Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

D

derpirnaer

Aus aktuellem Anlaß. ich wollte auch damit woanders nicht abschweifen, könnt ihr hier für alle, die es in Angriff nehmen, mal schreiben, wie euch der Entzug des geliebten Saugers gelang!

Bei uns war es so, daß Max-Janek eigentlich dem Weihnachtsmann im letzten Jahr seine Schnuller geben sollte, hat er auch gemacht, aaaaaaber nicht alle;)!

Haben wir gemerkt, als er sie so aus den Verstecken kramte, der ausgekochte Mini!

Im Januar haben wir ihm angeboten, sich im Spielzeugladen etwas zu kaufen, und das mit seinen Schnullern zu bezahlen, die Verkäuferin hat schön mitgespielt (Grüße an die Müller-Drogerie!), und er hat es akzeptiert, nur einmal hat er gefragt, ob er seinen Traktor wieder zurücktauschen kann, aber es ging dann ohne!
(mit den woanders genannten Einschränkungen, was das Zur-ruhe-finden angeht!)

Jan
 
Mischa

Mischa

Administrator
Mitarbeiter
Moderatorin
10. November 2004
16.151
948
113
57
Bietigheim-B.
www.Schnullerfamilie.de
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Das finde ich eine coole Idee. Die Schnullerwährung :p Leute vergesst eure Goldreserven kauft Schnuller. Escht süß.
 
lefi

lefi

Tourist
28. Oktober 2006
25
0
1
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Also, bei uns war vor 4 Wochen die Schnullerfee.:bravo: Die Nuckis haben die Baby`s in der Krippe bekommen und unsere Jungs bekamen eine Bohrmaschine.

Am ersten Abend sagten unsere Jungs"ja wir sind groß, wir brauchen keinen Nucki mehr"aber als es dann ins Bett gehen sollte weinten sie so sehr und sagten"nein ich bin noch klein, ich brauche meinen Nucki, will keine Bohrmaschine." Was soll ich sagen, sie taten uns so leid, das wir ihnen ihren Nucki wiedergegeben haben. Am nächsten Abend gleiches Spiel "ja wir sind groß wir brauchen keinen Nucki mehr." Da wir aber vom Vorabend geprägt waren haben wir es diesmal noch ausführlicher und länger erklärt und siehe da, ab diesem Tag ging es ganz ohne.
 
flonikki

flonikki

Habibi
6. Juli 2005
5.481
134
63
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

florian hat damals ganz freiwillig auf seinen nucki verzichtet. er bekam seinerzeit neue zähnchen, und durch das sabbern war seine haut unter dem nuckelschild ganz rot und entzündet. das tat ihm so weh, dass er den nuckel freiwillig weg ließ. da war er ungefähr 2,5 jahre alt.

niklas hat nie einen schnuller gewollt, sondern bereits im krankenhaus am daumen genuckelt. leider gottes hat er sich das bis heute nicht ganz abgewöhnen können, und hin und wieder finde ich ihn abends auf meiner runde durch die kinderzimmer mit dem däumchen im mund. passiert aber glücklichweise nur noch gaaaanz selten und nur, wenn er einen sehr aufregenden tag gehabt hat oder krank ist.

liebe grüße,
jenny
 
Rebecca

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.955
2
38
Hagen
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Wir haben die Gunst der Stunde genutzt, als ich mit Alessia 3 Wochen nach Italien gefahren bin.

Den Schnuller haben wir gar nicht erst in den Koffer gepackt (der Koffer war ihr eh wichtiger, hat sie gar nicht mehr aus den Augen gelassen ;-)) und sie hat in Italien auch nie danach gefragt.

Als wir wieder zu Hause waren, war der Schnuller überhaupt kein Thema mehr.

Liebe Grüße

Rebecca
 
Nats

Nats

Jupheidi
13. Mai 2004
11.997
0
36
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Bei uns war es ganz easy ;-)

Laura war 1 1/2. Ich habe nur gesagt: Mensch Laura. Schon sooo groß und noch einen Nucki??

LAura lief zum Mülleimer und sagte: Bah Nucki, tschüss Nucki!

Weg war er. Sie hat nie wieder einen haben wollen :winke:

LG
 
christine

christine

Weltreisende
6. Juni 2002
8.774
1
38
45
stuttgart
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Hallo!

Bei uns wars auch super. Ben hat ein tolles Playmobilflugzeug bekommen, im Tausch mit seine Schnullis. Wir haben ihm lang und breit erklärt, wie das alles funktioniert, er hätte mich auch verkauft ;-), ihm war alles egal.

Er hat die Dinger in den Müllschlucker geschmissen wie nix und nur noch das Flugzeug gesehen. Ab dem Moment hat er nie mehr gefragt und das ist schon zwei Monate her!

Ich bin ganz stolz auf ihn und das war auch für uns das erste Mal, daß wir das Gefühl hatten, er versteht mehr als wir denken und man kann wirklcih Abmachungen mit ihm treffen. Vorher war das nicht so klar!


Vielleicht sollten wir das mit der Windel genauso machen? Da ist nämlich auch noch nix passiert....
christine
 
Tanja

Tanja

Gehört zum Inventar
18. Februar 2004
2.078
0
36
44
Marl
AW: Wie-war´s-Schnuller-abgewöhn-Fred

Bei uns war es lange ein schwieriges Thema, gutes Zureden etc. half gar nicht.

Aber dann haben wir Trockenwerden (tagsüber) und Schnullerfrei in einem Abwasch hinbekommen.

Leah wurde schlicht und einfach erpresst. ;-)

Wenn sie ohne Schnuller schlafen kann (sonst ging es ja schon ohne) und immer auf die Toilette geht, dann bekommt sie einen Rasenmäher. *hehe*

Also, feierlich die Schnuller im Garten vergraben, aus Sektgläsern darauf angestossen und weg waren sie.......genauso war sie dann auf einmal trocken. Und der Rasenmäher steht im Garten ;-)

Das Schlafen ohne Schnuller habe ich aber schon knapp eine Woche vorher geübt, ihr immer gesagt, wenn sie eingeschlafen ist, dann leg ich sie ihr ins Bett. Das hab ich dann auch 2mal gemacht und dann einfach auf dem Schranke "vergessen".

Es klappt bis heute problemlos ;-)