vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.992
935
113
Südschwarzwald
Hallo zusammen,

seit rund zwei Monaten hat Melissa immer wieder so richtig fiese, grosse Pusteln am Körper.

Angefangen hat es unter den Armen, das sind dann meist drei oder vier ziemlich nah beinenander, durchmesser von 3mm-1cm

Sieht aus wie Mückenstiche und scheinen auch so schlimm zu jucken :(

Der Doc meinte, dies sei Herpes (nach einem Blick darauf) hat uns Tannolact geben und nach Hause geschickt.

Einige Tage später kommen neue dazu.... dann ist wiedermal eine Woche oder zwei Ruhe bevor es neue gibt.

Bisher hatte sie die: Oberschenkel, am Bauch, unter den Armen, im Nacken...

Nun denke ich heute, als sie mir wieder neue zeigt: Mensch, gestern war sie doch im Sandkasten... die Tage davor wegen Regen nicht.. und es gab auch keine neuen.

Eigentlich war ich jetzt dran, einen Termin beim Hautarzt zu machen, aber im moment bin ich fast davon überzeugt es hängt mit dem Spielen im Sand bzw. im Garten zusammen.

Heute Nachmittag versuche ich mal ein Foto von so einem "Ding" zu machen.

Meine Frage ist aber: Was tut man denn dagegen? Abduschen alleine scheint ja nicht zu reichen :ochne:

Ich habe mal über die Suchfunktion gesucht, irgendwann hat jemand mal ein Foto eingestellt von so Stichen, und ich meine das waren Stiche von Grasmilben oder sowas. Ich finde nur den Fred grad nicht :rolleyes:

Grüssle Sabrina

So, hier nun die Fotos von den riesen Dingern :umfall: Melissa scheint schon ordentlich gekratzt zu haben, abgesehen davon sind sie genau am Hosenbund (da, wo die Milbe nicht weiter kommt, passt doch... :rolleyes: )


attachment.php

attachment.php


bei diesem Bild oben, sieht man oben an den anderen noch einen Pickel, der etwa 2 Wochen alt ist. Also so gut wie abgeheilt, aber sehen kann man sie ewig... auch etwas was dazu passen soll...

attachment.php
 
Zuletzt bearbeitet:

Claudia

glücklich :-)
24. April 2003
18.447
287
83
daheim
www.familie--peters.de
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Bei Ela im Riesenmückenstich-Thread kam die Vermutung mal auf und wenn ich mich recht entsinne, hatte Tami mal vor drei oder vier Jahren danach gefragt.

Und wenn Du die Bildersuche von Mr. Google mal machst mit Sandflöhe und Grasmilben? Da kommen auch Ergebnisse mit hautbildern. Bei Grasmilben muss man soweit ich weiss nix machen, kann mit Fenistil den Juckreiz lindern. Sandflöhe wiess ich nicht.

:winke:
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.992
935
113
Südschwarzwald
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

:winke:

die Google-Bildersuche habe ich genutzt, es sind nur sehr wenige Bilder von Grasmilben-Bisse zu finden.

Aaber: Ich habe mich mal etwas belesen und da steht, dass oftmals mehrere Stiche auftauchen, meistens erst nach ca. 24 Stunden (Melissa hat die immer erst Morgens nach dem aufstehen bemerkt)
an STellen wo die Milben nicht weiter kommt.

Das alles passt zu diesen Pusteln/Pickel was weiss ich...

Einzig was ich noch nicht so genau sagen kann, WANN sie aufgetaucht sind. Ich werde jetzt auf jedenfall mal ein Foto davon machen und einstellen. Und je nachdem was Anke dazu meint gehe ich entweder zum Hautarzt oder beobachte, wann sie jeweils neue bekommt. Ob sie wirklich Tag's zuvor immer in der Wiese gespielt hat.

Grüssle Sabrina

PS: Es war im Hund-Katzemaus Forum von Jaspis, habe den Beitrag noch gefunden. Nur leider ist der Anhang nicht mehr zu sehen wo sie ein Foto gezeigt hat:rolleyes:
 

ConnyP

Die Harmlose
6. März 2003
9.236
2
38
45
Wiesbaden
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Herpes? An diesen Stellen? :???:

Naja, der Arzt wird wissen, von was er redet, aber nach Deiner Beschreibung klingt es ziemlich nach Grasmilben. So ähnliche Viecher sitzen glaub ich auch im Sand. Wir hatten auch schon die ersten Bisse dieses Jahr, und die jucken wirklich fies.

Machen kann man da gar nix, wenn Du sie abduschst nach dem Spielen, ist es schon zu spät.
Also nur hinterher Fenistil oder Soventol drauf :rolleyes:
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.992
935
113
Südschwarzwald
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Herpes? An diesen Stellen? :???:

Hab ich mich auch gefragt...aber er meinte dann: Seien sie froh hat sie es sich nicht in die Augen geschmiert, das wäre viel schlimmer. Tatsächlich aber hatte sie kurz zuvor ein Bläschen im Mund...

Naja, der Arzt wird wissen, von was er redet, aber nach Deiner Beschreibung klingt es ziemlich nach Grasmilben. So ähnliche Viecher sitzen glaub ich auch im Sand. Wir hatten auch schon die ersten Bisse dieses Jahr, und die jucken wirklich fies.

Machen kann man da gar nix, wenn Du sie abduschst nach dem Spielen, ist es schon zu spät.
Also nur hinterher Fenistil oder Soventol drauf :rolleyes:

Hm, ich habe die Fotos jetzt mal beim ersten Beitrag angefügt, mal sehen was ihr dazu meint :ochne:

Grüssle Sabrina
 

Helga

Frau G-Punkt
28. Juni 2002
22.176
9
38
zu Hause
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Brini, das sieht echt komisch aus ! Ich würde alsbald mal zu einem Hautarzt gehen und draufschauen lassen, falls Anke jetzt nicht hier rein schaut !

Gute Besserung Deiner Maus !
 

ConnyP

Die Harmlose
6. März 2003
9.236
2
38
45
Wiesbaden
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

also ich würd bei meiner "fachmännischen" Diagnose bleiben udn denken, dass es Viecher waren :jaja:
Kann man natürlich gaaaanz toll anhand eines Fotos beurteilen :ironie:, aber so sieht das bei uns auch aus - auch die Verteilung. Immer in den Beugen, Leisten, innen - oder unten an den Waden.
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.992
935
113
Südschwarzwald
AW: vielleicht doch nicht Herpes...Sand-/Grasflöhe?!

Brini, das sieht echt komisch aus ! Ich würde alsbald mal zu einem Hautarzt gehen und draufschauen lassen, falls Anke jetzt nicht hier rein schaut !

Gute Besserung Deiner Maus !

Danke Helga :bussi:

ich werde, wenn Anke dies auch so sieht, trotzdem zum Hautarzt gehen. Nicht dass sie da was rumschleppt was man behandeln könnte. Aber auf ihre Meinung warte ich erstmal. Wir hatten das letztes Jahr schon einmal, da wusste selbst der KIA nicht was es damit auf sich hat. Flöhe/Läuse oder Wanzen hat er ausgeschlossen :rolleyes: Na immerhin etwas... meine grösste Sorge war ja bisher immer Wanze, weil es immer Morgens nach dem aufstehen da war *schüttel*

also ich würd bei meiner "fachmännischen" Diagnose bleiben udn denken, dass es Viecher waren :jaja:
Kann man natürlich gaaaanz toll anhand eines Fotos beurteilen :ironie:, aber so sieht das bei uns auch aus - auch die Verteilung. Immer in den Beugen, Leisten, innen - oder unten an den Waden.

Das ist es ja, Fotos sind auch nicht alles. Aber ich denke schon, dass ich nun das Rätsel selbst gelöst habe. Es passt einfach ZU gut, was ich gelesen habe und was Melissa da hat. Die Stellen wo die Dinger auftauchen, wie lange sie bleiben, die grösse...

ich habe nur bisher nicht so genau beobachtet was Melissa am Tag zuvor gemacht hat. Aber ich denke auch das wird noch passen..

Grüssle Sabrina