Viburcol N...

Fidelius

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
Hallo Leonie!!!!!

Jaron hat in letzter Zeit totale Schreikrämpfe, ich habe keine Ahnung warum. Es ist nichts anders als sonst bei uns.
Am schlimmsten ist es, wenn er ins Bett soll, er ist wirklich totmüde, schläft fast auf dem Arm ein, aber sobald wir in die Nähe des Bettes kommen dreht er durch.
Was ihm total gut hilft ist Viburcol(bekommt er auch bei Zahnungsbeschwerden).
Jetzt meine Frage:
Kann ich das ohne Bedenken geben, oder kann es auch passiren, das er sich daran gewöhnt und hinterher gar nichts mehr ohne Zäpfchen geht???????
Kann man das auch überdosieren?????ß
Heute hat er 2 Stück bekommen, aber ein gutes Gefühl hatte ich dabei absolut nicht!!
 
Fidelius

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
Danke für den Link, Tati!!

Habe noch die Rescuetropfen besorgt und Jaron vor dem Schlafen je einen TRopfen in jede Handfläche eingerieben.

Er ist auch ohne schreien eingeschlafen, ich weiß allerdings nicht, ob das an den Tropfen lag, oder daran, das er vom Feiern so müde war...

ich warte mal morgen ab.
 
Taliana

Taliana

Miss Rehauge
10. August 2002
3.093
0
36
Hallo Carina

Ich wünsche deiner Yamila alles, alles Liebe zum Geburtstag. Jetzt ist die Maus schon drei :bravo: :bravo: und bestimmt bald ein Kindergartenkind. Deiner Großen nachträglich einen schönen Tag.

:laola: :happybirthday: :laola:


Liebe Grüße

Sandra
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo,
zwei Stück pro Tag sind auch bei kleinen Babys in Ordnung. Auch wenn es homöopathisch ist, immer an die Packungsbeilage halten, damit liegst Du dann nicht falsch. Da Du es ja genau nach dem Schema gegeben hast, brauchst Du bestimmt kein schlechtes Gewissen zu haben!
Schön, daß auch die Rescuetropfen helfen, die werden ja bei ganz ähnlichen Indikationen angewandt. :)
Lieben Gruss Leonie
 
Fidelius

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
Danke Leonie!

Seit gestern ist es besser. Er schläft jetzt wenigstens abends ohne Gezeter ein. WEnn er aber nachts oder mmmmfrüh morgens waaach wird, dnn beruhigt er sich iimmer noh schwer.

Zum größten Übel hat er (und Yamila auch) seit Sonntag auch noch eine eitrige Bindehautentzündung.Die armen beiden süßen hatten heute morgen total Panik, als die Augen verklebt waren nd nicht aufgingen.

Hast du da noch gute Tips???
 
Sonja

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.669
111
63
Wenn ich mich an dieser Stelle einmischen darf:

Bei Bindehautentzündung helfen Euphrasia Augentropfen (Augentrost) - diese gibt es als Einmaldosen in der Apotheke.

Es gibt auch Euphrasia Globuli - hier weiß ich leider die Dosierung nicht - Leonie vielleicht?

Zu den Viburcol hätte mich noch interessiert, wie viele Tage hintereinander man es geben darf :-? .

Liebe Grüße

Sonja

P.S. Übrigens haben wir die verklebten Augen immer mit Lavendelessenz oder -tinktur mit einem Wattebausch abgewischt, bis sich die Verkrustungen gelöst haben. Hat das schon mal jemand gehört? Da ich das Fläschchen damals von meiner Hebamme bekommen habe, weiß ich auch nicht, ob man das so in der Apotheke kaufen kann :???:

Achja - und keine Kamille an die Augen - hab ich auch vorher nicht gewusst - ich dachte immer, Kamille hilft gegen alles.
 
Fidelius

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
Hallo Sonja!
Das mit Kamille wußte ich.

Euphrasia AT haben wir auch erst genommen, aber der Augenarzt heute hat Tropfen und Salbe verschrieben, die Antibiotika enthalten.
Aber der Tip mit der Lavendelessenz hört sich gut an. Werde mal meine Hebamme anrufen und nachfragen

Danke Dir!