Verschleimt!

J

Josy

Hallo Petra!

Johanna hat immer von Zeit zu Zeit Schleim im Hals und (glaube) Rachen.
Haben vor kurzem mit der Breikost angefangen und haben jetzt den verdacht, daß sie nicht mehr essen will, weil sie so verschleimt ist.
Was können wir denn dagegen machen?
Wenn ich es unserer Kinderärztin sage, dann hört sie Johanna ab, sagt, daß man nichts hört und gibt uns halt Mucosolvan.
Will ihr dieses Zeugs aber auch nicht immer geben, oder macht das nichts?
Danke für deine Hilfe.
 
Petra

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.827
2
38
Hallo Daniela,
ich würde erstmal abwarten- vielleicht muss sie sich an die etwas zähere Beikost gewöhnen!Vielleicht bleibt sie ihr "im Halse stecken" und wirkt deshalb verschleimt.
Isst sie denn gar nichts mehr?Habt ihr mal die Sorte gewechselt?

Mucosolvan macht zwar nichts, würde ich aber wie jedes Medikament nicht auf Dauer geben!

Biete Johanna auf jeden Fall zusätzlich viel Flüssigkeit an.

Grüße,
Petra :ute:
 
J

Josy

Hallo Petra!

Johanna ist seit ihrem zweiten Lebensmonat schon sehr oft verschleimt gewesen. Das andere schon gesagt haben "was hat sie denn", weil sie so geröchelt hat.
Es geht jetzt schon so lange dahin und es wird einfach nicht besser. Mal ist es besser dann wieder schlechter.
Hängt also eher nicht mit der Beikost zusammen. Wir haben da auch schon die Sorte gewechselt.

Liebe Grüße
 
Petra

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.827
2
38
Hm, komisch..... :-?
Ist sie denn tatsächlich verschleimt, wenn sie so röchelt oder ist es eher, als hätte sie die Nase zu?Also so, als ob etwas in der Nase verengt wäre?Das könnte auch sein, ist dann angeboren, das müsste sich dann ein HNO anschauen.
Grüße,
 
Bienski

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.888
6
38
49
Huhu Josy!


Hat sie vielleicht eine Kuhmilch Allergie?
Das war bei dem kleinen Sohn von einer Bekannten so. Er war sehr oft "erkaeltet" (war quasi ein Non-stop Husten mit laufende Nase) und dann hat ihm seine Mutter HA Nahrung gegeben und es ging ihm wunderbar.
Also eine richtige Allergie war es nicht (jetzt vertraegt er Kuhmilch) das war (heisst das so auf Deutsch?) eine Kuhmilch Unvertraeglichkeit (lactose intolerance).


Liebe Gruesse
Sabine
:tippen:
 
J

Josy

Hallo Petra!

Nein, es ist nicht die Nase. Wenn mal wieder was hoch kommt, war ab und zu schon mal Schleim dabei.
Glaub also nicht, daß es eine Verengung der Nase ist.
Es kommt nur leider ganz selten Schleim rauf.

@Bienski: Danke für den Tip, aber sie hat keinen Hust und ihre Nase rinnt auch nicht. Gott sei Dank. So eine Kuhmilchunverträglichkeit wäre ja auch blöd!

Liebe Grüße
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.665
1.249
113
Aehm,
mal ein Vorschlag einer Unqualifizierten. Wuerdet Ihr mal eine homoepathische Konstitutionsbehandlung versuchen wollen? Bei so chronischen Wehwehchen kann ein Homoepath Wunder bewirken.
Behandlung klingt so dramatisch. In Wirklichkeit verbringt Ihr etwa eine Stunde mit dem Homoepathen und Ihr werdet Loecher in den Bauch gefragt + er/sie bekommt einen Eindruck vom Wesen des Babies. In dieser Zeit ermittelt er/sie Johannas Konstitutionsmittel, und dann bekommt sie ein oder zwei mal Globuli. (Und dann abwarten..., bei "Fehldiagnose" evtl. noch mal noetig).
Lulu