Wart ihr geburtsvorbereitend zur Akkupunktur?

Bist du geburtsvorbereitend zur Akkupunktur gewesen und hat es deiner Meinung nach geholfen?

  • ja ich war zur Akkupunktur und es hat etwas bewirkt

    Abstimmungen: 2 66,7%
  • ja ich war zur Akkupunktur, es hat aber nichts bewirkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • nein ich war nicht zur Akkupunktur

    Abstimmungen: 1 33,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
K

Kerstin mit Kim

Hallo,

das würde mich ja brennend interessieren. Ich war 3 Mal zur Akkupunktur und bin der Meinung es hat geholfen. Kim war unser 1. Kind und innerhalb von 7 Stunden war alles vorbei. Nachdem die Fruchtblase geplatzt war, hat es noch 3,5 Stunden gedauert. Die Entbindung an sich war auch sehr leicht und nicht schmerzhaft. Es ging auch ohne Schnitt und gerissen bin ich auch nicht. Hatte nur eine kleine Schramme.
Wie sind eure Erfahrungen mit Akkupunktur? Und die die von euch waren, musstet ihr etwas bezahlen? Unsere Klinik hat das kostenlos gemacht.
Liebe Grüße
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Hallo Kerstin,

Akupunktur gut angewandt wirkt ganz bestimmt!
Für Fridolins Geburt war es zwar nicht notwendig, aber ich hatte mir die Hebamme danach ausgesucht, ob sie es bei Bedarf kann. Unsere Geburt war aber trotzdem ähnlich wie Deine.

Ich hatte Akupunktur NACH der Geburt: Mein Wochenfluß war nicht in Ordnung, die Milchbildung schlecht und die Stimmung im Keller...
Nach der ersten Nadelung sah der Wochenfluß aus, wie er aussehen soll! Das war schon verblüffend!
Zusätzlich habe ich auch chinesische Kräuetrtabletten bekommen.

Das waren allerdings alles Privatbehandlungen.

Liebe Grüße
 
T

Tati

Bei Tabea hatte ich in meiner Entbindungsklinik zuvor Akkupunktur gemacht. War aber eher skeptisch, würde ich mal sagen.
Meine Geburt dauerte dann von der 1. Wehe bis das Kind da war 6 Stunden.
Danach sagte die Hebamme, dass dies als Erstgebärende schon schnell war. Ich fragte sie, ob es an de Akkupunktur lag. Sie meinte: "Tja, das weiß man halt nie so genau. Man kann ja nicht austesten, wie die Geburt verlaufen wäre, ohne Akkupunktur vorher. Aber ich denke schon, dass es bei Ihnen geburtsverkürzend gewirkt hat."

Bei Lara hatte ich dann auch Akkupuktur gemacht.
(Noch :o bei den Nadeln am kleinen Zeh, bekomme ich jetzt noch feuchte Hände, wenn ich daran denke!)
Und bei Lara dauerte es 4 1/2 Stunden.
(Aber das zweite kommt ja eh immer schneller, sagt man.)

Ob die Akkupunktur nun geholfen hat?
Ich kann es ehrlich gesagt, nicht wirklich richtig beantworten.
Ich glaube aber mal: JA!

Und beim dritten Kind werde ich es wieder machen. :-D


Lieben Gruß Tati
 
Sonja

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.645
109
63
:winke:

Ich war zur Akupunktur und habe jetzt mal das Erste angeklickt - obwohl ich einen KS hatte.

Ich bin jedoch davon überzeugt, dass es "hilft".

Bei mir hat die Akupunktur zumindest bei einigen Schwangerschaftsbeschwerden geholfen.

Meine Schwester war bei beiden Kindern zur Akupunktur und ihre Kinder kamen jeweils in 2 - 3 Stunden :bravo: ohne Schmerzmittel.

Liebe Grüße
 
Sonja

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.645
109
63
Noch bei den Nadeln am kleinen Zeh, bekomme ich jetzt noch feuchte Hände, wenn ich daran denke!)
Hör auf *grusel* - meine Finger sind so schwach, dass ich nicht mehr tippen kann - :heul:

Das tut nicht richtig weh, gell - ist aber furchtbar unangenehm und - ach ich krieg schon wieder Gänsehaut.

Liebe Grüße
 
D

Désirée

Ich hatte KEINE akupunktur, hatte aber TROTZDEM NE ECHTE TRAUMGEBRUT :bravo:

:winke: Désirée :bussi:
 
F

fuepa

Antwort war schwierig,

denn ich hatte einen eigentlich nicht vorgesehenen KS, daher weiss ich nicht ob die Akupunktuir was geholfen hätte