Wie hättet ihr reagiert?

Wie hättet ihr reagiert?

  • Gebrüllt wie Familie 1

    Abstimmungen: 9 14,5%
  • Gesäuselt wie Familie 2

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Ruhig erklärt wie Familie 3

    Abstimmungen: 51 82,3%
  • ganz anders, nämlich............

    Abstimmungen: 2 3,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    62

Krawumbuli

Mama Liebenswert
21. Juni 2003
7.083
63
48
tief im Süden
:winke:

Mich würde mal interessieren, wie ihr in folgender Situation reagiert hättet:

3 Familien, pro Familie 2 Kinder, sind auf einem Dorffest. Die 3 ältesten Kinder sind 5, 5 1/2 und 6 Jahre alt, die 3 jüngeren 1, knapp 2 und knapp 3.

Die 3 ältesten und der knapp Dreijährige wuseln auf dem Fest rum und fangen an, in einem Vorgarten Rosen zu pflücken und schenken sie danach der jeweiligen Mama

Reaktion Familie 1 (gebrüllt): Sagt mal, spinnt ihr?? Das dürft ihr nicht!! Das ist ja geklaut. Wenn ihr nicht sofort aufhört, gehen wir heim

Reaktion Familie 2 (gesäuselt): Danke, mein Schatz für die schöne Blume, das ist ja ganz lieb von dir

Reaktion Familie 3 (normaler Ton und Lautstärke): Die Blumen sind sehr schön. Aber ich finde es nicht in Ordnung, wenn du einfach bei anderen Leuten im Garten Blumen pflückst. Uns würde es auch nicht gefallen, wenn jemand in unserem Garten einfach Blumen holt. Mach das nicht mehr.


Lacht mich nicht aus, aber es interessiert mich echt. Danach ist nämlich eine ziemliche Diskussion zwischen Familie 1 und 2 aufgekommen. Eine Familie davon waren wir, ich verrat euch aber noch nicht welche, möchte erst eure Antworten dazu lesen :zwinker:
 

Casi

Quak das Fröschlein
12. April 2007
8.876
15
38
Groß Kreutz
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Ich hätte gebrüllt :oops: und dann wohl ruhiger erklärt warum also so wie Familie 3 ;)
 

Rona Roya

Gehört zum Inventar
7. September 2002
5.309
8
38
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Huhu,

ich hätte wie Familie 3 reagiert- nur den Zusatz: "oh, die Blumen sind aber schön" weggelassen.

LG
 

Alena

Dauerschnullerer
27. Dezember 2005
1.942
0
36
Rheinland
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Hab jetzt auch die 3 angeklickt;

Sofort rumbrüllen find ich generell nicht gut, zumal die Kinder in dem Augenblick wahrscheinlich nicht darüber nachgedacht haben, dass sie die Rosen nicht einfach abreißen dürfen, auch wenn sie es vielleicht "theoretisch" wissen. Denn auch in diesem Alter haben Kinder noch keine gute Selbstkontrolle.

Und Antwort 2 käme für mich aber auch nicht in Frage, denn auch wenn sie es gut gemeint haben und vielleicht sogar stolz auf ihre "gute Idee" sind wäre es mir doch wichtig klarzumachen, dass man eigentlich nicht einfach bei anderen Leuten Blumen pflücken darf.
 

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Ich hätte gebrüllt :oops: und dann wohl ruhiger erklärt warum also so wie Familie 3 ;)

So hätte ich auch reagiert.:rolleyes:

Im ersten Moment hätte ich "gebrüllt" weil meine fast 5-jährige es eigentlich besser wissen müsste.
Im Nachhinein hätte ich ihr erklärt warum ICH so reagiert habe und (nochmal) wiederholt warum man soetwas nicht macht!


Ich weiß nun nicht welcher Part ihr wart aber die säuselnde Familie,sorry,geht garnicht.
Welche Werte werden den Kindern denn da vermittelt?!:ochne:
 

Traumtänzerin

Familienmitglied
18. Januar 2009
890
0
16
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Erst mal gebrüllt. Das müssen die Kinder in dem Alter eigentlich wissen dass man das nicht macht. Meiner Mutter war vor ein paar Tagen in der gleichen Situation. Meine Tochter hat ihr eine selbstgepfückte Pfingstrose vom Heimweg mitgebracht. Meine Tochter hatte Glück, dass ich nicht an der Tür war als sie heim kam :bruddel: ;)
 

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
18.447
2.107
113
AW: Wie hättet ihr reagiert?

Ich habe mal das Brüllen angeklickt. :oops: Es trifft es zwar auch nicht, aber bedanken für gestohlene Blumen wie Familie 2 Kommt für mich nicht in Frage.

Erklären würde ich immer. Familie 3 klingt aber ein wenig nach Ewiggerede. Da schaltet mein Kind auch ab.

Ich hätte wohl nicht gebrüllt, aber kurz und klar gesagt, dass das nicht geht und auch warum das so ist. Mein Kleiner ist in dem Alter der drei Älteren und der weiß, dass man anderen nichts einfach wegnimmt. Auch keine Blumen aus fremden Gärten. Vielleicht hätte ich auch ruhig erklärt, dass wir uns bei den Besitzern des Gartens entschludigen gehn müssen, weil die ganz traurig sein werden, weil ihre Bliumen weg sind.
Vielleicht hätte er auch als Konsequenz bis zum Ende des Festes an meiner Hand bleiben müssen, weil er noch nicht vernünftig genug ist alleine über so ein Fest zu gehen.
Bei den Kleineren hätte ich wie Familie 3 reagiert.