Verhütung nach der Geburt?

Laelie

Gehört zum Inventar
3. Dezember 2009
2.144
6
38
34
Niedersachsen
Hallo,

ich weiß, ich bin noch SEHR früh dran mit der Frage, aber ein Freund von mir hat mir vorhin erzählt, dass er zum Babygucken bei einer Bekannten eingeladen ist, die 10 Monate nach der Geburt des 1. Kindes jetzt das 2. bekommen hat :umfall: Sie dachte, wenn sie stillt, kann sie nicht schwanger werden :rolleyes:

Also, ich muss ganz ehrlich sagen, das wäre mein absoluter Horror, wenn ich so kurz nach der Geburt wieder schwanger werden würde - da guck ich lieber jetzt schonmal, was für Verhütungsmöglichkeiten wir nach der Geburt haben. Weil so schnell wieder schwanger werden will ich auf keinen Fall!! :ochne:

Ich möchte ja auf jeden Fall stillen und ich habe im Kopf, dass da sehr viele Verhütungsmethoden schonmal wegfallen!? Fast alles mit Hormonen, NFP sowieso... was bleibt denn da eigentlich noch groß übrig? Die Spirale? Hm. Die Vorstellung, mehrere Jahre einen Fremdkörper im Körper zu haben, find ich ja auch ziemlich befremdlich... Klar, Kondome gehen immer... aber gibt's da nicht auch gute Alternativen zu?
 

frankanton

Puffbohne
23. September 2009
4.732
0
36
AW: Verhütung nach der Geburt?

Cerazette (heiß die so? :???:)...eine östrogenfreie Pille.
Oder eben Kondome...:)
 
L

luna_4878

AW: Verhütung nach der Geburt?

Also meine Frauenärztin hat mir geraten, in der ersten Zeit nur Kondome zu verwenden. Als mein kleiner ca. vier Monate alt war, hat sie mir diese Pille "Cerazette" verschrieben. Die darf man wohl auch während des Stillens nehmen (man nimmt sie auch durch, ohne Pause). Ich hatte durch diese Pille allerdings alle zwei Wochen Blutungen. Ist wohl eine Nebenwirkung. Im Moment läuft es bei uns also immer auf das Kondom drauf hinaus....
 

Laelie

Gehört zum Inventar
3. Dezember 2009
2.144
6
38
34
Niedersachsen
AW: Verhütung nach der Geburt?

Cerazette, ok... hab ich da, was die Einnahme angeht, genau so ein großes Zeitfenster wie bei der normalen Pille oder ist das so eine, die man auf die Stunde genau nehmen muss!? :???:
 
L

luna_4878

AW: Verhütung nach der Geburt?

Also meine Minipille vorher konnte ich immer innerhalb von 12 Stunden nehmen... Bei dieser sagte meine Ärztin mir, die muss passend genommen werden. Hab mir also immer abends um acht den Wecker gestellt...
 

Alena

Dauerschnullerer
27. Dezember 2005
1.942
0
36
Rheinland
AW: Verhütung nach der Geburt?

Nein, soweit ich mich erinnere kann man sie einnehmen wie die "normale" Pille.

Es gibt einige Cerazette-Threads hier, kannst ja ggf. mal suchen gehen. Ich habe sie leider nicht so gut vertragen, nach einigen Monaten hatte ich ständig Zwischenblutungen und das wurde unheimlich lästig irgendwann.
 

Laelie

Gehört zum Inventar
3. Dezember 2009
2.144
6
38
34
Niedersachsen
AW: Verhütung nach der Geburt?

Ich habe sie leider nicht so gut vertragen, nach einigen Monaten hatte ich ständig Zwischenblutungen und das wurde unheimlich lästig irgendwann.

Das glaube ich, dass das lästig wird. Da hätte ich ja auch nicht unbedingt Lust drauf :rolleyes:

Ich geh dann mal nach den anderen Threads suchen...
 

helenahg

Familienmitglied
8. April 2009
863
0
16
Wo auch schon die alten Römer waren
AW: Verhütung nach der Geburt?

10 Monate Abstand ist schon echt krass, d.h. sie war noch Wöchnerin, als sie wieder schwanger wurde. Ich würde ja erst mal abwarten, ob Du so schnell überhaupt wieder Lust (und Zeit) hast, und nicht ohnehin totmüde ins Bett fällst, wenn das Würmchen schläft. Und dafür kann man sich ja ein paar Kondome hinlegen. Wenn Dein Kind so wenig schläft wie meine in den ersten Monaten, dann bist Du froh um jede Minute Schlaf alleine :zwinker:. Und dann kannst Du ja immer noch schauen, ob Du Dir eine stillverträgliche Pille verschreiben läßt.