Wir bitten um eure Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von baer2002, 3. September 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann uns hier jemand weiterhelfen!

    Unser Problem ist eigentlich ein Schlafproblem, aber vielleicht hats ja tatsächlich etwas mit der Ernährung zu tun. :-?

    Also mein Kleiner (12 Monate) hat bis vor 2 Monaten von 20.30 Uhr bis 9.00 Uhr morgens, ohne Unterbrechung, durchgeschlafen :bravo: . Seit einigen Wochen wird er aber alle ein bis eineinhalb Stunden kurz wach, trinkt eine Flasche Tee und schläft dann wieder weiter, bis wenig später das Spiel wieder von vorne beginnt.

    Versuche nun mal alles was er gestern tagsüber an Nahrung zu sich genommen hat zusammenzufassen:

    ca. 9.00 Uhr: Beba 2 (220 ml)
    ca. 10.30 Uhr: Kornspitz oder Brötchen (da isst er etwa die Hälfte davon)
    ca. 12.30 Uhr: gefüllter Paprika mit Kartofferl
    ca. 16.30 Uhr: Obstgläschen (190 gr)
    zwischendurch knabbert er dann 4-5 Babykekse
    ca. 20.30 Uhr: Humana Grieß-Milchbrei (220 gr)

    Tagsüber trinkt er 3, manchmal 4 Fläschchen Tee zu je 250 ml
    (im Moment leider auch nachts die selbe Menge 8O )

    Machen wir da was falsch, kann es sein das er zuwenig isst?

    Bitte um Ratschläge :???:

    Herzlichen Dank im voraus!
     
  2. Hallo Du,

    Dein kleiner Mann mampft mehr als meine Sarah, die eher zu den Spatzen gehört (siehe meine Postings in diesem Forum).

    Was mir aufgefallen ist: Du gibts vor dem Schlafen "nur" einen Brei, aber keine Flasche danach.

    Ich hatte mit Brei begonnen, der schmeckte so gut, daß ich die Flasche danach schon fast "wegrationalisiert" hatte, d.h. Sarah ass 180g Brei und trank nur 20ml Milch. Dann wachte Sie in der Nacht auf, trank ca. 150ml Milch und schlief dann weiter.

    Nun habe ich den Brei auf ca. 140g reduziert, den isst Sie mit uns am Familientisch während wir Abendessen ( :bussi: to Gabriela), dann ist ca. 30min bis 1 Std Pause und vor dem Schlafen (und Zähneputzen :-D ) gibt es noch ein Fläschchen, da trinkt Sarah wieder so 130-160ml. Und siehe da, sofort schläft Sie wieder durch.

    ich denke also es könnte eine Kombination Hunger und Durst sein (wie auch schon im anderen Forum gepostet).

    Vielleicht hilft Dir mein Tipp ja, umso mehr als unsere beiden doch ziemlich gleich alt sind.
     
  3. Hallo Susanne!

    Danke für deine Nachricht!

    Unsere beiden haben sogar am selben Tag Geburtstag 23.8.2002, 18 Uhr 20 :bravo: :bravo: , ist ja genial!

    Andrè bekommt seinen Abendbrei im Fläschchen, da er abends scheinbar schon zu müde zum löffeln ist, ich machs ihm daher ein wenig dünner als vorgeschrieben, nachher trinkt er noch ein kleines Fläschchen Tee, wobei er meist schon einschläft.

    Ich warte jetzt noch ab, heute hatten wir eine sehr ruhige Nacht, er hat von 21 bis 6.30 Uhr durchgeschlafen.

    Wie groß und wie schwer ist deine Sarah?

    Liebe Grüße,

    Petra
     
  4. Ist ja witzig mit dem Geburtstag, Sarah ist um 10:41 geboren.

    Sie ist 71cm groß und 7,4kg schwer, Sie kam 2 Wochen zu früh und war nur 47cm groß und 2,8kg schwer, also hat Sie für Ihre Begriffe brav zugelegt aber ist halt einfach eine Dünne.

    Das mit dem Trinken und Einschlafen habe ich auch, aber wenn ich den Abstand zwischen Brei und Flasche einhalte, dann funktioniert das gut.

    ich kam ja nie auf die Idee, in der Nacht Tee anzubieten, da Sarah jede Kalorie braucht, und so kriegt Sie erst seit ca. 4 Wochen untertags Tee.
     
  5. hallo petra,

    jetzt hast du denselben beitrag in mehreren foren gepostet und ich habe keinen überblick, was du für ratschläge schon bekommen hast. kann also sein, dass ich irgendwas wiederhole :eek: ich würde schon auch auf hunger tippen bei der teemenge in der nacht, vorallem weil die ernährung tagsüber besserungsfähig ist.

    1. die getreideverdauung beginnt mit dem speichel im mund, anders als bei der milch. dadurch, dass du brei aus der flasche gibst, wird er auch nicht richtig satt, weil er nicht alles gute aus dem brei verdauen kann. brei bitte NIEMALS aus der flasche anbieten :!: schau auch hier bitte: ( www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm )
    2. nachmittags bitte obst UND getreide, also entweder obst-getreide brei mit fettanteil öl/sahne ( www.babyernaehrung.de/obst_getreide.htm ), oder obst + butterkeks/butterbrot/zwieback usw. das wäre ein sättigenderer und gesunder nachmittagsnack, man merkt das auch an den nächten. in dem alter würde ich obst am stück und keks&co. vorziehen oder langsam einführen.
    3. so wie susanne auch vorgeschlagen hat, würde ich den abendbrei ca. 1 stunde vorverlegen, dann hast du auch das problem "zu müde zum löffeln" nicht. vor dem schlafen 1 kleine milchflasche wäre ganz gut :jaja: verdünnter brei, wie du ihm aus der flasche gibst, macht nicht satt genug.
    4. brötchen in der früh am besten vollkorn OHNE ganzen körner (feingemahlenes korn) und unbedingt mit butter od. margarine, also kein leeres brot. ganze körner können in dem alter auch nicht richtig verdaut werden, wieder etwas was er isst und nicht verwerten kann. evtl. vegetarischer brotaufstrich, 1 scheibe käse od. wurst dazu, gurke, tomate etc. könntest du einführen. darauf achten, dass er nicht mehr belag als brot isst.

    5. fakultativ kannst du eine milchflasche in der nacht geben, schauen was passiert. schläft er ruhig weiter und wacht nicht mehr so oft auf, war es auf jeden fall hunger. ich persönlich würde aber KEINE nachtflasche jetzt angewöhnen, sondern schauen, dass er tagsüber gut und vorallem nahrhaft genug isst. an der menge kann es nicht liegen, dein spatz isst reichlich genug, es muss nur vollwertiges essen sein. achte auch darauf, dass er genug fett am tag bekommt, nicht nur wegen der kalorien.

    6... auch wenn ich mich hier wieder unbeliebt mache und mich wiederhole... :-D und *hüstel* ... kennst du utes seite? www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm lies bitte wie du langsam auf familienkost umsteigen kannst, essensplan für das alter usw.

    ruhige nächte wünscht,
    gabriela
     
  6. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,

    wir wär's wenn Du versuchst ihm etwas früher den Brei zu geben?
    Dann hätte er auch vielleicht noch die Muße zum löffeln :jaja:
    Du kannst ihm ja auch noch hinterher ein Fläscherl Milch geben.

    Ich bin kein Fan von Brei in der Flasche, warum kannst Du auf Utes Seite nachlesen:
    http://www.babyernaehrung.de/erste_loeffelkost.htm

    VlG
    Sonja
     
  7. Herzlichen Dank

    für eure lieben Antworten und Ratschläge! :bravo:

    @Gabriela: Danke für deinen Tip! Andrè hat bisher morgens und abends Beba 2 getrunken, als er begonnen hat nachts so oft zu weinen hab ich mal den Humana Milchbrei gekauft (unser erster Brei!) wo leider nirgends draufsteht das man den Brei NUR mit dem Löffel füttern soll, einzig der Hinweis: "Wenn die Breifütterung mit der Flasche und nicht mit dem Löffel erfolgt, überlassen Sie Ihrem Baby die Flasche nicht zum Dauernuckeln."
    Hab mir deshalb auch nichts weiter dabei gedacht *schämmichjetztabereh*
    :???:

    LG,

    Petra
     
  8. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    darf ich meinen Senf auch noch dazu geben?

    Oder vielmehr, mal so zum Vergleich unseren Speiseplan. Wir haben nachts keine Probleme mit Hunger oder so, und bis jetzt auch nie gehabt.
    ich haette nur gerne, das Shun mehr tee trinkt. momentan gibts Rooibuschtee.

    also:
    7.00 220gr Milchbrei vom Loeffel+Tee
    11.00 Reis/Nudeln/Katroffeln-gemuese-Fleisch/Fisch/Kaese jede Menge! +reichlich Obst
    15.00 220ml Babymilch
    18.00 Wie Mittags....Alles bissig und reichlich....
    Und natuerlich immer Tee zum spuelen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...