Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Röschen, 9. Februar 2012.

  1. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Ja, ich wußte es vorher und ja, es macht ja auch sehr viel Spaß, mit ihr zu arbeiten.

    Allerdings macht es so gar keinen Spaß, wenn sie sich Sachen heimlich abguckt und dann ausprobiert, wenn wir nicht da sind.

    Momentan ist ja nur das Wohnzimmer hundesicher ausgestattet und da bleibt sie auch alleine drin, wenn wir mal weg sind.

    Da wir vor einiger Zeit das große Wohnzimmer in einen Wohn- und einen Arbeitsbereich geteilt haben und demnach keine Tür da haben, hat uns die ganze Zeit ein Krabbelgitter sehr gute Dienste geleistet.

    Tja, nun hat sie aber von uns gesehen, dass wir diese Gitter zum durchgehen auf die Seite schieben. .... Hätten wir mal besser heimlicher machen sollen :roll:

    Ich war nun heute Vormittag nach der Schule mit Erne zwei Stunden unterwegs - und das ist normalerweise eine Zeit, die das Hundemädel durchaus alleine bleibt.

    Nur als ich heute nach Hause kam, sah ich das angehängte Bild (bitte den Bildschirm um 90° nach rechts drehen ;) ) ... da hatte sich wohl doch eine gelangweilt und mit Hilfe ihres Könnens sich selbst Beschäftigung verschafft. doppel:roll:

    IMG_2661.jpg


    Kehrende Grüße

    Rosi,
    die sich dann wohl was anderes für die Abtrennung überlegen muss :roll:
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.669
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    :hahaha: :hahaha: :hahaha: :sagnix:

    :umfall:

    Nett..... :entsetzt:

    Ich weiss noch, wie Ruby mir mal die Muelleimer "ausgeraeumt" hat und wie die Kueche danach aussah! :umfall:
    Auf dass du bald eine funktionierende Loesung fuer ein "hundesicheres" zu Hause findest....



    :zwinker:
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.264
    Zustimmungen:
    383
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Dahoam
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    Erinnert mich irgendwie an Felix:hahaha:

    Ev. wollte er ein junger Hund werden....

    Lg
    Su
     
  4. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    :umfall:

    Ich empfehle dieses : http://www.amazon.de/Safety-1st-35023741-selbstschlie%C3%9Fendes-Schutzgitter/dp/B003VIWJZC/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1328812964&sr=8-1-spell

    Das ist bei uns im Wohnzimmertürrahmen, da wir dort auch keine Tür haben.

    Ich persönlich tue unsren Sam in seine FlugBox, da wir zum einen keine Möglichkeit haben einen hundesicheren Raum zu gestalten und er zum anderen alles anknabbert und auch frisst. So ist er dann auch selbst geschützt und er liebt seinen "Hundeplatz"

    :schaufel: ich hätte nur diese hier und denk schippend an dich :)

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    Jaja, lach ihr nur :nasehoch:

    Sandra, das ist mal eine Idee, die würde ich dann für Küche Wozi nutzen, da könnte ich die auch einspannen und die vorhandene Absperrung mit Tür am Regal fixieren *grübel*

    Und das mit der Box wird wohl - bis wir eine bessere Lösung finden - die Wahl werden .... auch wenn sie da nicht wirklich gerne rein geht ...


    Grübelgrüße

    Rosi
     
  6. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    :) Ja so ein Welpe ist immer aufregend. Die zeigen einem Dinge, wo man im Leben nicht dran gedacht hätte :)

    Wir haben die Box halt auch immer sehr positiv verknüpft, anfangs immer drin gefüttert und wenn er reingeht, gibt es immer ein besonderes Leckerchen, aber anders geht es halt bei uns nicht. Selbst das Hundespielzeug darf ich ihm nicht unbeobachtet lassen *seufz* und neulich hatte er doch glatt eine Socke vom Kleinen im Häufchen :umfall: Da bin ich froh, das die wieder rauskam, hätte auch anders ausgehen können.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit eurem Kobold

    Sandra
     
  7. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    Rosi, das kenn ich leider auch von unserer Buffy. Ganz schlimm teilweise. Gitter schiebt sie auch auf bzw. rennt sie ganz um. Die mußten wir schon entfernen. Bei ihr half bisher nur ein textiler Maulkorb, damit sie nicht alles auseinander rupft wenn wir nicht da sind...Hab auch noch keine bessere Lösung gefunden.... :ochne:

    LG
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.987
    Zustimmungen:
    152
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Von der Schwierigkeit, einen intelligenten Hund zu halten

    Rosi, pädagogisch unwertvoll hab ich hier grad einen Lachanfall. Sorry.

    Cora liebt ihre Box, da gab es immer besonders tolle Leckerchen und man wurde auch nicht immer eingesperrt, wenn man reingeschickt wurde. Aber ich glaub, dir brauch ich das nicht zu erzählen ;) Sie schläft noch heute am liebsten darin.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...