...

S

Sandra+Timo

hallo, ich bin neu hier und habe die letzten paar abende, nachdem mein 7monate alter sohn Timo eingeschlafen ist, nur hier bei schnulleralarm gebracht,
bei uns ist das durchschlafen auch kein zuckerschlecken, im moment wacht er nach mitternacht fast jede stunde auf und schreit, wenn ich ihm den schnuller gebe, schläft er sofort wieder ein, eh kein einzelfall, wie ich hier schon sehr oft gelesen habe
ich habe mir jetzt 2 bücher zugelegt, "jedes kind will schlafen" und "jedes kind kann schlafen lernen", eh bekannt, denke ich
und ich muss sagen, dass ich schon überzeugt bin, dass auch timo dann nach "behandlung" bald durchschlafen wird, aber angst habe ich schon davor, wenn ich mir vorstelle ihn schreien lassen zu müssen,
andererseits denke ich an die zukunft, endlich wieder schlafen zu können, und er natürlich auch, und ich bin auch zuversichtlich, dass wir es schaffen werden,
er ist aber gott sei dank unter tags eh ein sehr ausgeglichenes kind, immer sehr fröhlich, beschäftigt sich auch ab und zu alleine
die größte angst hab ich eigentlich vorm "schnullerentzug", :-o aber ich habe hier schon einige beiträge gelesen, wo dies ziemlich schnell überstanden war
naja, nächste woche gehts los, werd euch dann davon berichten
alles liebe sandra
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
Hallo Sandra,

ich habe auch beide Bücher und bin eigentlich mehr von der Tweedle-Methode angetan, da sie sanfter ist, als die Ferber-Methode.

Wir haben bei Louisa (etwas über 10 Monate) jetzt mit der Tweedle-Methode begonnen, es zeigen sich zur Zeit aber (leider) noch keine Erfolge. Wir bleiben aber dran, denn wir haben das Duchschlafproblem seit November 2002 !!

Das wird schon, da bin ich mir ganz sicher !!

Drück die Daumen, dass es bei Dir schneller klappt !
 
S

Simone Engels

hallo sandra,

wir haben finn mit 7 mon nach der ferber-methode erfolgreich den schnuller abgewöhnt!
er hat glücklicherweise nur eine nacht gebraucht...

viel erfolg und halt uns auf dem laufenden, ja?

:winke:
 
S

Sandra+Timo

wow

wow, nach 1 tag keinen schnuller mehr nötig, wahnsinn, das kann ich mir bei timo aber gar nicht vorstellen, seit kurzem braucht er ihn am tag auch immer, wenn er zufällig auf seiner babydecke liegt, steckt er ihn sich auch oft selber in den mund
wie lange hat dein kleiner schatz geschrien, am ersten tag, und dann gleich durchgeschlafen?
na gratulier auf jeden fall
 
S

Simone Engels

hallo sandra,

ich denke, bei euch wird es auch nicht viel länger dauern, da timo ja auch noch ziemlich klein ist! je älter die zwerge werden, desto härter wird es ( das haben wir bei unserem 2. start auch gemerkt :-? )!
finn hat 1 1/2 std geschrieen ( glaub ich, ist halt schon was her :oops: ), aber danach hat er durchgeschlafen :bravo: allerdings auch nur phasenweise ( wie immer bei den zwergen :) )!

ich drück euch aber die :prima: und gib doch mal einen zwischenstand ab!

liebe grüße
 
N

Nörr Sabine

Ich muß mal doof fragen (kenn die Büche nicht): du willst den Schnuller loswerden um den NAchtschlaf hinzukriegen?
Meine wacht auch öfters mal auf und jammert wenn sie den Schnulli nicht findet. Ist das so schrecklich? Ich kann ´mir nicht vorstellen, ihr deshalb den Schnuller streitig zu machen, vor allem da er tags ja nicht so interessant ist.

Servus Sabine
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.700
1.287
113
Sabine,
ich kann mir das absolut vorstellen. Denn wenn ich mehrmals aufwache nachts, dann muß ich tagsüber mittagschlafen. Das geht am Schreibtisch oder beim Putzen nicht :-?.
Bei uns hat es 2,5 Tage gedauert, maximale Brüllzeit 22 Minuten, Entwöhnung mit 8 oder 9 Monaten. Wir hatten vor der Schnullersucht keine Durchschlafprobleme, und mit einem Dreivierteljahr mußte Levin nicht mehr süchtig werden. Es reicht, wenn Mama schnullert :-D.
Lulu