Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

M

MetalMommy

Gerade reingestolpert
28. Februar 2014
9
0
1
Die Frage wollte ich schon vor ein paar Wochen stellen. Dann musste mein Kleiner aber ins Krankenhaus. Endlich hab ich Zeit:winke:

Ich nehme Ernsährung SEHR genau. Vielleicht auch weil ich nie stillte, möchte ich ihm einfach nur das bestmögliche geben!

Als mein Kleiner 7 Monate und eine Woche alt war, also vor kurzem, feierten meine Eltern ihren Geburtstag zusammen nach. Sie luden auch den Teril von unserer Familie ein, die wir erst vor 3 Jahren kennen lernten, die Kinder der zweiten Frau meines Opas.
Mit meiner Tante und ihren Freund verstehe ich und mein Mann uins super, da sie nur wenige Jahre älter sind wie wir. Es passt einfach!

Sie haben 2 Kinder, eins 7 das andere frische 4 Jahre.
Immer wenn die uns besuchen, was eigentlich leider selten ist, muss ich mir immer total Mist anhören :achtung:

Sie wollten meinen SOhn Chips geben, diese aufgepusteten Kängurus.
Ich soll ihm seit er 4 Monate ist schon salziges Essen Essen geben!
Ich soll den Brei in die Flasche tun. Karottenbrei geht auch schon ab den 3ten Monat ;-)
Ich kann ihn ruhig Vollmilch geben!
Schlücke von Cola? Kein Problem!
Schokolade, ooohh wie süß das aussieht
Und generell wollen die dem Kind dauerhaft was zu essen in die Hand drücken,obwohl er gar kein Hunger hat, nicht zahnt, nein noch nicht mal weint!
Und das wirklich dauerhaft.
:schimpf:
Ich geb ihm natürlich nichts davon.
Dann wollen die mir auch noch ein Gehfrei und Türhopser andrehen...

Egal was ich sage, es hilft nix.
Wen ich sage, der Arzt hat gesagt....
Salz schadet die Nieren...
Babies braucxhen das nicht...
er hat keinen Hunger, warum essen?
Ich mach das aber so!
Ich will das nicht.
Das ist nicht gut, weil...

Nichts hilft.
Es kommt immer der Spruch: Meinen hats auch nicht geschadet! Sie werden alle groß!

Also egal ob ich eine Begründung nenne oder ob ich sage ich mach das halt so, nie reicht das.

Ich hab Angst dass wir uns deswegen irgendwann streiten, jetzt denk ich mir immer meinen Teil, hätte am liebsten dass sise mich aber damit in Ruhe lassen, die Sätze oben bringt halt nix, ich bin immer die blöde.

Das Argument die früherer Generation zählt nicht, sie ist 26 :D

Bitte her mit Tipps, wie geht ihr damit um, habt ihr vielleicht bessere Sprüche auf Lager?
Einsicht ist nämlich da undenkbar.
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
35.927
2.136
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

"Ich bin die Mutter, ich bestimme die Regeln. Akzeptier sie bei meinem Kind oder wir gehen."

Führte u.a. zum Bruch mit meiner Tante, der ich eigentlich extrem viel verdanke. Aber Passivrauchen von Kindern abzutun mit der Begründung "hat euch auch nicht geschadet" (was nicht stimmt) ging bei einem ehemals krebskranken und einem asthmakranken Kind mal gar nicht.

Aber es ist unser Kind! Und es hat nur diese eine Gesundheit.
 
Vivi+Niklas

Vivi+Niklas

Löwenmama
10. November 2010
6.362
17
38
39
Im Westen
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

Ich habe es schnell aufgegeben mich mit anderen darüber unterhalten zu wollen. Meistens erntet man Unverständnis. ;-)
Sag einfach nur 'nein', ohne Erklärung. Ich sag zum Beispiel oft, dass mir Mahlzeiten wichtig sind. An der Wursttheke z.B.: nein Danke, sie bekommt gleich Mittagessen.
Meine Oma ist genauso, ihr sag ich einfach sie ist meine Tochter, ich möchte das nicht! Basta! Sie hat's nämlich auch nicht verstanden und natürlich bei meinem Großen schon alles besser gewusst.

Versuch nicht zu erklären, sondern sag einfach: So ist das! :zwinker:

LG Viviane
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
29.955
4.505
113
47
Dahoam
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

Hallo,

und wenn Du es Ihnen genau so sagst, wie du hier schreibst: "Ich mag Euch total gerne, finde es schade dass wir uns nicht öfter sehen, aber in Sachen Ernährung habe ich für mein Baby einfach andere Ansichten wie ihr, ich meine das nicht Böse, ich möchte Euch nur bitten es zu respektieren, ich hoffe sehr wir streiten uns deswegen nicht. Danke"

Lg
Su
 
Juule

Juule

Dauerschnullerer
29. Juni 2010
1.955
57
48
Berlin
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

Ja sowas kenn ich, allerdings tatsächlich von älteren ;)
Wenn diskutieren nichts bringt, würde ich es auch lassen, aber ich würde drauf achten, dass niemand meinem Kind irgendwas von dem Zeug gibt (Cola?? Das hab ich in dem Alter echt noch nicht gehört). Falls doch, würde ich als Mutter ganz klar zum Ausdruck bringen, dass sie das bitte lassen sollen. Ansonsten würde ich wie gesagt keine Kraft investieren, ihnen irgendwas zu erklären, wenn's eh auf taube Ohren stößt.

Alles Gute und bleib stark für dein Kind! ;)
Jule
 
M

MetalMommy

Gerade reingestolpert
28. Februar 2014
9
0
1
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

Wow, ihr seit echt super schnell !


Auch ging meine andere Tante, noch jünger, da halt Kind Zweitfrau von meinem Opa, 24, zu meiner Mutter und meinem Mann und sagten sie würde unserem Sohn ja soooo gern etwas zu Essen geben, ich würde das aber ja nicht erlauben, dass unser SOhn was zu Essen kriegt. und selbst meine Mutter sagte: Die rastet dann aus, darfst du nicht machen bla bla.
zum Glück hat mein Mann dann mal gesagt, dass das Quatsch ist, dass ich unserem Sohn sehr wohl Essen gebe :D Und er auch langsam selber Essen lernen darf. Es kommt halt nur drauf an WAS. Zumindest einer der mich nicht für bekloppt hält :-(

Leider würde ein Spruch wie Su oder Schäfchen es sagten definitiv einen Streit auslösen, das geht leider nicht.
Aber eigentlich müsste ich das machen. Der Geburtstag sollte zwar erst abends losgehen, meine Eltern wurden 43 also noch recht jung und wollten richtig aufn Putz hauhen, doch über Tag waren sie schon da weil sie länger hier her Reisen.

Das heißt er wurde von 15 Mann von einem zum anderen gegeben und ich konnte keine Minute abschalten weil jeder ihm was zu Essen geben wollte! Wenn ich mich mit einem verkrachen würde, wegen dem Essen, würden alle auf mich sauer sein. Dabei mag ich alle und will das wirklich nicht.

also geht echt nur einfach Nein sagen, und mir das "hat niemanden geschadet" gerede anhören, wenn ich keinen Streit riskieren möchte?

ps.: Passivrauchen bei den Kleinen geht gar nicht, auch nicht für kurze Zeit. Echt unglaublich was man sich manchmal anhören muss.
 
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.753
642
113
Südschwarzwald
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

Bleib dabei, DU bist die Mutter und hast das Sagen, basta! Ist reine Übungssache! Ich tat mich anfangs auch sehr schwer damit, meine Regeln durchzusetzen, aber je mehr Du den Mut dazu aufbringst, umso einfacher ist es. Und ich musste feststellen, dass Leute die erst mal pikiert sind wegen meiner Ansage, denen wir aber etwas bedeuten, auch die Sache verdauen und lernen, zu respektieren. Langer Satz, verständlich?!
Liebe Grüsse Sabrina
 
M

MetalMommy

Gerade reingestolpert
28. Februar 2014
9
0
1
AW: Wie mit Leuten umgehen, die ihr Kind anders ernähren?

ja vollkommen verständlich :)
Naja, ich dachte wenn man schon was länger damit zu kämpfen hat hätte man DIE Lösung. Aber schön zu hören, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht :-|
ich danke euch allen für eure Antworten, und werde in Zukunft meine Meinung zwar klar und deutlich sagen, aber auf keine Diskussionen eingehen :)

Und ich dachte immer das schwierige sind nachher die Kinder selber, die was anderes wiollen. So früh hatte ich mit so Problemen nicht gerechnet, dem Kleinen gefällt sein Essen :mampf: