Wie lange habt Ihr Eure Babys im Schlafzimmer?

A

Anonymous

Hallo an alle,

ich wollte mal Fragen, wie lange Ihr Eure Kinderbetten im Schlafzimmer stehen
habt.
Meine Tochter ist jetzt 15 Monate, und sie liegt noch bei uns im Schlafzimmer.
Ich will Sie noch nicht in Ihr Kinderzimmer tun.

Ich muß mir von vielen Leuten anhören, daß es jetzt endlich Zeit dafür
wird, darum will ich mal von Euch wissen wie das bei euch war.

Hoffentlich melden sich viele.

Viele Grüße
Annette
 
L

LilyP

Oli ist 3,5 Jahre alt- und schläft (wieder) im Schlafzimmer...
Unser Kinderzimmer ist sehr klein und da schläft auch der Kurze, der unglaublich schnarcht, so daß der Große nicht schlafen kann ("Der Janny snaaaarcht, da kann ich gar nicht slafen!")
Außerdem weckt Oli Jan morgens, der äußerst ungehalten reagiert wenn jemand anders seinen Schönheitsschlaf beendet als er selbst :-D

Also schläft er bei uns bis unser Umbau fertig ist, dann haben beide ein eigenes Zimmer!

Ich würde mir keinesfalls von anderen Leuten sagen lassen, wie lange ich mein Kind im Schlafzimmer schlafen zu lassen habe oder auch nicht- das geht überhaupt niemanden was an außer dich selbst und deinen Mann!
Also laß dir nicht reinreden, es ist eure Sache!


LG
Lily
 
S

Sally

Wir haben Vinzent "ausquartiert" als er 16 Monate alt war. Ich denke, um so später man es macht, um so schwerer wird es für die Kinder. Aber ich finde es richtig, wenn die Kinder das 1. Lebensjahr bei den Eltern schlafen. Danach sollte man langsam über den Umzug ins KiZi nachdenken.
Vinzent hat es fast gar nichts ausgemacht. Ich habe anfangs mehr drunter gelitten als er.
 
M

MoniJe

Chantal ist kurz vor ihrem erstem Geburtstag ins Zimmer zu ihrer großen Schwester, da die es sich so arg gewünscht hat.
Zwei, drei Tage hat es gedauert bis sie sich daran gewöhnt hat.
Ich muss sagen, dass es seit dem mit dem durchschlafen besser wurde.
Sie ist früher 2-3 mal kurz aufgewacht, Schnuller rein und weitergeschlafen.
Seit sie aber im Kinderzimmer ist schläft sie fast immer durch.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.309
2.487
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Ariane war gar nicht bei uns im Schlafzimmer, hat von Anfang an im eigenen Kinderzimmer geschlafen - dafür aber auch 6 Stunden durch.

Beim Baby wissen wir es noch nicht. Geplant ist, dass es bei Ariane ins Zimmer zieht. Wirds aber ein Quirl, ist wohl unser Schlafzimmer die einzige Alternative, um der Großen die Nachruhe zu lassen.

berichtet
Andrea
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
Louisa wurde mit knapp 6 WOchen ausquartiert. Sie schlief klasse durch und so konnten wir sie ohne Bedenken in ihrem Zimmer schlafen lassen.

Zwischendruch gabe es mal eine Phase, da hat sie gute 5 Monate mit in unserem Bett geschlafen, aber auch das haben wir hinter uns gebracht !!
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
wir haben jan 1 woche nach seinem ersten geburtstag umquartiert.

ich wollte ihn auf jeden fall das erste lebensjahr bei uns im schlafzimmer haben, weil ich wegen sids so angst gehabt ahbe (die besten prognosen haben kinder im eigenen bett im zimmer der eltern, so haben wir es auch gehabt)

bedingung f den umzug war aber auch, dass er durchschläft, was er ab ca 11 monaten getan hat. sonst hätte ich noch länger zugewartet.

:winke:
jackie
 
G

Grisu

Manuel schläft jetzt mit seinen knapp 2 Jahren noch immer bei uns im Bett - und ich gehe da einfach nach meinem Gefühl.
Egal was andere dazu für Theorien haben. Mir ist es einfach wichtig, dass Manuel in Ruhe einschläft.
Es kommt alles wie es kommen soll und jedes Kind ist verschieden - so ist auch das Schlafen bei den Kindern verschieden und wann sie bereit sind, im eigenen Bett ohne Mama zu schlafen.

Liebe Grüße
Christine