Virale oder bakterielle Erkaeltung?

ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
7.658
2.233
113
Tblisi/Georgien
Hallo zusammen,

Kann man als Laie eigentlich den Unterschied feststellen? Ich hab seit fast 2 Wochen eine ERkaeltung und irgendwie scheint es nicht besser zu werden...nun hab ich auch noch einen fiesen trockenen Husten, der mich besonders nachts wachhaelt. Alle moeglichen Hausmittel wende ich schon an...aber AB wuerde ja eh nur bei bakterieller Ursache helfen und moechte ich auch nicht nehmen...aber wie lange wuerde denn eine Virusinfektion ungefaehr dauern? Kann man das ohne Bluttest sagen?

:winke:
 
321Mary

321Mary

Gehört zum Inventar
2. Juli 2014
2.094
503
113
43
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Liebe ElliS! Bin zwar auch Laie, aber soweit ich weiß, starten Infektionen meist durch einen Virus. Die Bakterien hängen sich sozusagen dann später mit dran. Eine Virusinfektion kann schon 2 Wochen dauern. Die bakterielle Infektion kann man auch daran erkennen, dass der Schleim grünlich wird. Vielleicht lieber mal zum Doc? Wünsche gute Besserung!
 
Landmutter

Landmutter

Gerade reingestolpert
30. November 2014
9
0
1
Niedersachsen
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Eine endgültige Unterscheidung kann man erst im Labor feststellen.
Allerdings gibt es eine Faustregel wie man die Infektion einschätzen kann.
Wie schon 321Mary sagte: ""...soweit ich weiß, starten Infektionen meist durch einen Virus.
Die Bakterien hängen sich sozusagen dann später mit dran.""
Auch das mit dem Schleim ist richtig. Bei einer viralen Infektion wird der Auswurf gelblich,
bei einer bakteriellen zunehmend grün. Das ist auch der Grund, warum viele Ärzte trotz
viralen Infektion Antibiotika verschreiben, weil später sehr oft die Bakterien kommen.
 
Krawumbuli

Krawumbuli

Mama Liebenswert
21. Juni 2003
7.033
0
36
46
tief im Süden
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Ist aber auch umgekehrt möglich, dass sich auf einen bakteriellen Infekt noch ein Virus "draufsetzt". Das mit dem Schleim stimmt ziemlich, viral eher weisslich bis leicht gelb, bakteriell eher grün-gelb.
Wir in unserer Praxis haben einen CRP-Schnelltest. Das CRP ist ein Entzündungsmarker, der bei viralen Infektionen nicht ansteigt, nur bei bakteriellen. Somit bekommt bei uns nicht automatisch jeder mit Infekt ein Antibiotikum
 
ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
7.658
2.233
113
Tblisi/Georgien
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Ah, danke, dann scheint es ja noch im 'normalen' Bereich zu sein und die Farbe passt auch noch...am meisten nervt halt dieser trockene Husten, der mich dann nachts wachhaelt...hab heute literweise frischen Ingwertee mit Honig getrunken und Rinowash und so gemacht...hab noch was abenteuerliches im Internet gelesen...die Atemwegszonen am Fuss mit frischem Knoblauch einreiben, dicke Socken drueber und ab ins Bett!
Da mein Mann nicht da ist werd ich das ausprobieren...bin verzweifelt! :jaja:
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
28.732
3.444
113
47
Dahoam
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Bei uns hat die halbe Familie diesen komischen Husten, hauptsächlich Nachts und am schlimmsten Felix......

Ich habe ihn auch und ich bekomme eigentlich nie Husten, bin eher die Halsweh-Tante.
 
Vivi+Niklas

Vivi+Niklas

Löwenmama
10. November 2010
6.362
17
38
39
Im Westen
AW: Virale oder bakterielle Erkaeltung?

Ich hab den momentan auch. Zum Verrücktwerden, echt!!! :bruddel: Mir hilft Phytohustil unglaublich gut! Ist eon neuer pflanzlicher Hustenreizstiller 'bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenbereich und trockenem Reizhusten'. Bei Fenja war der Husten damit nach 12 Stunden komplett weg! :umfall:

Weiß nur nicht ob's den in Indien gibt??? :(

Gute Besserung! :bussi: